Coppa Italia 1970/71

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Coppa Italia 1970/71, den Fußball-Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften in Italien der Saison 1970/71, gewann der AC Turin. Torino traf im Finale auf den AC Mailand und konnte die Coppa Italia zum vierten Mal gewinnen. Mit 5:3 nach Elfmeterschießen setzte sich die Mannschaft von Trainer Beniamino Cancian durch und wurde Nachfolger des FC Bologna, der sich im Vorjahr gegen den AC Turin durchgesetzt hatte, diesmal aber bereits in der Gruppenphase ausschied.

Als italienischer Pokalsieger 1970/71 qualifizierte sich der AC Turin für den Europapokal der Pokalsieger des folgenden Jahres, wo man im Viertelfinale gegen den schottischen Vertreter Glasgow Rangers ausschied.

Gruppenphase[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. US Livorno 3 2 1 0 3:0 5
2. Cagliari Calcio 3 2 0 1 8:5 4
3. US Massese 3 1 1 1 2:4 3
4. AC Pisa 3 0 0 3 2:6 0
1. Spieltag
US Livorno 2:0  Cagliari Calcio
US Massese 1:0  AC Pisa
2. Spieltag
AC Pisa 2:4  Cagliari Calcio
US Livorno 0:0  US Massese
3. Spieltag
Cagliari Calcio 4:1  US Massese
AC Pisa 0:1  US Livorno

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AC Cesena 3 2 1 0 3:1 5
2. FC Bologna 3 1 1 1 3:2 3
3. FC Modena 3 1 0 2 2:3 2
4. Lanerossi Vicenza 3 1 0 2 2:4 2
1. Spieltag
FC Bologna 0:0  AC Cesena
FC Modena 0:1  Lanerossi Vicenza
2. Spieltag
AC Cesena 1:0  Lanerossi Vicenza
FC Modena 1:0  FC Bologna
3. Spieltag
Lanerossi Vicenza 1:3  FC Bologna
AC Cesena 2:1  FC Modena

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AC Monza 3 1 2 0 3:2 4
2. Atalanta Bergamo 3 1 2 0 4:3 4
3. Inter Mailand 3 1 1 1 6:3 3
4. FC Como 3 0 1 2 1:6 1
1. Spieltag
FC Como 0:4  Inter Mailand
AC Monza 1:1  Atalanta Bergamo
2. Spieltag
Inter Mailand 1:2  Atalanta Bergamo
FC Como 0:1  AC Monza
3. Spieltag
AC Monza 1:1  Inter Mailand
Atalanta Bergamo 1:1  FC Como

Da der AC Monza und Atalanta Bergamo punktgleich waren und der direkte Vergleich remis endete, war ein Entscheidungsspiel nötig, um den Gruppensieger zu ermitteln. Dieses gewann Monza mit 5:4 nach Elfmeterschießen, nachdem es nach Ende der Verlängerung 1:1 gestanden hatte.

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AC Mailand 3 3 0 0 7:1 6
2. AC Mantova 3 2 0 1 3:2 4
3. AC Brescia 3 1 0 2 2:3 2
4. AS Varese 3 0 0 3 1:7 0
1. Spieltag
AC Brescia 0:1  AC Mantova
AC Mailand 4:0  AS Varese
2. Spieltag
AC Brescia 0:1  AC Mailand
AC Mantova 1:0  AS Varese
3. Spieltag
AS Varese 1:2  AC Brescia
AC Mantova 1:2  AC Mailand

Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AS Novara 3 2 1 0 4:2 5
2. Juventus Turin 3 1 2 0 6:4 4
3. AC Arezzo 3 1 0 2 2:4 2
4. Hellas Verona 3 0 1 2 1:3 1
1. Spieltag
AC Arezzo 0:1  AS Novara
Hellas Verona 1:1  Juventus Turin
2. Spieltag
AC Arezzo 1:0  Hellas Verona
AS Novara 2:2  Juventus Turin
3. Spieltag
Juventus Turin 3:1  AC Arezzo
AS Novara 1:0  Hellas Verona

Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AC Turin 3 2 1 0 8:4 5
2. Sampdoria Genua 3 1 2 0 5:4 4
3. Ternana Calcio 3 1 1 1 3:2 3
4. AC Perugia 3 0 0 3 1:7 0
1. Spieltag
AC Perugia 0:1  Sampdoria Genua
Ternana Calcio 0:1  AC Turin
2. Spieltag
Sampdoria Genua 3:3  AC Turin
AC Perugia 0:2  Ternana Calcio
3. Spieltag
AC Turin 4:1  AC Perugia
Ternana Calcio 1:1  Sampdoria Genua

Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AC Florenz 3 3 0 0 6:0 6
2. AS Bari 3 2 0 1 3:3 4
2. AS Taranto 3 1 0 2 2:3 2
4. US Foggia 3 0 0 3 0:5 0
1. Spieltag
AS Bari 0:2  AC Florenz
US Foggia 0:1  AS Taranto
2. Spieltag
AS Taranto 0:1  AC Florenz
AS Bari 1:0  US Foggia
3. Spieltag
AC Florenz 3:0  US Foggia
AS Bari 2:1  AS Taranto

Gruppe 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AS Rom 3 3 0 0 5:1 6
2. Lazio Rom 3 2 0 1 5:3 4
3. US Catanzaro 3 1 0 2 3:5 2
4. SSC Palermo 3 0 0 3 1:5 0
1. Spieltag
US Catanzaro 1:2  AS Rom
SSC Palermo 1:2  Lazio Rom
2. Spieltag
AS Rom 2:0  Lazio Rom
US Catanzaro 2:0  SSC Palermo
3. Spieltag
Lazio Rom 3:0  US Catanzaro
SSC Palermo 0:1  AS Rom

Gruppe 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. SSC Neapel 3 3 0 0 10:1 6
2. CC Catania 3 0 2 1 3:5 2
2. US Casertana 3 0 2 1 0:2 2
4. AS Reggina 3 0 2 1 4:9 2
1. Spieltag
AS Reggina 1:6  SSC Neapel
US Casertana 0:0  CC Catania
2. Spieltag
CC Catania 3:3  AS Reggina
US Casertana 0:2  SSC Neapel
3. Spieltag
SSC Neapel 2:0  CC Catania
AS Reggina 0:0  US Casertana

Entscheidungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die beiden Gruppensieger mit der geringsten Punktzahl spielten in einem Entscheidungsspiel den letzten verbleibenden Viertelfinalteilnehmer aus.

Gesamt
AC Monza 0:0 n. V.
(5:3 i. E.)
 AS Novara

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
AC Mailand 6:0  US Livorno 2:0 4:0
AC Turin 2:0  AS Rom 1:0 1:0
AC Florenz 4:1  AC Monza 2:1 2:0
SSC Neapel 3:0  AC Cesena 1:0 2:0

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Team Spiele S U N Tore Punkte
1. AC Mailand 6 3 1 2 10:9 7
2. AC Turin 6 3 1 2 9:9 7
3. AC Florenz 6 2 2 2 9:5 6
4. SSC Neapel 6 1 2 3 7:12 4
1. Spieltag
SSC Neapel 1:1  AC Florenz
AC Turin 1:0  AC Mailand
2. Spieltag
AC Florenz 4:0  AC Turin
AC Mailand 2:2  SSC Neapel
3. Spieltag
AC Florenz 1:2  AC Mailand
SSC Neapel 1:3  AC Turin
4. Spieltag
AC Florenz 2:0  SSC Neapel
AC Mailand 3:2  AC Turin
5. Spieltag
AC Turin 1:1  AC Florenz
SSC Neapel 3:2  AC Mailand
6. Spieltag
AC Mailand 1:0  AC Florenz
AC Turin 2:0  SSC Neapel

Da der AC Mailand und der AC Turin punktgleich waren, musste ein Entscheidungsspiel über den italienischen Pokalsieger der Saison 1970/71 entscheiden.

Entscheidungsspiel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

AC Turin AC Mailand
AC Turin
Finale
27. Juni 1971 in Genua (Stadio Luigi Ferraris)
Ergebnis: 0:0 n. V., 5:3 i. E.
Schiedsrichter: Francesco Francescon
AC Mailand


Luciano CastelliniFabrizio Poletti, Natalino Fossati, Giorgio Puia, Angelo CereserAldo Agroppi, Rosario Rampanti, Giorgio Ferrini, Claudio SalaLivio Luppi, Carlo Petrini (77. Sergio Maddè)
Trainer: Beniamino Cancian
Pierangelo BelliAngelo Anquilletti, Giulio Zignoli, Roberto Rosato, Karl-Heinz SchnellingerGiovanni Trapattoni, Vincenzo Zazzaro, Giorgio Biasiolo, Nestor Combin, Gianni RiveraGiorgio Rognoni (79. Angelo Paina)
Trainer: Nereo Rocco
Elfmeterschießen
Elfmeter verschossen Angelo Cereser

Elfmeter verwandelt 1:1 Sergio Maddè

Elfmeter verwandelt 2:2 Sergio Maddè

Elfmeter verwandelt 3:3 Sergio Maddè

Elfmeter verwandelt 4:3 Sergio Maddè

Elfmeter verwandelt 5:3 Sergio Maddè

Elfmeter verwandelt 0:1 Gianni Rivera

Elfmeter verwandelt 1:2 Gianni Rivera

Elfmeter verwandelt 2:3 Gianni Rivera

Elfmeter verschossen Gianni Rivera

Elfmeter verschossen Gianni Rivera

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]