Cosmas Damian Asam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cosmas Damian Asam vor dem Deckenfresko in der Klosterkirche Weltenburg
Selbstporträt von Cosmas Damian Asam

Cosmas Damian Asam (* 28. September 1686 vermutlich in Benediktbeuern; † 10. Mai 1739 in München) war ein deutscher Maler und Architekt des Spätbarocks. Cosmas Damian Asam arbeitete hauptsächlich mit seinem Bruder, dem Stuckateur und Bildhauer Egid Quirin Asam zusammen.

Asam war ein Hauptmeister der süddeutschen Deckenmalerei zwischen Barock und Rokoko. Er wirkte, teils zusammen mit seinem Bruder Egid Quirin Asam, bei der Ausgestaltung der Schlösser in Bruchsal, Ettlingen und Mannheim und der Klosterkirche Weingarten.

Zum Leben und Werk der Brüder Asam siehe Brüder Asam.

Die deutsche Bundespost hat zu Asams 250. Todestag im Jahr 1989 eine Gedenkmarke mit dem Wert 60 Pfennig herausgegeben; sie zeigt Cosmas Damian Asam vor dem Deckenfresko in der Klosterkirche Weltenburg (s. Bild rechts).

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Cosmas Damian Asam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien