Administration-to-Consumer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Consumer-to-Administration)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Administration-to-Consumer, kurz A2C, ist eine Handlung im E-Business zwischen einer staatlichen Stelle (z. B. öffentlichen Verwaltung) und dem Bürger (Endkunden). Seit längerem bemühen sich auch Verwaltungsbehörden um die Vereinfachung der Kommunikation mit dem Bürger. E-Business-Plattformen ermöglichen unter anderem die Bearbeitung von Formularen, die sich herunterladen, bearbeiten und online zurücksenden lassen. Der Gang in die Behörde entfällt und die Bearbeitung wird beschleunigt.

Als Beispiel lassen sich die elektronischen Wahlen, die Zulassung von KFZ[1] oder die Aktivierung der neuen Personalausweise nennen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reiner Clement, Dirk Schreiber: Internet-Ökonomie. Hrsg.: Springer-Gabler. 3. Auflage. 2016, ISBN 978-3-662-49046-4, S. 6.