Corcy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Corcy
Corcy (Frankreich)
Corcy
Region Hauts-de-France
Département Aisne
Arrondissement Soissons
Kanton Villers-Cotterêts
Gemeindeverband Communauté de communes Retz en Valois
Koordinaten 49° 15′ N, 3° 13′ OKoordinaten: 49° 15′ N, 3° 13′ O
Höhe 77–155 m
Fläche 7,25 km2
Einwohner 309 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 43 Einw./km2
Postleitzahl 02600
INSEE-Code

Die Kirche Saint-Alban

Corcy ist eine französische Gemeinde mit 309 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aisne in der Region Hauts-de-France (frühere Region: Picardie). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Soissons und ist Teil des Kantons Villers-Cotterêts.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die rund 9 km östlich von Villers-Cotterêts am Ostrand des Domänenforsts Forêt de Retz gelegene, von der Départementsstraße D80 und der Bahnstrecke La Plaine–Hirson (mit einem Haltepunkt) durchquerte Gemeinde grenzt im Osten an das Flüsschen Savières. Zu Corcy gehört der auf der Höhe gelegene Ortsteil Saint-Paul. Nachbargemeinden sind Montgobert im Norden, Louâtre im Osten, Faverolles im Süden und Fleury im Westen.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2015
Einwohner 206 183 204 187 254 306 309 313
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Detail der Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Corcy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien