Corvette C7

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corvette
Corvette C7 Coupé (seit 2013)

Corvette C7 Coupé (seit 2013)

2014[1]
Verkaufsbezeichnung: 2014 Corvette Stingray (Bezeichnung in den USA)
Produktionszeitraum: seit 2013
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Cabriolet
Motoren: Ottomotor:
6,2 Liter (335–485 kW)
Länge: 4493–4514 mm
Breite: 1872–1965 mm
Höhe: 1239 mm
Radstand: 2710 mm
Leergewicht: 1539 kg
Vorgängermodell Corvette C6

Die Corvette Stingray (C7) ist das Nachfolgermodell des Anfang 2013 ausgelaufenen Sportwagens Corvette C6 von General Motors. Eine Konzeptstudie „Corvette C7 Stingray Concept“ wurde Ende Februar 2009 auf der Chicago Auto Show der Öffentlichkeit vorgestellt. Im Januar 2012 wurden erste Erlkönig-Fotos der neuen Generation bekannt.[2] Chevrolet bezeichnet das Modell in den USA als „Chevrolet 2014 Corvette Stingray“.[3] Die offizielle Bezeichnung für Europa ist Corvette Stingray, teilweise nennt Chevrolet auch Corvette Stingray 2014.[4]

Die Corvette C7 wurde am 13. Januar 2013 (am Abend vor der Eröffnung der Detroit Auto Show) der Öffentlichkeit vorgestellt; für eine große Überraschung sorgte die Bekanntgabe, dass die neue Corvette den seit über 30 Jahren unbenutzten Beinamen „Stingray“ tragen wird.[5]

Der Wagen kam in Europa im Dezember 2013 auf den Markt[6]. Die Verkaufspreise begannen bei 69.990 €.[7]

Karosserie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corvette C7 Convertible (seit 2013)

Das Chassis der Corvette Stingray C7 besteht aus Aluminium- und Magnesium-Komponenten und soll 49 Kilogramm leichter als das des Vorgängers sein. Die Karosserie besteht aus Kunststoff mit einem hohen Anteil an Kohlefaserteilen.

Ein gutes Gewichtsmanagement ermöglicht eine Gewichtsverteilung von 50:50 zwischen beiden Achsen; dafür sorgen beispielsweise auch die serienmäßig aus Carbon hergestellte Motorhaube und das Targadach, das wie bei den Vorgängerversionen herausnehmbar ist.[8]

Antrieb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statt des ursprünglich vorgesehenen Mittelmotors verfügt die Corvette Stingray C7 – wie bereits die Vorgänger – über einen konventionellen Frontmotor mit Hinterradantrieb und zwecks besserer Gewichtsverteilung hinten eingebautem Getriebe. Die Basisversion der C7 wird den 2012 vorgestellten LT1-Motor mit 6,2 Litern Hubraum erhalten, der 630 Nm maximales Drehmoment entwickeln kann sowie 343 kW (466 PS) leistet – die C7 wird somit die stärkste Basis-Corvette, die es bisher gab. Der LT1-Motor ist der erste Motor der neuen 5. Generation von GMs Small-Block-Motoren; er kombiniert verschiedene Technologien wie Direkteinspritzung, Zylinderabschaltung und variable Ventilsteuerung.[9] Das erlaubt auch eine Verringerung des Benzinverbrauchs, womit die C7 12 Liter als Coupe, bzw. 12,2l als Cabrio nach NEFZ verbraucht. Dabei kommt in der Corvette Stingray C7 erstmals ein spezielles Soundengineering-System zum Einsatz. Bei der Umschaltung zwischen Acht- und Vierzylinderbetrieb optimieren Abgasventile von Tenneco den Abgasstrom und regeln das Abgas-Geräusch mit gezielten Öffnungs- und Schließvorgängen.[10]

Die Corvette wird wahlweise mit einem 7-Gang-Handschaltgetriebe oder, seit Modelljahr 2015, einem 8-Stufen-Automatikgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad angeboten. Zuvor gab es eine 6-Stufen-Automatik.

