Coudres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coudres
Coudres (Frankreich)
Coudres
Region Normandie
Département Eure
Arrondissement Évreux
Kanton Saint-André-de-l’Eure
Gemeindeverband Évreux Portes de Normandie
Koordinaten 48° 52′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 48° 52′ N, 1° 15′ O
Höhe 134–150 m
Fläche 15,37 km2
Einwohner 552 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 36 Einw./km2
Postleitzahl 27220
INSEE-Code

Coudres ist eine französische Gemeinde mit 552 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Eure in der Region Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Évreux und zum Kanton Saint-André-de-l’Eure. Die Einwohner werden Coudrais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coudres liegt im östlichen Teil des Départements Eure, etwa 24 Kilometer südsüdöstlich von Évreux. Umgeben wird Coudres von den Nachbargemeinden Chavigny-Bailleul im Norden und Westen, Les Authieux im Norden, Saint-André-de-l’Eure im Nordosten, Champigny-le-Futelaye im Osten, Lignerolles im Südosten, Illiers-l’Évêque im Süden, Marcilly-la-Campagne im Süden und Südwesten sowie Moisville im Westen und Südwesten.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anzahl Einwohner
(Quelle: [1])
Jahr 1800184618761906194619621968197519821990199920062013
Einwohner 749596475434393409363330359447454502540

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Coudres – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Coudres - notice communal. In: Cassini.ehess.fr. Abgerufen am 11. März 2018 (französisch).