Coudray-Rabut

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coudray-Rabut
Coudray-Rabut (Frankreich)
Coudray-Rabut
Gemeinde Pont-l’Évêque
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Lisieux
Koordinaten 49° 18′ N, 0° 11′ OKoordinaten: 49° 18′ N, 0° 11′ O
Postleitzahl 14130
Ehemaliger INSEE-Code 14185
Eingemeindung 1. Januar 2019

Ehemalige Mairie Coudray-Rabut

Coudray-Rabut ist eine Ortschaft und eine ehemalige französische Gemeinde mit zuletzt 322 Einwohnern (Stand 2016) im Département Calvados in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Lisieux und zum Kanton Pont-l’Évêque.

Mit Wirkung vom 1. Januar 2019 wurden die früheren Gemeinden Pont-l’Évêque und Coudray-Rabut zur namensgleichen Commune nouvelle Pont-l’Évêque zusammengeschlossen. Den ehemaligen Gemeinden wurde in der neuen Gemeinde der Status einer Commune déléguée jedoch nicht zuerkannt. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Pont-l’Évêque.[1]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coudray-Rabut grenzte im Nordwesten an Saint-Martin-aux-Chartrains, im Norden an Tourville-en-Auge, im Nordosten an Saint-Gatien-des-Bois, im Osten an Surville, im Südosten an Pont-l’Évêque und im Südwesten an Reux.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 187 178 204 254 313 333 320 321

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coudray-Rabut – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 14-2018-12-17-002 über die Bildung der Commune nouvelle Pont-l’Évêque vom 17. Dezember 2018.