Contoire

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Contoire
Contoire (Frankreich)
Contoire
Gemeinde Trois-Rivières
Region Hauts-de-France
Département Somme
Arrondissement Montdidier
Koordinaten 49° 43′ N, 2° 33′ OKoordinaten: 49° 43′ N, 2° 33′ O
Postleitzahl 80500
Ehemaliger INSEE-Code 80209
Eingemeindung 1. Januar 2019
Status Commune déléguée

Contoire (picardisch: Contoère) ist eine ehemalige nordfranzösische Gemeinde und heutige Commune déléguée mit 439 Einwohnern (Stand 2016) im Département Somme in der Region Hauts-de-France. Die Ortschaft liegt im Arrondissement Montdidier und gehört zum Kanton Moreuil. Sie wurde mit Wirkung vom 1. Januar 2019 mit Pierrepont-sur-Avre und Hargicourt zur Commune nouvelle Trois-Rivières fusioniert.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Contoire liegt am rechten Ufer der Avre, in die im ehemaligen Gemeindegebiet der Trois Doms mündet, rund 9,5 km südsüdöstlich von Moreuil an den Départementsstraßen D160 und D441. Durch den Unterhalb der Mündung des Trois Doms gelegenen Ortsteil Hamel verläuft die Départementsstraße D935 (frühere Route nationale 35). Das im Talgrund der Avre gelegene Marais de Contoire ist Teil der vormaligen Gemeindegemarkung. In der Ortschaft hat eine Papierfabrik ihren Standort.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Gemeinde wurde eine merowingische Begräbnisstätte gefunden. Im Mittelalter stand eine Festung der Grafen von Flandern auf dem Agumont-Hügel. Seit dem 17. Jahrhundert breitete sich die Wollverarbeitung aus. Eine Papiermühle bestand seit dem 18. Jahrhundert. Auch wurde die lokale Kreide gebrochen und verarbeitet. Es bestand auch ein Leprosenhaus mit einer Kapelle an der Straße nach Amiens.

Die Gemeinde erhielt als Auszeichnung das Croix de guerre 1914–1918.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2010
301 286 329 345 342 340 363 408

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bürgermeister (maire) war Joël Suin von 2008 bis 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Contoire – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien