Constantinesco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Constantinesco
Rechtsform
Gründung 1926
Auflösung 1928
Sitz Paris
Leitung George Constantinesco
Branche Automobilhersteller

Constantinesco war ein französischer Hersteller von Automobilen.[1][2][3]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der gebürtige Rumäne George Constantinesco (1881–1965) betrieb in London die Constantinesco Torque Converter Ltd.[2] 1926 gründete er in Paris ein Unternehmen zur Produktion von Automobilen und stellte im gleichen Jahr Fahrzeuge auf dem Pariser Automobilsalon aus.[2] Der Markenname lautete Constantinesco. 1928 endete die Produktion.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das einzige Modell 5 CV war ein Kleinwagen. Für den Antrieb sorgte ein Zweizylinder-Zweitaktmotor mit 494 cm³ Hubraum.[2] Der Antrieb erfolgte auf eines der beiden Hinterräder.[3] Besonderheit war der Drehmomentwandler, den das britische Unternehmen von George Constantinesco herstellte.[2] Der offene Zweisitzer kostete 250 Pfund Sterling.[2] Der Neupreis für eine geschlossene Variante betrug 370 Pfund Sterling,[2] doch gelangte diese Version nicht mehr in den Verkauf[1].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  • George Nick Georgano (Chefredakteur): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 1: A–F. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1. (englisch)
  • George Nick Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours. Courtille, Paris 1975. (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8.
  2. a b c d e f g Georgano: The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile.
  3. a b Georgano: Autos. Encyclopédie complète. 1885 à nos jours.