Coppenrath & Wiese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Coppenrath und Wiese)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Conditorei Coppenrath & Wiese KG
Logo
Rechtsform KG
Gründung 1975
Sitz Osnabrück, Deutschland
Leitung Peter Schmidt,
Andreas Wallmeier
Mitarbeiter ca. 2200 (2013)[1]
Umsatz ca. 375 Mio. Euro (2013)[1]
Branche Lebensmittel
Website www.coppenrath-wiese.de

Die Conditorei Coppenrath & Wiese KG mit Sitz in Osnabrück ist ein Unternehmen der Lebensmittelindustrie, das tiefgekühlte Backwaren herstellt. Zum Produktportfolio gehören Torten, Kuchen und Brötchen. 2010 beschäftigte das Unternehmen rund 1.700 Personen am Produktionsstandort Mettingen im Tecklenburger Land und 300 am Verwaltungs- und Logistikstandort im Osnabrücker Ortsteil Atter. Seit März 2015 gehört das Unternehmen zur Oetker-Gruppe.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktionsstandort in Mettingen

Coppenrath & Wiese wurde 1975 von den Vettern Aloys Coppenrath aus Groß Hesepe, einem Kaufmann, und dem Konditor Josef Wiese aus Mettingen gegründet.[2] Die Produktion von Tiefkühltorten wurde mit 35 Mitarbeitern in der alten Molkerei in Westerkappeln aufgenommen.[3]

In den folgenden Jahren wurde die Produktion stetig ausgeweitet und neue Produkte wurden ins Sortiment aufgenommen, so dass 1992 eine neue Produktionsanlage im benachbarten Mettingen ihren Betrieb aufnahm. Ein kleiner Produktionsbereich verblieb zunächst im benachbarten Westerkappeln, bis schließlich 2003 die gesamte Produktion nach Mettingen verlagert und der Standort Westerkappeln geschlossen wurde. Ebenfalls im Jahr 2003 wurde dem Unternehmen in Boulevardmedien ein Lebensmittelskandal vorgeworfen, weil ein elfjähriges Mädchen kurz nach dem Genuss einer Sahnetorte gestorben war. Nach anschließenden staatlichen Labortests stellten sich die Anschuldigungen gegen das Unternehmen jedoch als haltlos heraus.

Das im Osnabrücker Stadtteil Atter gelegene Tiefkühlgroßlager und eine eigene Spedition besorgen den europaweiten Vertrieb der Produkte. Seit 2005 werden auch Tiefkühltorten und Kuchen in die USA und seit 2010 nach Australien exportiert.

Das Unternehmen vertreibt seine Waren sowohl unter der Herstellermarke Coppenrath & Wiese als auch der Zweitmarke Grotemeyer's Konditorei. Daneben fertigt es Ware für verschiedene Handelsmarken.

Ende Juni 2014 entschieden die vier Gesellschafter einstimmig, das Unternehmen zu verkaufen.[4] Im März 2015 wurde bekannt, dass das Unternehmen von Dr. Oetker übernommen worden war.[5][6][7]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sortiment umfasst in Deutschland neben den über 70 verschiedenen Torten und Kuchen seit 1997 auch Tiefkühlbrötchen, die unter dem Namen „Unsere Goldstücke“ vertrieben werden. Das Aushängeschild des Unternehmens ist die Schwarzwälder Kirschtorte, obwohl das erfolgreichste Produkt des Unternehmens die Meistertorte „Bienenstich“ ist (2008). 2011 wurde mit der neuen Produktlinie „Kleiner Augenblick“ der Markt der Desserts erschlossen.

Werbung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Musik in der Fernsehwerbung für Coppenrath & Wiese ist der Tanz der Stunden aus der Oper La Gioconda (1876) von Amilcare Ponchielli.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Conditorei Coppenrath & Wiese – Daten und Fakten
  2. Chronik online.
  3. Gründer der Conditorei Coppenrath & Wiese tot. In: Die Welt. 21. März 2013, abgerufen am 4. Oktober 2013.
  4. Coppenrath & Wiese steht zum Verkauf : Oberstes Ziel: Arbeitsplätze und Standorte sichern. In: Westfälische Nachrichten. 25. Juni 2014.
  5. Dr. Oetker kauft Coppenrath und Wiese, faz.net, abgerufen am 4. September 2015
  6. PE-Investoren greifen nach Coppenrath & Wiese. auf: www.finance-magazin.de, 9. Januar 2015. (Abruf am 16. Januar 2015).
  7. EU gibt grünes Licht für Cowi-Übernahme durch Oetker. In: Ibbenbürener Volkszeitung. 18. Juni 2015 (Abruf am 18. Juni 2015).

Koordinaten: 52° 18′ 7″ N, 7° 56′ 50″ O