Corgengoux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Corgengoux
Wappen von Corgengoux
Corgengoux (Frankreich)
Corgengoux
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Côte-d’Or
Arrondissement Beaune
Kanton Brazey-en-Plaine
Gemeindeverband Communauté de communes Rives de Saône
Koordinaten 46° 59′ N, 4° 59′ OKoordinaten: 46° 59′ N, 4° 59′ O
Höhe 177–205 m
Fläche 12,53 km2
Einwohner 368 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 21250
INSEE-Code
Website https://www.corgengoux21.fr/

Corgengoux ist eine französische Gemeinde mit 368 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Côte-d’Or in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne). Sie gehört zum Kanton Brazey-en-Plaine (bis 2015 Seurre) und zum Arrondissement Beaune.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corgengoux liegt etwa 36 Kilometer südsüdwestlich von Dijon am Fluss Meuzin, in den hier sein Nebenfluss Sereine mündet. Das Gemeindegebiet wird auch vom Fluss Bouzaise durchquert, die hier knapp parallel zum Meuzin verläuft, schließlich aber in die Dheune einmündet. Die Gemeinde grenzt im Norden an Corberon, im Osten an Labergement-lès-Seurre, im Süden und Südosten an Palleau, im Südwesten an Chevigny-en-Valière, im Westen an Meursanges sowie im Nordwesten an Marigny-lès-Reullée.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 259 240 207 234 250 283 329 379 379
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche St. Paul Bekehrung (Église de la Conversion-de-Saint-Paul)
Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Corgengoux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien