Copa Roca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Copa Roca ist ein erstmals 1914 zwischen Argentinien und Brasilien ausgetragener Fußballwettbewerb. 2011 wurde der Wettbewerb nach jahrzehntelanger Unterbrechung unter der Bezeichnung Superclássico das Américas, spanisch Superclásico de las Américas, alternativ auch Copa Dr. Nicolas Leoz, wiederbelebt. Brasilien konnte bis jetzt den Vergleich neunmal gewinnen, während Argentinien die Trophäe dreimal für sich erobern konnte. 1971 ging das Duell Unentschieden aus und beide teilten sich den Erfolg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Julio Argentino Roca als Präsident

Der Wettbewerb wurde 1913 vom damaligen argentinischen Botschafter in Brasilien und ehemaligen Präsidenten Julio Argentino Roca ins Leben gerufen, der ihm auch den Namen gab. Der Pokal sollte abwechselnd in Brasilien und Argentinien ausgetragen werden.

Julio Argentino Roca spendete dem argentinischen Fußballverband Federación Argentina de Football (FAF) die Trophäe, und es wurde ausgemacht dass der Wettbewerb in drei aufeinanderfolgenden Jahren ausgespielt werden sollte. Das Land mit zwei Siegen sollte den Pokal behalten. Brasilien gewann die erste Austragung mit einem 1:0-Sieg am 27. September 1914 in Buenos Aires. 1915 schloss sich jedoch die FAF mit der AAF, der Asociación Argentina de Football zusammen, und die geplanten folgenden Spiele wurden nicht mehr ausgetragen.

Die nächste Copa Roca fand erst 1922 statt. Brasilien gewann diesmal mit 2:1 am 22. Oktober 1922 in São Paulo, und konnte daher trotz des 2:0 Sieges von Argentinien im Dezember 1923 die Trophäe behalten.

1938 entschlossen sich beide Fußballverbände, den Wettbewerb erneut zu organisieren. Die geänderten Regeln sahen ein Turnier vor, in dem der Sieger in 2 Spielen ermittelt werden sollte. Bei Gleichstand an Siegen, oder zwei Unentschieden, war ein Entscheidungsspiel vorgesehen. Am 15. Januar 1939 gewann Argentinien die erste Begegnung in Rio de Janeiro mit 5:1. Das folgende Spiel verlief sehr turbulent und mit vielen Zwischenfällen. Nachdem der Schiedsrichter beim Stand von 2:2 Brasilien einen Strafstoß zugesprochen hatte verließ das argentinische Team aus Protest das Spielfeld. Die brasilianische Mannschaft erzielte dann, nachdem die Argentinier schon das Feld verlassen hatten, noch das dritte Tor und gewann damit das Spiel mit 3:2.

Das Entscheidungsspiel sollte eigentlich noch im Januar 1939 stattfinden, wurde allerdings aufgrund der Zwischenfälle auf Februar 1940 verschoben. Am 18. Februar 1940 trennten sich die beiden Mannschaften in São Paulo mit 2:2, und so musste noch ein viertes Spiel ausgetragen werden. Argentinien gewann dieses am 25. Februar 1940 mit 3:0 und war damit Turniersieger.

Das für 1940 in Argentinien geplante Turnier fand gleich anschließend statt. Das erste Spiel am 5. März in Buenos Aires gewann die argentinische Nationalmannschaft mit 6:1. Die folgende Begegnung konnte Brasilien mit 3:2 für sich entscheiden, ehe Argentinien am 17. März mit einem 5:1-Sieg den Turniersieg erringen konnte.

Brasilien gewann alle folgenden Turniere, mit Ausnahme von 1971. Nach einem 1:1 am 28. Juli und einem 2:2 am 31. Juli teilten sich in diesem Jahr Brasilien und Argentinien den Titel. Eine Fußnote verdient das erste Spiel von 1957 im Maracanã-Stadion von Rio: hier gab der junge Pelé sein Debüt in der Nationalmannschaft von Brasilien.

