Correggio (Emilia-Romagna)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
 Dies ist eine alte Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 4. April 2013 um 10:03 Uhr durch KLBot2 (Diskussion | Beiträge) (Bot: 34 Interwiki-Link(s) nach Wikidata (d:Q111176) migriert). Sie kann sich erheblich von der aktuellen Version unterscheiden.
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Correggio
Wappen
Correggio (Italien)
Correggio
Staat Italien
Region Emilia-Romagna
Provinz Reggio Emilia (RE)
Lokale Bezeichnung Curèz
Koordinaten 44° 46′ N, 10° 47′ OKoordinaten: 44° 46′ 0″ N, 10° 47′ 0″ O
Höhe 33 m s.l.m.
Fläche 77 km²
Einwohner 25.485 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte 331 Einw./km²
Postleitzahl 42015
Vorwahl 0522
ISTAT-Nummer 035020
Volksbezeichnung Correggesi
Schutzpatron San Quirino vescovo e martire und San Michele Arcangelo
Website Correggio

Correggio ist eine Stadt mit 25.485 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2018) in der italienischen Provinz Reggio Emilia, Region Emilia-Romagna.

Die Stadt ist das zweitwichtigste Zentrum der Provinz, nach der Hauptstadt Reggio nell’Emilia, welche 18 Kilometer südlich liegt. Das Stadtgebiet umfasst 77 km².

Geschichte

Correggio war bereits zu Römerzeiten eine Siedlung, später wurde die Gegend von Langobarden bewohnt. Seine Blütezeit erlebte der Ort jedoch im 15. und 16. Jahrhundert, als er Hauptstadt einer kleinen Signoria war, unter deren Herrschaft einige berühmte Renaissanceschriftsteller in der Stadt wirkten, unter anderem Ludovico Ariosto und Torquato Tasso.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2018.