Continentale Betriebskrankenkasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Continentale Betriebskrankenkasse
Logo
Sozialversicherung Gesetzliche Krankenversicherung
Kassenart Betriebskrankenkasse
Rechtsform Körperschaft des öffentlichen Rechts
Gründung 1. Juli 1992
Zuständigkeit Deutschland
Sitz Hamburg, DeutschlandDeutschland Deutschland
Vorstand Stefan Lorenz (Vorsitz)
Verwaltungsrat Gerhard Schmitz (Vorsitz)
Aufsichtsbehörde Bundesversicherungsamt
Versicherte 70.000
Geschäftsstellen 3
Website www.continentale-bkk.de
Logo der ehemaligen LOGISTIK BKK
Straßenbahn des Fussballmeisters 1995

Die Continentale Betriebskrankenkasse (Continentale BKK) ist eine offene Betriebskrankenkasse. Seit Juli 2009 besteht sie aus dem Zusammenschluss der Kassen „Die Continentale BKK“, „BKK Philips“, „LOGISTIK BKK“ und „BKK Sauerland“.

Die BKK hat ihren Ursprung in den Unternehmen Continentale Krankenversicherung, Philips, Hueck, Alcan, Rhenus und Stinnes AG.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Continentale BKK wurde am 1. Juli 1992 als Betriebskrankenkasse der Continentale Krankenversicherung in Dortmund gegründet. Zum 1. Januar 2009 fusionierte sie mit der BKK Philips, behielt dabei aber ihren ursprünglichen Namen bei. Im Zuge dieser Fusion wurde der Geschäftssitz nach Hamburg verlegt. Anschließend gingen am 1. Juli 2009 mit der BKK Sauerland und der Logistik BKK zwei weitere Krankenkassen in der Die Continentale Betriebskrankenkasse auf; der Name im Zuge dessen wurde auf Continentale Betriebskrankenkasse, Kurzform Continentale BKK geändert. Von 2013 bis 2016 stieg die Zahl der Mitglieder der Continentale BKK auf 67.214 an, was einem Anstieg von knapp elf Prozent entspricht. Derzeit sind es 69.000 Versicherte.

Zum 1. Januar 2020 wird die BKK Henschel Plus aufgenommen.[1][2]

Philosophie und Profil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Continentale BKK versteht sich als Qualitätskasse, die auf eine persönliche Betreuung ihrer Mitglieder Wert legt. Dahinter steht die Überzeugung, dass Versicherte, die eine individuelle Gesundheitsberatung und entsprechende Angebote wahrnehmen, langfristig gesünder sind.

Leistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Continentale BKK bietet alle gesetzlichen Leistungen. Die Leistungsgewährung erfolgt gemäß Gesetz (Sozialgesetz) und Satzung in der jeweils gültigen Form. Darüber hinausgehende Leistungen, etwa aus dem Bereich der Alternativen Medizin, werden von den Krankenkassen unterschiedlich gehandhabt. Versicherte bei der Continentale BKK erhalten unter anderem folgende Extra-Leistungen:

Osteopathie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Osteopathie geht von einer ganzheitlichen Betrachtung des menschlichen Körpers aus. Ihr zufolge stehen Struktur und Funktion, Krankheit und Gesundheit wechselseitig in Beziehung. Ein Hauptziel der Osteopathie ist es, Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Die Continentale BKK übernimmt anteilig Osteopathie-Sitzungen bei einem Osteopathen bzw. einem Arzt oder einem Heilpraktiker mit Zusatzausbildung. Voraussetzung ist eine ärztliche Verordnung und dass die behandelnden Personen in einem Berufsverband sind oder die Qualifikation haben, in einem Berufsverband zu sein.[3]

Prävention[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gesundheitsvorsorge betreibt die Continentale BKK das Bonusprogramm „Gesund punkten“.[4] Sie unterstützt zudem qualitätsgesicherte Gesundheitskurse für Körper, Geist und Seele.[5]

Echotherapie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Extra-Leistung finanziert die Continentale BKK auch die Echotherapie. Diese bietet bei Schilddrüsenknoten und gutartigen Brustknoten die Möglichkeit, eine Operation zu umgehen.[6]

Laser- und Radiowellentherapie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch die Laser- und Radiowellentherapie zur Behandlung von Krampfadern zählt zu den Extra-Leistungen.[7]

Impfungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergänzend zu dem gesetzlichen Impfschutz übernimmt die Continentale BKK zwei zusätzliche Impfungen je Kalenderjahr, inklusive der notwendigen Folgeimpfungen. Voraussetzung dafür ist eine Empfehlung der jeweiligen Impfung (z. B. für das Reiseland) durch die Ständige Impfkommission.[8]

Homöopathie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Continentale BKK übernimmt die Behandlungskosten für die Erst- und Folgeanamnesen einer homöopathischen Behandlung. Voraussetzung ist, dass der Arzt eine spezielle Zusatzausbildung absolviert hat und dem Deutschen Zentralverein homöopathischer Ärzte angehört. Die Kasse erstattet die Anamnese- und Behandlungskosten, nicht jedoch die homöopathischen Arzneimittel.[9]

Akupunktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen der vertragsärztlichen Versorgung bezahlt die Continentale BKK Akupunkturbehandlungen für Patienten, die seit mindestens sechs Monaten unter chronischen Schmerzen der Lendenwirbelsäule oder im Kniegelenk leiden.[10]

Beiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für gesetzliche Krankenversicherungen bestehen gesetzlich vorgeschriebene Beitragssätze. Der Beitragssatz der Continentalen Betriebskrankenlkasse beträgt 15,9 % (14,6 % + 1,3 % Zusatzbeitrag).

Wahltarife[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Versicherte der Continentale BKK können je nach Lebenssituation unter verschiedenen Wahltarifen wählen. Maßgeblich für den Umfang der Leistungen und deren Inanspruchnahme sind die Satzung in ihrer jeweils gültigen Fassung sowie ggf. bestehende besondere Teilnahmebedingungen und gesonderte Verträge:

  • Kostenerstattung
  • Hausarzttarif
  • Prämienzahlung
  • BKK MedPlus
  • Krankengeld

Die Leistungen in der Pflegeversicherung richten sich nach den gesetzlichen Vorgaben. Der Continentale Partnerservice unterstützt Versicherte, wenn sie ihre Versicherungen bei der Continentale BKK und der Continentale Krankenversicherung a. G. in Anspruch nehmen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Continentale BKK und BKK HENSCHEL Plus bündeln ihre Kräfte. In: continentale-bkk.de. Abgerufen am 28. April 2019.
  2. Continentale BKK und BKK HENSCHEL Plus bündeln ihre Kräfte - BKK HENSCHEL Plus. Abgerufen am 28. April 2019.
  3. Osteopathie. Abgerufen am 28. April 2019.
  4. Bonusprogramm. Abgerufen am 28. April 2019.
  5. Präventionskurse. Abgerufen am 28. April 2019.
  6. Echotherapie | Fibroadenom. Abgerufen am 28. April 2019.
  7. Krampfadern. Abgerufen am 28. April 2019.
  8. Impfschutz | Erweiterter Impfschutz. Abgerufen am 28. April 2019.
  9. Homöopathie. Abgerufen am 28. April 2019.
  10. https://www.continentale-bkk.de/ihre-gesundheit/a-z/detail/article/akupunktur/