Coulon (Deux-Sèvres)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coulon
Coulon (Frankreich)
Coulon
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Niort
Kanton Frontenay-Rohan-Rohan
Gemeindeverband Niortais
Koordinaten 46° 19′ N, 0° 35′ WKoordinaten: 46° 19′ N, 0° 35′ W
Höhe 0–81 m
Fläche 29,79 km2
Einwohner 2.264 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 76 Einw./km2
Postleitzahl 79510
INSEE-Code
Website www.ville-coulon.fr

Coulon ist eine französische Gemeinde mit 2.264 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Sie gehört zum Arrondissement Niort und zum Kanton Frontenay-Rohan-Rohan.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coulon liegt in der Landschaft Venise Verte am Nordufer der Sèvre Niortaise. Umgeben wird Coulon von den Nachbargemeinden Benet im Norden und Westen, Saint-Rémy im Nordosten, Niort im Osten, Magné im Südosten, Sansais im Süden sowie Le Vanneau-Irleau im Südwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wird als Colunus im Jahr 869 erstmals erwähnt. Allerdings haben archäologische Grabungen bereits Reste aus der Bronzezeit, ein gallorömischen und ein merowingisches Grab und Reste einer neolithischen Siedlung hervorgebracht.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1936 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2014
1.470 1.456 1.403 1.408 1.461 1.975 1.660 1.870 2.074 2.238 2.250

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Megalith
  • Kirche Sainte-Trinité, ursprünglich 830 von Mönchen aus Charroux begründet, im 15. Jahrhundert restauriert, 1569 zerstört, im 19. Jahrhundert erneut aufgebaut, Monument historique seit 1929
  • Maison du Marais poitevin, heutiges Museum
  • Kais am Sèvre Niortaise

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coulon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien