Coulandon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coulandon
Coulandon (Frankreich)
Coulandon
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Allier
Arrondissement Moulins
Kanton Moulins-1
Gemeindeverband Moulins Communauté
Koordinaten 46° 33′ N, 3° 15′ OKoordinaten: 46° 33′ N, 3° 15′ O
Höhe 212–278 m
Fläche 17,06 km2
Einwohner 652 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km2
Postleitzahl 03000
INSEE-Code

Coulandon ist eine französische Gemeinde des Départements Allier mit 652 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Administrativ ist sie dem Kanton Moulins-1 (bis 2015: Kanton Moulins-Ouest) und dem Arrondissement Moulins zugeteilt. Die Einwohner werden Coulandonais genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coulandon liegt im Norden der Auvergne in der historischen Provinz Bourbonnais etwa sechs Kilometer westsüdwestlich vom Stadtzentrum von Moulins. Umgeben wird Coulandon von den Nachbargemeinden Marigny im Norden und Nordwesten, Neuvy im Osten und Nordosten, Bressolles im Süden und Südosten sowie Souvigny im Westen und Südwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 527 466 494 493 554 594 689 673
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 11./12. Jahrhundert, Monument historique
  • Altes Pfarrhaus
  • vier Schlösser aus dem 15. bis 18. Jahrhundert
Kirche Saint-Martin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 2, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 846–848.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coulandon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien