Copper River (Alaska)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Copper River
Atna River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Copper River nahe Chitina

Der Copper River nahe Chitina

Daten
Gewässerkennzahl US1421207
Lage Alaska (USA)
Flusssystem Copper River
Quellgebiet Wrangell Mountains
62° 10′ 39″ N, 143° 49′ 5″ W62.1775-143.8180561340
Quellhöhe 1340 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Golf von Alaska60.388611-144.9608330Koordinaten: 60° 23′ 19″ N, 144° 57′ 39″ W
60° 23′ 19″ N, 144° 57′ 39″ W60.388611-144.9608330
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 1340 m
Länge 460 km[1]
Einzugsgebiet 62.500 km²[1]
Abfluss am Pegel an der Mündung[1] MQ
1670 m³/s
Linke Nebenflüsse Sanford River, Chitina River, Bremner River, Martin River
Rechte Nebenflüsse Chistochina River, Gulkana River, Gakona River, Tazlina River, Klutina River, Tonsina River, Tiekel River
Durchflossene Seen Miles Lake
Das Flussbett des Copper Rivers im März nahe Copper Center

Das Flussbett des Copper Rivers im März nahe Copper Center

Die Million Dollar Bridge über den Copper River mit dem während des Erdbebens eingestürzten Segment

Die Million Dollar Bridge über den Copper River mit dem während des Erdbebens eingestürzten Segment

Der Copper River (auch Atna River) ist ein Fluss in den Vereinigten Staaten, der sich 460 Kilometer weit durch Südost-Alaska schlängelt.

Der Copper River ist bekannt für das weitschweifige Delta und sein Ökosystem. Die reichhaltigen Lachsschwärme des Flusses erzielen hohe Preise auf dem Weltmarkt.

Der Fluss entspringt einem Gletscher an der nordwestlichen Seite der Wrangell Mountains und führt nordöstlich des Mount Sanford durch den Wrangell-St.-Elias-Nationalpark. Der Fluss bahnt sich den Weg westlich des nördlichen Endes der Wrangell Mountains und fließt im Südwesten der Mentasta Mountains weiter. Am nördlichen Ende der Wrangell Mountains fließt der Fluss südwestlich, dann südöstlich durch ein flaches sumpfiges Gebiet nach Chitina, wo der Chitina River mit dem Copper River zusammenfließt. Südwestlich fließt der Fluss weiter durch ein Gletschergebiet in den Chugach Mountains östlich von Cordova Peak. Der Copper River mündet ungefähr 80 Kilometer südöstlich von Cordova in den Golf von Alaska.

Den Namen hat der Fluss von seinen reichlichen Kupfer-Ablagerungen, die von Alaskas Ureinwohnern, den frühen russischen Siedlern des russischen Reiches und den Pionieren der Vereinigten Staaten benutzt wurden. Die Konstruktion der Copper River and Northwestern Railway von Cordova durch das Talgebiet der oberen Flussseite 1908–1911 hatte eine extensivere Nutzung der Ressourcen zufolge, besonders für die Kennicott-Mine, die im Jahr 1898 entdeckt wurde. Die Mine wurde 1938 aus dem Betrieb genommen und ist heute als Geisterstadt eine Touristenattraktion. Der Highway Tok Cut-Off durchquert das Copper River-Tal auf der nördlichen Seite der Chugach Mountains.

Die hohe Anzahl und Qualität des Lachses im Copper River resultiert aus dem großen Einzugsgebiet des Flusses. Zusammen mit dem reichhaltigen Boden begünstigt es das Laichen der Eier und hebt die Anzahl der Lachse auf über zwei Millionen pro Jahr. Das große Aufkommen führt auch zu einer hohen Anzahl verschiedener Spezies und einzigartiger Variationen. Das Copper River-Delta, das sich über 2800 km² erstreckt, ist das größte zusammenhängende Feuchtgebiet an der Pazifik-Küste Nordamerikas. Es bietet außerdem eine Heimat für 16 Millionen Küstenvögel.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Copper River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d USGS - Water Fact Sheet - Largest Rivers in the United States (PDF-Datei; 648 kB)