Copa Libertadores 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Copa santander libertadores neu.jpg

Die Copa Libertadores 2008, ab diesem Jahr aufgrund eines neuen Sponsoringvertrages der Bankengruppe Santander auch Copa Santander Libertadores, war die 49. Auflage des wichtigsten südamerikanischen Fußballwettbewerbs für Vereinsmannschaften. Wie im Vorjahr nahmen 38 Mannschaften aus den 10 Mitgliedsverbänden der CONMEBOL und aus Mexiko teil. Aufgrund eines Sponsorenvertrags mit der Santander-Bankkgruppe heißt die Veranstaltung für die nächsten fünf Jahre offiziell Copa Santander Libertadores. Mit Liga de Quito gewann erstmals ein Verein aus Ecuador das Turnier. Das Turnier begann am 29. Januar mit der Qualifikationsrunde und endete am 2. Juli mit dem Finalrückspiel.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Punktgleichheit in der Gruppenphase war die Tordifferenz für das Weiterkommen maßgebend, dann die Anzahl der erzielten Tore, danach die der auswärts erzielten Treffer. Sind auch diese gleich, entschied in der Gruppenphase das Los, in den K.-o.-Runden ein Elfmeterschießen. Lediglich im Finale folgte gegebenenfalls bei unentschiedenem Spielstand nach Hin- und Rückspiel vor dem Elfmeterschießen noch eine Verlängerung.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aufgrund der Qualifikationskriterien der jeweiligen Länder jeweils am schlechtesten platzierten Mannschaften jedes Landes trugen zwischen dem 29. Januar und dem 12. Februar 2008 eine Qualifikation für die Gruppenphase aus. Da Argentinien zusätzlich zu seinen fünf teilnahmeberechtigten Mannschaften auch den zusätzlich qualifizierten Titelverteidiger stellte, mussten zwei Mannschaften aus diesem Land in die Qualifikationsrunde. Es galt die Auswärtstorregel.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CD Olmedo EcuadorEcuador 1:3 ArgentinienArgentinien CA Lanús 1:0 0:3
Cruzeiro EC BrasilienBrasilien 6:3 Paraguay 1990Paraguay Club Cerro Porteño 3:1 *3:2*
Arsenal de Sarandí ArgentinienArgentinien 3:2 VenezuelaVenezuela Mineros de Guayana 2:0 1:2
CF Atlas MexikoMexiko 2:1 BolivienBolivien La Paz FC 2:0 0:1
Club Sportivo Cienciano PeruPeru 1:0 UruguayUruguay Montevideo Wanderers 1:0 0:0
Chicó FC KolumbienKolumbien 4:4 ChileChile Audax Italiano 4:3 0:1

* Das Rückspiel zwischen Cerro Porteño und dem Cruzeiro EC wurde in der 65. Minute abgebrochen.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das angegebene Datum bezieht sich jeweils auf die Ortszeit. Viele Spiele finden in Südamerika abends statt, was den frühen Morgenstunden des Folgetages in Mitteleuropa entspricht.

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
BrasilienBrasilien Cruzeiro Belo Horizonte 6 3 2 1 11:07 11
ArgentinienArgentinien Club Atlético San Lorenzo de Almagro 6 3 1 2 08:07 10
VenezuelaVenezuela FC Caracas 6 2 1 3 06:11 07
BolivienBolivien Real Potosí 6 2 0 4 11:11 06
12. Februar 2008
FC Caracas 2:0 Club Atlético San Lorenzo de Almagro Estadio Brígido Iriarte
13. Februar 2008
Cruzeiro Belo Horizonte 3:0 Real Potosí Mineirão
21. Februar 2008
Club Atlético San Lorenzo de Almagro 0:0 Cruzeiro Belo Horizonte El Nuevo Gasómetro
26. Februar 2008
FC Caracas 2:1 Real Potosí Estadio Brígido Iriarte
4. März 2008
Cruzeiro Belo Horizonte 3:0 FC Caracas Mineirão
11. März 2008
Real Potosí 2:3 Club Atlético San Lorenzo de Almagro Estadio Victor Agustín Ugarte
18. März 2008
FC Caracas 1:1 Cruzeiro EC Estadio Olímpico
25. März 2008
Club Atlético San Lorenzo de Almagro 1:0 Real Potosí El Nuevo Gasómetro
1. April 2008
Real Potosí 3:1 FC Caracas Estadio Victor Agustín Ugarte
3. April 2008
Cruzeiro Belo Horizonte 3:1 Club Atlético San Lorenzo de Almagro Ipatingão
16. April 2008
Real Potosí 5:1 Cruzeiro Belo Horizonte Estadio Victor Agustín Ugarte
Club Atlético San Lorenzo de Almagro 3:0 FC Caracas El Nuevo Gasómetro

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
ArgentinienArgentinien Estudiantes de La Plata 6 3 2 1 9:5 11
ArgentinienArgentinien CA Lanús 6 2 4 0 9:6 10
EcuadorEcuador Deportivo Cuenca 6 1 3 2 2:5 06
UruguayUruguay Danubio FC 6 1 1 4 5:9 04
12. Februar 2008
Deportivo Cuenca 1:0 Estudiantes de La Plata Estadio Alejandro Serrano Aguilar
14. Februar 2008
CA Lanús 3:1 Danubio FC Estadio Ciudad de Lanús – Néstor Díaz Pérez
21. Februar 2008
Deportivo Cuenca 0:0 Danubio FC Estadio Alejandro Serrano Aguilar
26. Februar 2008
Estudiantes de La Plata 0:0 CA Lanús Estadio Ciudad de La Plata
5. März 2008
Danubio FC 1:2 Estudiantes de La Plata Estadio Centenario
13. März 2008
CA Lanús 0:0 Deportivo Cuenca Estadio Ciudad de Lanús – Néstor Díaz Pérez
18. März 2008
Estudiantes de La Plata 2:0 Danubio FC Estadio Ciudad de La Plata
20. März 2008
Deportivo Cuenca 1:1 CA Lanús Estadio Alejandro Serrano Aguilar
27. März 2008
Danubio FC 2:0 Deportivo Cuenca El Parque Central
2. April 2008
CA Lanús 3:3 Estudiantes de La Plata Estadio Ciudad de Lanús – Néstor Díaz Pérez
15. April 2008
Danubio FC 1:2 CA Lanús El Parque Central
Estudiantes de La Plata 2:0 Deportivo Cuenca Estadio Ciudad de La Plata

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
MexikoMexiko CF Atlas 6 3 2 1 11:06 11
ArgentinienArgentinien Boca Juniors 6 3 1 2 12:09 10
ChileChile CSD Colo-Colo 6 3 1 2 11:09 10
VenezuelaVenezuela UA Maracaibo 6 0 2 4 03:13 02
20. Februar 2008
UA Maracaibo 1:1 Boca Juniors Estadio José Encarnación Romero
21. Februar 2008
CF Atlas 3:0 CSD Colo-Colo Estadio Jalisco
28. Februar 2008
UA Maracaibo 1:3 CSD Colo-Colo Estadio José Encarnación Romero
6. März 2008
Boca Juniors 3:0 CF Atlas La Bombonera
12. März 2008
CF Atlas 3:0 UA Maracaibo Estadio Jalisco
20. März 2008
CSD Colo-Colo 2:0 Boca Juniors Estadio Monumental (Santiago de Chile)
25. März 2008
UA Maracaibo 1:1 CF Atlas Estadio José Encarnación Romero
27. März 2008
Boca Juniors 4:3 CSD Colo-Colo La Bombonera
8. April 2008
CF Atlas 3:1 Boca Juniors Estadio Jalisco
10. April 2008
CSD Colo-Colo 2:0 UA Maracaibo Estadio Monumental (Santiago de Chile)
22. April 2008
CSD Colo-Colo 1:1 CF Atlas Estadio Monumental (Santiago de Chile)
Boca Juniors 3:0 UA Maracaibo La Bombonera

