Counterpart

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelCounterpart
ProduktionslandVereinigte Staaten, Deutschland
OriginalspracheEnglisch, Deutsch
Jahr(e)seit 2017
Produktions-
unternehmen
Gilbert Films, Anonymous Content, Gate 34, Media Rights Capital, Starz Originals, Studio Babelsberg
Länge56 bis 60 Minuten
Episoden8+ in 1+ Staffeln
GenreDrama
IdeeJustin Marks
MusikJeff Russo
KameraMartin Ruhe
Erstausstrahlung10. Dezember 2017 (USA) auf Starz
Besetzung
Synchronisation

Counterpart ist eine US-amerikanische Fernsehserie. Sie wird vom Sender Starz seit dem 10. Dezember 2017 ausgestrahlt. Von der Serie, deren Hauptdarsteller Oscar-Preisträger J. K. Simmons ist, wurden vom Sender von Beginn an, zwei je 10 Folgen umfassende Staffeln bestellt.[1][2]

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Howard Silk arbeitet seit dreißig Jahren für eine bürokratische UN-Agentur in Berlin; Seine Freigabe ist jedoch zu niedrig, als dass man ihm sagen könnte, was seine Arbeit im Hintergrund wirklich beinhaltet. Tatsächlich überwacht die Behörde einen Übergang zu einer parallelen Erde, einer Kopie von Howards Welt, die 1987 von ostdeutschen Wissenschaftlern geschaffen wurde und seitdem divergiert. Silks „anderes“ Selbst, sein Gegenstück von der anderen Seite, ist unter anderem ein Feldagent, der regelmäßig Kreuzgänge vornimmt, um „andere“, aus der anderen Dimension, abzuholen, die Schurken geworden sind. Streitigkeiten in der Agentur im Paralleluniversum, gehen auf die „reale“ Seite über, was Silk und seine komatöse Frau in Gefahr bringt.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiederkehrende Darsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten der Serie finden zu Teilen in Los Angeles und überwiegend in Deutschland statt. Das auch koproduzierende Studio Babelsberg in der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam organisiert Drehorte an Originalmotiven in Berlin, Potsdam und Umgebung, außerdem wird in den Ateliers des Filmstudios selbst gedreht.[8][9][5][10]

Für die Rolle des Aldrich wurde ursprünglich Michael Nyqvist gecastet,[4] dieser erkrankte und verstarb aber vor Beginn der Dreharbeiten und wurde daher mit Ulrich Thomsen ersetzt.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ali Jaafar,Nellie Andreeva: JK Simmons To Star In Starz Drama Series From ‘The Imitation Game’ Director. 22. April 2015.
  2. Dominic Patten: Starz Sets JK Simmons Starrer ‘Counterpart’ Premiere For Early 2018; Drops 1st Trailer. 2. November 2017.
  3. Nellie Andreeva: ‘Counterpart’: Olivia Williams & Harry Lloyd To Co-Star In Starz Drama Series. 30. September 2016.
  4. a b Erik Pedersen: ‘Counterpart’: Michael Nyqvist, Nazanin Boniadi, 2 Others Join Starz Spy Series. 26. Oktober 2016.
  5. a b c Denise Petski: ‘Counterpart’: Ulrich Thomsen Joins In Recasting As Production Begins On Starz Spy Series. 1. Dezember 2016.
  6. Denise Petski: ‘Counterpart’: Mido Hamada & Kenneth Choi Join Starz Spy Series. 7. Dezember 2016.
  7. Nellie Andreeva: ‘Counterpart’: Betty Gabriel Joins Season 2 Cast Of Starz Series. 26. Februar 2018.
  8. Studio Babelsberg AG: Referenzen „COUNTERPART“ studiobabelsberg.com, abgerufen 17. März 2018
  9. PNN: „»Serien sehr interessant« – Studiosprecher Eike Wolf über fertige Produktionen und neue Partner in Babelsberg“ www.pnn.de vom 15. Juli 2017, abgerufen 17. März 2018
  10. Video: Starz Releases Official Trailer and Premiere Date for New Spy Thriller “Counterpart” – TheFutonCritic.com.