Der Basispreis für die Chevrolet Corvette Stingray (Modelljahr 2015) beträgt beim Coupé 79.500 € und beim Cabrio 84.500 €[11].

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von November 2012 bis 14. Januar 2013 konnte in dem PlayStation-3-Spiel „Gran Turismo 5“ ein getarnter Erlkönig der Corvette C7 mit dem neuen LT1-Motor virtuell probegefahren werden.[12] Seit dem 15. Januar 2013 ist das mit dem ungetarnten Serienmodell möglich.[13]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2014: Auto des Jahres (Nordamerika)

C7 Z06[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Corvette C7 Z06
Corvette C7 Z06 Cabriolet
Heckansicht

Die Corvette C7 Z06 wurde ein Jahr nach der Corvette C7 Stingray auf der Detroit Auto Show am 13. Januar 2014 vorgestellt. Sie ist nach der C2 Z06 (ausschließlich 1963, gebaut in 199 Exemplaren), C5 Z06 und der C6 Z06 das vierte Modell der Reihe „Z06“.

Der Wagen besitzt erstmals das Targadach der normalen Corvette, wobei das Chassis geöffnet 20 % verwindungssteifer ist als das der C6 Z06 mit fest verschraubtem Dach.

Der neue LT4-V8-Alu-Motor verfügt über 6,2 Liter Hubraum, einen Kompressor und eine Trockensumpfschmierung. Er leistet laut GM 485 kW (650 SAE-bhp) und erzeugt ein maximales Drehmoment von 881 Newtonmetern (650 lb*ft).

Die Z06 wird mit dem manuellen 7-Gang-Getriebe oder einem neuen 8-Stufen-Automatikgetriebe ausgeliefert werden.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell C7 C7 Z06
Bauzeitraum seit 09/2013 seit 03/2014
Zylinderanordnung V8
Hubraum in cm³ 6162
max. Leistung in kW (PS) / bei 1/min 343 (466) / 6000 485 (659) / 6000
max. Drehmoment in Nm / bei 1/min 630 / 4600 881 / 3600
Antriebsart Hinterradantrieb
Getriebeart 7-Gang-Schaltgetriebe/8-Stufen-Automatikgetriebe
Höchstgeschwindigkeit in km/h 290 (Cabrio: 282) 315
Beschleunigung 0-100 km/h in sek. 4,2 3,8
Verbrauch kombiniert in l/100km 12,0 (Cabrio:12,2) Super 12,4 Super
CO2-Emission in g/km 279 (Cabrio:283) 292

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Chevrolet Corvette C7 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Corvette Stingray Katalog
  2. GMX: Corvette-C7-Erlkönig im Kältetest
  3. US-Homepage Chevrolet
  4. Corvette-Homepage bei Chevrolet.de: Name "Corvette Stingray" oder "Corvette Stingray 2014"
  5. Die Welt: Begeisterungsschreie für die neue Corvette
  6. Pressemitteilung von Chevrolet, u.a. mit Ankündigung Ausliefertermin für Europa, vom November 2013, abgerufen am 11. Dezember 2013
  7. http://www.chevrolet.de/chevrolet-erleben/die-rueckkehr-der-chevrolet-corvette-stingray.html
  8. Rückkehr des Stingray. auto-motor-und-sport.de. 14. Januar 2013. Abgerufen am 14. Januar 2013.
  9. Chevrolet: LT1 V8 Engine
  10. Automotive-Technology.de: „Tenneco optimiert den Sound der neuen Corvette Stingray“
  11. Preisübersicht Corvette
  12. ComputerBild: Gran Turismo 5: Gratis-DLC bringt neue Corvette
  13. WorldCarFans: 2014 Chevrolet Corvette Stingray available in Gran Turismo 5 tomorrow