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
BrasilienBrasilien Flamengo Rio de Janeiro 6 4 1 1 9:4 13
UruguayUruguay Nacional Montevideo 6 4 0 2 9:5 12
PeruPeru CS Cienciano 6 2 1 3 5:9 07
PeruPeru Coronel Bolognesi FC 6 0 2 4 0:5 02
13. Februar 2008
Coronel Bolognesi 0:0 Flamengo Rio de Janeiro Estadio Jorge Basadre
14. Februar 2008
CS Cienciano 2:1 Nacional Montevideo Estadio Garcilaso de la Vega
19. Februar 2008
Coronel Bolognesi 0:1 Nacional Montevideo Estadio Jorge Basadre
27. Februar 2008
Flamengo Rio de Janeiro 2:1 CS Cienciano Estádio do Maracanã
6. März 2008
Nacional Montevideo 3:0 Flamengo Rio de Janeiro El Parque Central
11. März 2008
CS Cienciano 1:0 Coronel Bolognesi Estadio Garcilaso de la Vega
19. März 2008
Flamengo Rio de Janeiro 2:0 Nacional Montevideo Estádio do Maracanã
25. März 2008
Coronel Bolognesi 0:0 CS Cienciano Estadio Jorge Basadre
3. April 2008
Nacional Montevideo 1:0 Coronel Bolognesi El Parque Central
9. April 2008
CS Cienciano 0:3 Flamengo Rio de Janeiro Estadio Garcilaso de la Vega
23. April 2008
Flamengo Rio de Janeiro 2:0 Coronel Bolognesi Estádio do Maracanã
Nacional Montevideo 3:1 CS Cienciano El Parque Central

Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
ArgentinienArgentinien CA River Plate 6 4 0 2 14:08 12
MexikoMexiko Club América 6 3 0 3 10:10 09
ChileChile CD Universidad Católica 6 3 0 3 06:06 09
PeruPeru Universidad San Martín 6 2 0 4 04:10 06
13. Februar 2008
Universidad San Martín 2:0 CA River Plate Estadio Monumental (Lima)
20. Februar 2008
Club América 2:1 CD Universidad Católica Aztekenstadion
26. Februar 2008
Universidad San Martín 0:1 CD Universidad Católica Estadio Monumental (Lima)
27. Februar 2008
CA River Plate 2:1 Club América Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti
12. März 2008
CD Universidad Católica 1:2 CA River Plate Estadio San Carlos de Apoquindo
13. März 2008
Club América 3:1 Universidad San Martín Aztekenstadion
26. März 2008
CA River Plate 2:0 CD Universidad Católica Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti
Universidad San Martín 1:0 Club América Estadio Monumental (Lima)
1. April 2008
CD Universidad Católica 1:0 Universidad San Martín Estadio San Carlos de Apoquindo
2. April 2008
Club América 4:3 CA River Plate Aztekenstadion
17. April 2008
Universidad Católica 2:0 Club América Estadio San Carlos de Apoquindo
CA River Plate 5:0 Universidad San Martín Estadio Monumental Antonio Vespucio Liberti

Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
KolumbienKolumbien Cúcuta Deportivo 6 3 2 1 07:04 11
BrasilienBrasilien FC Santos 6 3 1 2 13:06 10
MexikoMexiko CD Guadalajara 6 3 0 3 08:05 09
BolivienBolivien Club San José 6 1 1 4 04:17 04
13. Februar 2008
Cúcuta Deportivo 0:0 FC Santos Estadio General Santander
19. Februar 2008
CD Guadalajara 2:0 Club San José Estadio Jalisco
28. Februar 2008
Cúcuta Deportivo 0:0 Club San José Estadio General Santander
4. März 2008
FC Santos 1:0 CD Guadalajara Estádio Urbano Caldeira
11. März 2008
CD Guadalajara 0:1 Cúcuta Deportivo Estadio Jalisco
19. März 2008
Club San José 2:1 FC Santos Estadio Jesús Bermúdez
27. März 2008
Cúcuta Deportivo 1:0 CD Guadalajara Estadio General Santander
1. April 2008
FC Santos 7:0 Club San José Estádio Urbano Caldeira
8. April 2008
Club San José 2:4 Cúcuta Deportivo Estadio Jesús Bermúdez
9. April 2008
CD Guadalajara 3:2 FC Santos Estadio Jalisco
16. April 2008
Club San José 0:3 CD Guadalajara Estadio Jesús Bermúdez
FC Santos 2:1 Cúcuta Deportivo Estádio Urbano Caldeira

Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
BrasilienBrasilien FC São Paulo 6 3 2 1 06:04 11
KolumbienKolumbien Atlético Nacional 6 2 2 2 08:05 08
Paraguay 1990Paraguay Sportivo Luqueño 6 2 1 3 08:10 07
ChileChile Audax Italiano 6 2 1 3 06:09 07
19. Februar 2008
Audax Italiano 1:2 Sportivo Luqueño Estadio Monumental (Santiago de Chile)
27. Februar 2008
Atlético Nacional 1:1 FC São Paulo Estadio Atanasio Girardot
5. März 2008
FC São Paulo 2:1 Audax Italiano Estádio do Morumbi
6. März 2008
Atlético Nacional 3:0 Sportivo Luqueño Estadio Atanasio Girardot
18. März 2008
Audax Italiano 1:0 Atlético Nacional Estadio Monumental (Santiago de Chile)
20. März 2008
Sportivo Luqueño 1:1 FC São Paulo Estadio Feliciano Cáceres
2. April 2008
FC São Paulo 1:0 Sportivo Luqueño Morumbi-Stadion
3. April 2008
Atlético Nacional 1:1 Audax Italiano Estadio Atanasio Girardot
10. April 2008
Sportivo Luqueño 1:3 Atlético Nacional Estadio Feliciano Cáceres
Audax Italiano 1:0 FC São Paulo Estadio Monumental (Santiago de Chile)
23. April 2008
Sportivo Luqueño 4:1 Audax Italiano Estadio Feliciano Cáceres
FC São Paulo 1:0 Atlético Nacional Morumbi-Stadion

Gruppe 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Spiele S U N Tore Punkte
BrasilienBrasilien Fluminense Rio de Janeiro 6 4 1 1 11:03 13
EcuadorEcuador Liga de Quito 6 3 1 2 10:05 10
ArgentinienArgentinien Arsenal de Sarandí 6 3 0 3 06:14 09
Paraguay 1990Paraguay Club Libertad 6 1 0 5 05:10 03
20. Februar 2008
Arsenal de Sarandí 1:0 Club Libertad Estadio Julio H. Grondona
Liga de Quito 0:0 Fluminense Rio de Janeiro Estadio La Casa Blanca
4. März 2008
Liga de Quito 2:0 Club Libertad Estadio La Casa Blanca
5. März 2008
Fluminense Rio de Janeiro 6:0 Arsenal de Sarandí Estádio do Maracanã
12. März 2008
Arsenal de Sarandí 0:1 Liga de Quito Estadio Julio H. Grondona
19. März 2008
Club Libertad 1:2 Fluminense Rio de Janeiro Estadio Dr. Nicolás Leoz
26. März 2008
Liga de Quito 6:1 Arsenal de Sarandí Estadio La Casa Blanca
2. April 2008
Fluminense Rio de Janeiro 2:0 Club Libertad Maracanã-Stadion
8. April 2008
Club Libertad 3:1 Liga de Quito Estadio Dr. Nicolás Leoz
Arsenal de Sarandí 2:0 Fluminense Rio de Janeiro Estadio Julio H. Grondona
17. April 2008
Club Libertad 1:2 Arsenal de Sarandí Estadio Dr. Nicolás Leoz
Fluminense Rio de Janeiro 1:0 Liga de Quito Maracanã-Stadion

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Achtelfinale qualifizierten sich der Erste und der Zweite jeder Gruppe.

Die Spiele wurden nicht ausgelost, sondern über eine Setzliste bestimmt. An die acht Gruppensieger wurden entsprechend ihrer Rangfolge die Startnummern 1 bis 8 vergeben, der beste Gruppensieger erhielt also die 1, der zweitbeste Gruppensieger die 2 usw. Die acht Gruppenzweiten erhielten die Startnummern 9 bis 16. Im Achtelfinale spielten dann 1 – 16, 2 – 15, 3 – 14 …, also der beste Gruppenerste gegen den schlechtesten Gruppenzweiten usw.

Setzliste Mannschaft Punkte Tordifferenz
1 BrasilienBrasilien Fluminense Rio de Janeiro 13 +08
2 BrasilienBrasilien Flamengo Rio de Janeiro 13 +05
3 ArgentinienArgentinien CA River Plate 12 +06
4 MexikoMexiko CF Atlas 11 +05
5 BrasilienBrasilien Cruzeiro Belo Horizonte 11 +04
6 ArgentinienArgentinien Estudiantes de La Plata 11 +04
7 KolumbienKolumbien Cúcuta Deportivo 11 +03
8 BrasilienBrasilien FC São Paulo 11 +02
9 UruguayUruguay Nacional Montevideo 12 +04
10 BrasilienBrasilien FC Santos 10 +07
11 EcuadorEcuador Liga de Quito 10 +05
12 ArgentinienArgentinien Boca Juniors 10 +03
13 ArgentinienArgentinien CA Lanús 10 +03
14 ArgentinienArgentinien Club Atlético San Lorenzo de Almagro 10 +01
15 MexikoMexiko Club América 09 ±00
16 KolumbienKolumbien Atlético Nacional 08 +03
Farblegende: Gruppensieger Gruppenzweite

Es kam daher zu folgenden Partien. Die Hinspiele wurden zwischen dem 29. April und dem 1. Mai 2008 ausgetragen, die Rückspiele zwischen dem 6. und dem 8. Mai 2008. Die jeweils erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht, die jeweils andere im Rückspiel.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Nacional KolumbienKolumbien 1:3 BrasilienBrasilien Fluminense Rio de Janeiro 1:2 0:1
Nacional Montevideo UruguayUruguay 0:2 BrasilienBrasilien FC São Paulo 0:0 0:2
Boca Juniors ArgentinienArgentinien 4:2 BrasilienBrasilien Cruzeiro Belo Horizonte 2:1 2:1
CA Lanús ArgentinienArgentinien 2:3 MexikoMexiko CF Atlas 0:1 2:2
Liga de Quito EcuadorEcuador 3:2 ArgentinienArgentinien Estudiantes de La Plata 2:0 1:2
Club Atlético San Lorenzo de Almagro ArgentinienArgentinien 4:3 ArgentinienArgentinien CA River Plate 2:1 2:2
FC Santos BrasilienBrasilien 4:0 KolumbienKolumbien Cúcuta Deportivo 2:0 2:0
Club América MexikoMexiko 5:4 BrasilienBrasilien Flamengo Rio de Janeiro 2:4 3:0

Mit den Partien im Achtelfinale wurde gleichzeitig auch der weitere Verlauf der K.-o.-Runden bis zum Finale festgelegt.

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 14. und 15. Mai, die Rückspiele am 21. und 22. Mai 2008 ausgetragen. Die erstgenannte Mannschaft hatte zuerst ein Heimspiel.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC São Paulo BrasilienBrasilien 2:3 BrasilienBrasilien Fluminense Rio de Janeiro 1:0 1:3
Boca Juniors ArgentinienArgentinien 5:2 MexikoMexiko CF Atlas 2:2 3:0
Club Atlético San Lorenzo de Almagro ArgentinienArgentinien 2:2
(3:5 i.E.)
EcuadorEcuador Liga de Quito 1:1 1:1
Club América MexikoMexiko 2:1 BrasilienBrasilien FC Santos 2:0 0:1

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Halbfinalspiele fanden am 28. bzw. 29. Mai und 4. bzw. 5. Juni 2008 statt. Die erstgenannte Mannschaft hatte im Hinspiel Heimrecht, die andere im Rückspiel. Es galt die Auswärtstorregel.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Boca Juniors ArgentinienArgentinien 3:5 BrasilienBrasilien Fluminense Rio de Janeiro 2:2 1:3
Club América MexikoMexiko 1:1 EcuadorEcuador Liga de Quito 1:1 0:0

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Finale der Copa Libertadores wurde in Hin- und Rückspiel ausgetragen, wobei im Gegensatz zum restlichen Turnier die Auswärtstorregel außer Kraft gesetzt war. Das Finale war auch die einzige Runde, in der es eine Verlängerung gab.

Das Hinspiel fand am 25. Juni im Estadio La Casa Blanca in Quito statt, das Rückspiel wurde am 2. Juli im Maracanã-Stadion in Rio de Janeiro ausgetragen. Beide Mannschaften standen erstmals im Finale des Wettbewerbs. Sie standen zudem gemeinsam in Vorrundengruppe 8 und trennten sich hier in Quito 0:0; in Rio de Janeiro siegte Fluminense mit 1:0.

Schließlich kam es nach 4:2 und 1:3 zum Elfmeterschießen, in dem der ecuadorianische Nationaltorhüter José Francisco Cevallos, der bereits 1998 mit dem Barcelona SC Guayaquil im Finale um die Copa Libertadores gestanden hatte, drei Elfmeter parierte und so zum Helden in ganz Ecuador wurde. Liga Deportiva ist mit dem Gewinn der Copa gleichzeitig für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2008 in Japan qualifiziert.

Hinspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liga de Quito Fluminense Rio de Janeiro
Liga de Quito
Mittwoch, 25. Juni 2008, 17:50 Uhr in Quito, Ecuador (Estadio La Casa Blanca)
Ergebnis: 4:2 (4:1)
Zuschauer: 42.000 (ausverkauft)
Schiedsrichter: Carlos Chandía (ChileChile Chile)
Fluminense Rio de Janeiro


José CevallosJairo Campos, Renán Calle, Norberto Araujo, Paúl AmbrossiEnrique Vera, Patricio Urrutia, Luis Bolaños, Joffre Guerrón, Damián Manso (74. William Araujo) – Claudio Bieler (82. Agustín Delgado)
Trainer: Edgardo Bauza (ArgentinienArgentinien Argentinien)
Fernando HenriqueLuiz Alberto, Gabriel, Thiago Silva, Júnior César, YgorArouca (67. Maurício), Thiago Neves (90. Roger), Darío ConcaCícero, Washington (72. Dodô)
Trainer: Renato Gaúcho
Tor 1:0 Claudio Bieler (2.)

Tor 2:1 Joffre Guerrón (28.)
Tor 3:1 Jairo Campos (34.)
Tor 4:1 Patricio Urrutia (45.)

Tor 1:1 Darío Conca (11.)



Tor 4:2 Thiago Neves (52.)
Gelbe Karten Enrique Vera (22.), Claudio Bieler (39.), Norberto Araujo (60.) Gelbe Karten Luiz Alberto (25.), Ygor (42.), Washington (67.)

Rückspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fluminense Rio de Janeiro Liga de Quito
Fluminense Rio de Janeiro
Mittwoch, 2. Juli 2008, 21:50 Uhr in Rio de Janeiro, Brasilien (Estádio do Maracanã)
Ergebnis: 3:1 n.V. (3:1, 2:1), 1:3 i.E.
Zuschauer: 86.027
Schiedsrichter: Héctor Baldassi (ArgentinienArgentinien Argentinien)
Liga de Quito


Fernando HenriqueGabriel (105. Maurício), Thiago Silva, Luiz Alberto, Júnior CésarYgor (46. Dodô), Arouca (110. Roger), Thiago Neves, Darío ConcaCícero, Washington
Trainer: Renato Gaúcho
José CevallosJairo Campos, Norberto Araujo, Renán Calle, Paúl AmbrossiPatricio Urrutia, Enrique Vera, Joffre Guerrón, Luis Bolaños (105. Franklin Salas), Damián Manso (87. William Araujo) – Claudio Bieler
Trainer: Edgardo Bauza (ArgentinienArgentinien Argentinien)

Tor 1:1 Thiago Neves (12.)
Tor 2:1 Thiago Neves (28.)
Tor 3:1 Thiago Neves (58.)
Tor 0:1 Luis Bolaños (6.)
Elfmeterschießen
Elfmeter verschossen José Cevallos hält gegen Darío Conca

Elfmeter verschossen José Cevallos hält gegen Thiago Neves

Elfmeter verwandelt 1:1 Cícero

Elfmeter verschossen José Cevallos hält gegen Washington

Elfmeter verwandelt 0:1 Patricio Urrutia

Elfmeter verschossen Fernando Henrique hält gegen Jairo Campos

Elfmeter verwandelt 1:2 Franklin Salas

Elfmeter verwandelt 1:3 Joffre Guerrón
Gelbe Karten Luiz Alberto (65.), Cícero (86.), Thiago Silva (117.) Gelbe Karten Bieler (31.), Vera (63.), Cevallos (116.), Guerrón (120.)
Gelb-Rote Karten Luiz Alberto (120.)

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Spieler Klub Tore
1 ParaguayerParaguayer Salvador Cabañas Club América 8
BolivianerBolivianer Marcelo Moreno Cruzeiro Belo Horizonte 8
3 UruguayerUruguayer Sebastián Abreu CA River Plate 7
ArgentinierArgentinier Bruno Marioni CF Atlas 7
BrasilianerBrasilianer Thiago Neves Fluminense Rio de Janeiro 7
ArgentinierArgentinier Martín Palermo Boca Juniors 7
7 BrasilianerBrasilianer Adriano FC São Paulo 6
BrasilianerBrasilianer Kléber Pereira FC Santos 6
KolumbianerKolumbianer Mauricio Molina FC Santos 6
BrasilianerBrasilianer Washington Fluminense Rio de Janeiro 6
11 UruguayerUruguayer Gustavo Biscayzacú CSD Colo-Colo 5
EcuadorianerEcuadorianer Luis Bolaños Liga de Quito 5
BrasilianerBrasilianer Marcinho Flamengo Rio de Janeiro 5
BrasilianerBrasilianer Ramires Cruzeiro Belo Horizonte 5
ArgentinierArgentinier Matías Urbano Cúcuta Deportivo 5

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]