Courcelles-lès-Gisors

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Courcelles-lès-Gisors
Wappen von Courcelles-lès-Gisors
Courcelles-lès-Gisors (Frankreich)
Courcelles-lès-Gisors
Region Hauts-de-France
Département Oise
Arrondissement Beauvais
Kanton Chaumont-en-Vexin
Gemeindeverband Vexin Thelle
Koordinaten 49° 16′ N, 1° 45′ OKoordinaten: 49° 16′ N, 1° 45′ O
Höhe 41–141 m
Fläche 6,92 km2
Einwohner 833 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 120 Einw./km2
Postleitzahl 60240
INSEE-Code

Die Kirche Notre-Dame-de-l'Assomption

Courcelles-lès-Gisors ist eine französische Gemeinde mit 833 Einwohnern (Stand 1. Januar 2015) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes du Vexin Thelle und des Kantons Chaumont-en-Vexin.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt unmittelbar südwestlich von Gisors an der Grenze zum Eure, die im Norden und Westen vom Fluss Epte gebildet wird. Auf der ehemaligen Bahnstrecke, die dem Tal der Epte folgt, verläuft ein Radweg. Zu Courcelles gehören die Gemeindeteile Maureaumont, Beausséré und Les Delles.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 1198 fand hier die Schlacht bei Gisors zwischen den Truppen von Philipp II. (Frankreich) und Richard Löwenherz statt.

Einwohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
418 365 470 589 761 803 829 850

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mairie

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Alain Frigiotti.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruinen des Schlosses
  • Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption, seit 1978 als Monument historique eingetragen[1][2]
  • Ruinen des Schlosses aus dem 11. bis 13. Jahrhundert, 1998 als Monument historique eingetragen [3]
  • Waschhäuser

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://clochers.org/Fichiers_HTML/Accueil/Accueil_clochers/60/accueil_60169.htm
  2. Église in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)
  3. Château in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Courcelles-lès-Gisors – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien