Copa Telmex 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Copa Telmex 2008
Datum 18.2.2008 – 24.2.2008
Auflage 31
Navigation 2007 ◄ 2008 ► 2009
ATP World Tour
Austragungsort Buenos Aires
ArgentinienArgentinien Argentinien
Turniernummer 506
Kategorie International Series
Turnierart Freiplatzturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 32E/32Q/16D
Preisgeld 441.000 US$
Finanz. Verpflichtung 466.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Juan Mónaco
Vorjahressieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Martín Alberto García
ArgentinienArgentinien Sebastián Prieto
Sieger (Einzel) ArgentinienArgentinien David Nalbandian
Sieger (Doppel) ArgentinienArgentinien Agustín Calleri
PeruPeru Luis Horna
Turnierdirektor Martín Jaite
Turnier-Supervisor Carlos Sanchez
Letzte direkte Annahme TschechienTschechien Jiří Vaněk (99)
Stand: 11. Januar 2016

Die Copa Telmex 2008 war ein Tennisturnier, welches vom 18. bis 24. Februar 2008 in Buenos Aires stattfand. Es war Teil der ATP Tour 2008 und wurde im Freien auf Sand ausgetragen. In derselben Woche wurden in Rotterdam das ABN AMRO World Tennis Tournament und in San José die SAP Open gespielt. Letztere zählten genau wie die Copa Telmex zur Kategorie der International Series, während das Turnier in Rotterdam zur höher dotierten International Series Gold zählte.

Juan Mónaco war der Titelverteidiger im Einzel und schied dieses Jahr bereits in der ersten Runde aus. Im Finale siegte der Setzlistenerste David Nalbandian in drei Sätzen mit 3:6, 7:66 und 6:4 gegen José Acasuso. Im Doppel waren Martín Alberto García und Sebastián Prieto im vorherigen Jahr erfolgreich, sie zogen dieses Jahr mit anderen Partnern ihre Teilnahme zurück bzw. schieden im Viertelfinale aus. Im Finale setzten sich Agustín Calleri und Luis Horna gegen Werner Eschauer und Peter Luczak mit 6:0, 6:75 und [10:8] durch.

Das Teilnehmerfeld der Einzelkonkurrenz bestand aus 32 Spielern, jenes der Doppelkonkurrenz aus 16 Paaren. Das Gesamtpreisgeld betrug 441.000 US-Dollar, die gesamten finanziellen Verbindlichkeiten lagen bei 466.000 US-Dollar.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Qualifikation fand vom 16. bis 18. Februar 2008 statt. Ausgespielt wurden vier Qualifikantenplätze, die zur Teilnahme am Hauptfeld des Turniers berechtigten. Hinzu kam ein Lucky Loser.

Die folgenden Spieler hatten die Qualifikation überstanden und spielten im Hauptfeld:

Qualifikanten Lucky Loser
SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo FrankreichFrankreich Éric Prodon
TschechienTschechien Ivo Minář
BrasilienBrasilien Thomaz Bellucci
SpanienSpanien Daniel Gimeno Traver

Preisgelder und Weltranglistenpunkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurden die folgenden Preisgelder und Weltranglistenpunkte für das Erreichen der jeweiligen Runde ausgezahlt bzw. gutgeschrieben. Spieler, die über die Qualifikation kamen, erhielten die angegebenen Qualifikationspunkte zusätzlich zu denen für das Erreichen der jeweiligen Runde. Ansonsten sind die Beträge nicht kumulativ zu verstehen (Beträge für den Doppelwettbewerb pro Team).

Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 74.000 $
Finale 120 39.850 $
Halbfinale 75 22.100 $
Viertelfinale 40 12.100 $
Achtelfinale 15 7.250 $
Erste Runde 0 4.300 $
Qualifikation Einzel
Runde Punkte Preisgeld
Qualifikant 5
Qualifikationsrunde 0 500 $
Zweite Runde 0 0 $
Erste Runde 0 0 $
Doppel
Runde Punkte Preisgeld
Sieg 175 22.000 $
Finale 120 12.660 $
Halbfinale 75 7.700 $
Viertelfinale 40 4.500 $
Erste Runde 0 2.000 $

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. ArgentinienArgentinien David Nalbandian Sieg
02. ArgentinienArgentinien Juan Mónaco 1. Runde
03. SpanienSpanien Carlos Moyá 1. Runde
04. ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela Halbfinale
Nr. Spieler Erreichte Runde
05. SpanienSpanien Nicolás Almagro Viertelfinale

06. RusslandRussland Igor Andrejew Viertelfinale

07. ItalienItalien Potito Starace Viertelfinale

08. ItalienItalien Filippo Volandri Halbfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Achtelfinale   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
1  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 6 6                        
 AustralienAustralien P. Luczak 3 3   1  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 7 4 6
 ItalienItalien F. Fognini 6 6    ItalienItalien F. Fognini 65 6 3  
WC  ArgentinienArgentinien E. Schwank 2 1     1  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 4 7 6
SE  EcuadorEcuador N. Lapentti 3 2   7  ItalienItalien P. Starace 6 65 4  
 ArgentinienArgentinien J. P. Brzezicki 6 6    ArgentinienArgentinien J. P. Brzezicki 3 3  
 SerbienSerbien B. Pašanski 1 6 4   7  ItalienItalien P. Starace 6 6  
7  ItalienItalien P. Starace 6 3 6     1  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 6 6
4  ArgentinienArgentinien J. I. Chela 1 6 6   4  ArgentinienArgentinien J. I. Chela 1 2  
 SpanienSpanien S. Ventura 6 3 2   4  ArgentinienArgentinien J. I. Chela 6 6  
 OsterreichÖsterreich W. Eschauer 4 4   Q  BrasilienBrasilien T. Bellucci 4 4  
Q  BrasilienBrasilien T. Bellucci 6 6     4  ArgentinienArgentinien J. I. Chela 6 2
 SpanienSpanien Ó. Hernández 6 6   5  SpanienSpanien N. Almagro 3 1 r  
LL  FrankreichFrankreich É. Prodon 4 3    SpanienSpanien Ó. Hernández 2 6 3  
 ArgentinienArgentinien M. Vassallo Argüello 65 62   5  SpanienSpanien N. Almagro 6 2 6  
5  SpanienSpanien N. Almagro 7 7     1  ArgentinienArgentinien D. Nalbandian 3 7 6
6  RusslandRussland I. Andrejew 6 68 7    ArgentinienArgentinien J. Acasuso 6 65 4
 SpanienSpanien A. Montañés 3 7 64   6  RusslandRussland I. Andrejew 6 0 6  
 ArgentinienArgentinien C. Berlocq 4 5    TschechienTschechien J. Vaněk 1 6 4  
 TschechienTschechien J. Vaněk 6 7     6  RusslandRussland I. Andrejew 6 1 3
Q  SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo 6 1 2    ArgentinienArgentinien J. Acasuso 3 6 6  
Q  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 2 6 6   Q  SpanienSpanien D. Gimeno Traver 3 4  
 ArgentinienArgentinien J. Acasuso 6 6    ArgentinienArgentinien J. Acasuso 6 6  
3  SpanienSpanien C. Moyá 2 4      ArgentinienArgentinien J. Acasuso 4 6 6
8  ItalienItalien F. Volandri 6 6   8  ItalienItalien F. Volandri 6 4 4  
 ChileChile N. Massú 4 2   8  ItalienItalien F. Volandri 7 7  
 ArgentinienArgentinien S. Roitman 4    ArgentinienArgentinien S. Roitman 5 5  
Q  TschechienTschechien I. Minář 0 r     8  ItalienItalien F. Volandri 6 6
WC  ArgentinienArgentinien M. González 4 4    ArgentinienArgentinien A. Calleri 4 4  
 PeruPeru L. Horna 6 6    PeruPeru L. Horna 6 2 2  
 ArgentinienArgentinien A. Calleri 6 2 6    ArgentinienArgentinien A. Calleri 3 6 6  
2  ArgentinienArgentinien J. Mónaco 4 6 3    

