Cooper Industries

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cooper Industries plc
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1833
Auflösung 2012
Sitz Dublin, IrlandIrland Irland
Leitung Kirk S. Hachigian (CEO)[1]
Mitarbeiter 25.786[2]
Umsatz 5,41 Mrd. US-Dollar[2]
Branche Maschinenbau, Elektrotechnik
Website www.cooperindustries.com
Stand: 31. Dezember 2011 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2011

Die Cooper Industries plc war ein ursprünglich US-amerikanisches Unternehmen mit Konzernsitz in Dublin in Irland und US-amerikanischem Hauptsitz in Houston, Texas. Gegründet wurde das Unternehmen 1833 in Mount Vernon im Bundesstaat Ohio. Es ist eines der ältesten noch bestehenden Großunternehmen der USA. Das an der New York Stock Exchange notierte Unternehmen war bis zu seiner Übernahme hauptsächlich in der Werkzeugbau- und Elektrotechnik-Industrie aktiv.

Ende August 2009 beschloss der Konzern, seinen Sitz von den Bermuda-Inseln nach Irland zu verlegen. Die Sitzverlegung nach Dublin soll am 8. September 2009 vollzogen werden. Damit verbunden ist auch die Umwandlung von Cooper Industries in eine Aktiengesellschaft nach irischem Recht.

2012 wurde Cooper Industries für 11,8 Milliarden US-Dollar von der US-amerikanischen Eaton Corporation übernommen, die daraufhin ihren Sitz nach Irland verlegte.[3][4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cooper Industries Names Kirk S. Hachigian as Chief Executive Officer; Chairman, H. John Riley to Retire in December 2005
  2. a b Form 10-K 2011
  3. US-Konzern Eaton kauft zu: Fast 12 Milliarden Dollar für ein stabiles Standbein. In: Handelsblatt. 21. Mai 2012, abgerufen am 26. Februar 2016.
  4. Frequently Asked Questions for Cooper Shareholders on the COOPER INDUSTRIES PLC Acquisition by Eaton Corporation