Constructor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Constructor ist ein Computerspiel aus dem Jahr 1997, welches zuerst für MS-DOS veröffentlicht wurde. Später wurde es auf andere Plattformen und neuere Windows-Version portiert. Das Spiel wurde von System 3 entwickelt und von Acclaim vertrieben.

Spielweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Spiel kontrolliert der Spieler eine Baufirma. Auf einer isometrischen Karte können Gebäude gebaut werden. Einnahmen erzielt der Spieler vor allem mit den Mieten, welche er aus den Gebäuden generien kann.

Die Gebäude werden mit Teams aus Polieren und Arbeitern gebaut. Die nötigen Materialien wie Holz, Beton, Ziegel oder Stahl müssen vorher in den entsprechenden Produktionsstätten hergestellt werden.

Neuauflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 26. Mai 2017 erschien eine Neuauflage des Spiels für Windows, Playstation 4 und Xbox One, sowie eine digitale Version auf Steam.[1] Die Version für Nintendo Switch soll folgen.[2] Der Veröffentlichungstermin wurde mehrfach geändert.[3]

Fortsetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1999 wurde der Nachfolger Mob Rule (auch unter „Street Wars: Constructor Underworld“ und „Constructor: Street Wars“ bekannt) veröffentlicht.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Constructor: Remake des Aufbauklassikers erschienen. pcgames.de, 26. Mai 2017; abgerufen am 22. Juni 2017.
  2. Constructor HD: 2017-Remake ausführlich gespielt - Vorschau zum bitterbösen Aufbaustrategie-Spiel. pcgames.de, 4. April 2017; abgerufen am 10. April 2017.
  3. Tobias Simon: Constructor HD: Doch ein Launch-Titel mehr für die Switch. In: gameswelt.de. 16. Februar 2017; abgerufen am 17. Februar 2017.