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. ArgentinienArgentinien Martín Alberto García
BrasilienBrasilien Marcelo Melo
Rückzug
02. TschechienTschechien František Čermák
TschechienTschechien Leoš Friedl
Viertelfinale
03. OsterreichÖsterreich Oliver Marach
SlowakeiSlowakei Michal Mertiňák
1. Runde
04. UruguayUruguay Pablo Cuevas
ArgentinienArgentinien Brian Dabul
1. Runde

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Viertelfinale   Halbfinale   Finale
ALT  SpanienSpanien P. Andújar
 SpanienSpanien D. Gimeno Traver
4 6 [7]        
 SpanienSpanien Ó. Hernández
 ArgentinienArgentinien S. Roitman
6 3 [10]      SpanienSpanien Ó. Hernández
 ArgentinienArgentinien S. Roitman
3 4  
 ArgentinienArgentinien C. Berlocq
 ArgentinienArgentinien H. Zeballos
3 0    SpanienSpanien A. Montañés
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 6  
 SpanienSpanien A. Montañés
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 6        SpanienSpanien A. Montañés
 SpanienSpanien R. Ramírez Hidalgo
6 3 [10]  
3  OsterreichÖsterreich O. Marach
 SlowakeiSlowakei M. Mertiňák
4 4      OsterreichÖsterreich W. Eschauer
 AustralienAustralien P. Luczak
4 6 [12]  
 ArgentinienArgentinien J. P. Brzezicki
 SpanienSpanien S. Ventura
6 6      ArgentinienArgentinien J. P. Brzezicki
 SpanienSpanien S. Ventura
4 6 [8]  
 OsterreichÖsterreich W. Eschauer
 AustralienAustralien P. Luczak
4 6 [15]    OsterreichÖsterreich W. Eschauer
 AustralienAustralien P. Luczak
6 3 [10]  
ALT  Flag of Argentina.svg J.-M. Aranguren
 ArgentinienArgentinien D. Jungqeira
6 3 [13]        OsterreichÖsterreich W. Eschauer
 AustralienAustralien P. Luczak
0 7 [8]
 ItalienItalien L. Azzaro
 ItalienItalien P. Starace
3 4      ArgentinienArgentinien A. Calleri
 PeruPeru L. Horna
6 66 [10]
WC  ArgentinienArgentinien J. Acasuso
 ArgentinienArgentinien M. Hood
6 6     WC  ArgentinienArgentinien J. Acasuso
 ArgentinienArgentinien M. Hood
6 7    
WC  ArgentinienArgentinien L. Arnold Ker
 ArgentinienArgentinien S. Prieto
6 6   WC  ArgentinienArgentinien L. Arnold Ker
 ArgentinienArgentinien S. Prieto
4 69  
4  UruguayUruguay P. Cuevas
 ArgentinienArgentinien B. Dabul
2 3       WC  ArgentinienArgentinien J. Acasuso
 ArgentinienArgentinien M. Hood
3 6 [8]
 ArgentinienArgentinien M. González
 SpanienSpanien M. Granollers-Pujol
64 4      ArgentinienArgentinien A. Calleri
 PeruPeru L. Horna
6 1 [10]  
 ArgentinienArgentinien A. Calleri
 PeruPeru L. Horna
7 6      ArgentinienArgentinien A. Calleri
 PeruPeru L. Horna
7 6  
 ItalienItalien F. Fognini
 ItalienItalien F. Volandri
3 6 [6]   2  TschechienTschechien F. Čermák
 TschechienTschechien L. Friedl
5 2  
2  TschechienTschechien F. Čermák
 TschechienTschechien L. Friedl
6 3 [10]    

Weblinks und Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]