Cornus (Aveyron)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cornus
Wappen von Cornus
Cornus (Frankreich)
Cornus
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Millau
Kanton Causses-Rougiers
Gemeindeverband Larzac et Vallées
Koordinaten 43° 54′ N, 3° 11′ OKoordinaten: 43° 54′ N, 3° 11′ O
Höhe 496–887 m
Fläche 92,74 km2
Einwohner 519 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 6 Einw./km2
Postleitzahl 12540
INSEE-Code
Website http://www.cornus-aveyron.fr/

Rathaus (Mairie) von Cornus

Cornus (okzitanisch gleichlautend) ist ein Ort und eine südfranzösische Gemeinde mit 519 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Aveyron in der Region Okzitanien (zuvor Midi-Pyrénées). Belmont-sur-Rance gehört zum Arrondissement Millau und zum Kanton Causses-Rougiers (bis 2015: Kanton Cornus). Die Einwohner werden Cornusols genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cornus liegt etwa 22 Kilometer südsüdöstlich von Millau im Südwesten der historischen Provinz Rouergue. Umgeben wird Cornus von den Nachbargemeinden Sainte-Eulalie-de-Cernon im Norden und Nordwesten, La Couvertoirade im Osten und Nordosten, Les Rives im Osten und Südosten, Romiguières im Süden, Le Clapier im Süden und Südwesten, Fondamente im Westen und Südwesten sowie Saint-Beaulize im Westen.

Durch den Nordosten der Gemeinde führt die Autoroute A75.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 540 513 510 434 345 364 493 505
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dolmen
  • Grabeshöhle
  • Kirche von Cornus aus dem 19. Jahrhundert
  • Kirche von Canals
  • Kirche von La Bastide-des-Fonts
  • protestantische Kirche
  • Schloss Sorgues aus dem 15. Jahrhundert
  • Reste des Turms von Aiguillon
  • Herrenhaus von Canals

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cornus (Aveyron) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien