Corny-sur-Moselle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corny-sur-Moselle
Wappen von Corny-sur-Moselle
Corny-sur-Moselle (Frankreich)
Corny-sur-Moselle
Region Grand Est
Département Moselle
Arrondissement Metz
Kanton Ars-sur-Moselle
Gemeindeverband Communauté de communes du Val de Moselle
Koordinaten 49° 2′ N, 6° 4′ OKoordinaten: 49° 2′ N, 6° 4′ O
Höhe 169–360 m
Fläche 8,20 km²
Einwohner 2.241 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 273 Einw./km²
Postleitzahl 57680
INSEE-Code

Glockenturm der Kirche St. Martin

Corny-sur-Moselle ist eine französische Gemeinde mit 2241 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014) im Département Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Metz und zum Kanton Ars-sur-Moselle.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Corny-sur-Moselle liegt am rechten Steilufer der Mosel, etwa zwölf Kilometer südwestlich von Metz. Das Gemeindegebiet umfasst 8,2 km².

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort ist seit prähistorischen Zeiten besiedelt.

1915–1918 trug er den verdeutschten Namen Corningen und 1940–1944 Korningen. Bei der Befreiung Ende 1944 wurde Corny größtenteils zerstört.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1910 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 792 1.024 1.038 1.132 1.248 1.490 1.759 2.152

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin in der Rue de Metz, 1960 in avantgardistischem Stil erbaut