Corinna Mühlhausen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Corinna Mühlhausen (* 21. November 1970 in Hilden, Deutschland) ist eine deutsche Trendforscherin und Journalistin.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einem Studium der Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste Berlin (damals noch Hochschule der Künste) wurde Mühlhausen 1995 Redakteurin im Trendbüro von Matthias Horx und Peter Wippermann. 1998 gründete sie ihr eigenes Beratungsunternehmen Trendcoach, mit dem sie ab diesem Zeitpunkt mit dem inzwischen gegründeten Zukunftsinstitut von Matthias Horx und dem Trendbüro zusammen arbeitete. Schwerpunkt ihrer Forschungen und Publikationen sind die Themen „Demografischer Wandel in Deutschland“, „Eigenverantwortung im Gesundheitssystem“ sowie die technischen und nicht-technischen Aspekte beim Thema „Quantified Self“. Von 2000 bis 2011 war Mühlhausen zusätzlich Redakteurin des Zukunftsletter, VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft unter der Chefredaktion von Matthias Horx. Seit 2016 ist sie als Lehrbeauftragte an der Europäischen Medien- und Business-Akademie (EMBA) im Masterstudiengang Trendmanagement tätig, die zum akkreditierten „Dezentralen Hochschul-System“ der Hochschule Mittweida gehört.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(teilweise unter ihrem angeheirateten Namen Corinna Langwieser)

Als Autorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Mitautorin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]