2011 wurde das legendäre Turnier nach 35 Jahren Unterbrechung unter dem Namen Superclássico das Américas (spanisch Superclásico de las Américas), alternativ auch als Copa Dr. Nicolas Leoz bekannt, wiederbelebt. Dabei müssen die Spieler in den Ligen Argentiniens und Brasiliens aktiv sein, da die Spiele nicht an Tagen, die von der FIFA für Länderspiele reserviert sind, stattfinden.[1] Erstmals fanden die Spiele auch nicht mehr in klassischen Metropolen statt. In den beiden Spielen in Córdoba und Belém gewann Brasilien den ersten Vergleich unter der neuen Nomenklatur.

2014 gab es zwei Besonderheiten, das Treffen fand aus Werbegründen in Peking statt und aufgrund einer FIFA Länderspielpause, konnten auch Spieler aus den europäischen Ligen mit antreten. Auch 2017 wiederholte sich dieses. Die Austragung fand am 9. Juni in dem Jahr in Melbourne statt.

Die Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Datum Austragungsort Spiele
Copa Roca
1914 Brasilien 1889Brasilien Brasilien 27. September 1914 Buenos Aires Argentinien Brasilien 0:1
1922 Brasilien 1889Brasilien Brasilien 22. Oktober 1922 São Paulo Brasilien Argentinien 2:1
1923 ArgentinienArgentinien Argentinien 9. Dezember 1923 Buenos Aires Argentinien Brasilien 2:0
1939/40   ArgentinienArgentinien Argentinien 15. Januar 1939 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 1:5
22. Januar 1939 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 3:2
18. Februar 1940 São Paulo Brasilien Argentinien 2:2. n. V.
25. Februar 1940 São Paulo Brasilien Argentinien 0:3
1940 ArgentinienArgentinien Argentinien 5. März 1940 Buenos Aires Argentinien Brasilien 6:1
10. März 1940 Buenos Aires Argentinien Brasilien 2:3
17. März 1940 Buenos Aires Argentinien Brasilien 5:1
1945 Brasilien 1889Brasilien Brasilien 16. Dezember 1945 São Paulo Brasilien Argentinien 3:4
20. Dezember 1945 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 6:2
23. Dezember 1945 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 3:1
1957 Brasilien 1889Brasilien Brasilien 7. Juli 1957 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 1:2
10. Juli 1957 São Paulo Brasilien Argentinien 2:0. n. V.
1960 Brasilien 1960Brasilien Brasilien 26. Mai 1960 Buenos Aires Argentinien Brasilien 4:2
29. Mai 1960 Buenos Aires Argentinien Brasilien 1:4. n. V.
1963 Brasilien 1960Brasilien Brasilien 13. April 1963 São Paulo Brasilien Argentinien 2:3
16. April 1963 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 5:2. n. V.
1971 Brasilien 1968Brasilien Brasilien und
ArgentinienArgentinien Argentinien
28. Juli 1971 Buenos Aires Argentinien Brasilien 1:1
31. Juli 1971 Buenos Aires Argentinien Brasilien 2:2. n. V.
1976 Brasilien 1968Brasilien Brasilien 27. Februar 1976 Buenos Aires Argentinien Brasilien 1:2
19. Mai 1976 Rio de Janeiro Brasilien Argentinien 2:0
Superclásico de las Américas
2011 BrasilienBrasilien Brasilien 14. September 2011 Córdoba Argentinien Brasilien 0:0
28. September 2011 Belém Brasilien Argentinien 2:0
2012 BrasilienBrasilien Brasilien 19. September 2012 Goiânia Brasilien Argentinien 2:1
3. Oktober 2012 Resistencia Argentinien Brasilien ausgefallen*
21. November 2012 Buenos Aires Argentinien Brasilien 2:1, 3:4 i. E.
2014 BrasilienBrasilien Brasilien 11. Oktober 2014 Peking (CHN) Brasilien Argentinien 2:0
2017 ArgentinienArgentinien Argentinien 9. Juni 2017 Melbourne (AUS) Brasilien Argentinien 0:1

* Das Spiel in Resistencia konnte wegen Lichtausfalls im Stadion nicht stattfinden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Argentinien und Brasilien reaktivieren Copa Roca