Conteville (Calvados)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conteville
Conteville (Frankreich)
Conteville
Gemeinde Valambray
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Koordinaten 49° 5′ N, 0° 14′ WKoordinaten: 49° 5′ N, 0° 14′ W
Postleitzahl 14540
ehemaliger INSEE-Code 14176
Eingemeindung 1. Januar 2017

Ehemaliges Rathaus (Mairie) von Conteville (2014)

Conteville ist eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 100 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Calvados in der Region Normandie in Nordfrankreich. Sie gehörte zum Arrondissement Caen und ist Teil des Kantons Troarn.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachbargemeinden waren Chicheboville im Norden, Billy im Osten, Poussy-la-Campagne im Süden, Saint-Aignan-de-Cramesnil im Westen und Garcelles-Secqueville im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1047 fand nördlich von Conteville zwischen Herzog Wilhelm II. und seinem Cousin Guy von Burgund die Schlacht von Val-ès-Dunes um das Herzogtum Normandie statt.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde Conteville am 13. August 1944 durch die Britische Infanterie befreit.

Die Gemeinde Conteville wurde am 1. Januar 2017 mit Billy, Airan, Fierville-Bray und Poussy-la-Campagne zur neuen Gemeinde Valambray zusammengeschlossen.

Bevölkerungsentwicklung der ehemaligen Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1793 1836 1876 1926 1946 1968 1990 2008
Einwohner 128 116 112 90 92 74 80 98
Quelle: Cassini, EHESS und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Conteville (Calvados) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien