Costică Dafinoiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Costică Dafinoiu Boxer
Costica Dafinoiu.jpg
Costică Dafinoiu
Daten
Geburtsname Costică Dafinoiu
Geburtstag 6. Februar 1954
Geburtsort Viziru
Todestag 8. Juni 2022
Nationalität Rumänien Rumänien
Gewichtsklasse Halbschwergewicht
Stil Linksauslage
Größe 1,83 m
Profil in der BoxRec-Datenbank
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Olympische Ringe Olympische Spiele
Bronze 1976 Montreal Halbschwergewicht

Costică Dafinoiu (* 6. Februar 1954 in Viziru, Kreis Brăila; † 8. Juni 2022[1]) war ein rumänischer Boxer.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Costică Dafinoiu begann im Alter von 15 Jahren mit dem Boxsport und trainierte unter Gheorghe Lică und Ion Turcu in der Boxabteilung von CS Progresul Brăila. Während seiner Zeit in der Nationalmannschaft wurde er auch von Teodor Niculescu und Constantin Ciucă betreut.[2]

Er wurde 1973 Rumänischer Juniorenmeister im Halbschwergewicht[3], gewann die Goldmedaille bei den Junioren-Europameisterschaften 1974 in Kiew[4] und die Goldmedaille beim Golden Belt Tournament 1974 in Bukarest, wobei er im Finale Gilberto Carrillo besiegte[5]. Bei den Weltmeisterschaften 1974 in Havanna schied er im Achtelfinale gegen Mate Parlov aus[6].

1975 wurde er Rumänischer Meister im Halbschwergewicht[7] und startete bei den Olympischen Spielen 1976 in Montreal. Sein Gegner im Achtelfinale, Robert Nixon aus Guyana, trat nicht an. Danach setzte sich Dafinoiu gegen Robert Burgess aus Bermuda einstimmig nach Punkten durch, ehe er im Halbfinale gegen Sixto Soria unterlag und mit einer Bronzemedaille ausschied[8].

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1981 beendete er seine Karriere und wurde Boxtrainer im CSM Brăila.[9] Er heiratete 1974 und hat einen 1979 geborenen Sohn und eine 1985 geborene Tochter.[10]

2014 wurde er zum Ehrenbürger von Viziru[11] und 2019 zum Ehrenbürger von Brăila ernannt.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Doliu în boxul românesc. A murit Costică Dafinoiu. Fostul pugilist și antrenor avea 68 de ani
  2. Costică Dafinoiu, Olympisches Komitee Rumäniens
  3. Romanian Junior National Championships 1973
  4. European Junior Championships 1974
  5. Golden Belt Tournament 1974
  6. World Championships 1974
  7. Romanian National Championships 1975
  8. Olympic Games 1976
  9. PORTRÄT: Costică Dafinoiu aus Brăila, Adevarul (rumänisch)
  10. Costică Dafinoiu, der einzige Boxer aus Brăila, der bei den Olympischen Spielen eine Medaille gewonnen hat (rumänisch)
  11. Costica Dafinoiu, Ehrenbürgerin seiner Heimatgemeinde (rumänisch)
  12. Boxer Costică Dafinoiu, Ehrenbürger von Brăila (rumänisch)