Crach (Morbihan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crach
Krac'h
Wappen von Crach
Crach (Frankreich)
Crach
Region Bretagne
Département (Nr.) Morbihan (56)
Arrondissement Lorient
Kanton Auray
Gemeindeverband Auray Quiberon Terre Atlantique
Koordinaten 47° 37′ N, 3° 0′ WKoordinaten: 47° 37′ N, 3° 0′ W
Höhe 0–44 m
Fläche 31,69 km²
Einwohner 3.366 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 106 Einw./km²
Postleitzahl 56950
INSEE-Code
Website http://www.crach.fr/

Crach (bretonisch Krac'h) ist eine französische Gemeinde mit 3366 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Morbihan in der Region Bretagne. Crach gehört zum Arrondissement Lorient und zum Kanton Auray. Die Einwohner werden Crachois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crach wird von den Flüssen Auray und Crac’h begrenzt. Umgeben wird Crach von den Nachbargemeinden Brech und Auray im Norden, Pluneret im Nordosten, Bono im Osten, Baden und Locmariaquer im Südosten, Saint-Philibert im Süden, La Trinité-sur-Mer im Südwesten, Carnac im Westen sowie Ploemel im Nordwesten.

Am Nordrand der Gemeinde führt die Route nationale 165 entlang.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
1.903 1.928 2.001 2.535 2.762 3.030 3.233 3.300

Sehenswürdigkeit und Monument historique[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Saint-Thuriau

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Crach (Morbihan)

  • Kirche von Saint-Thuriau
  • Ossarium am Friedhof, seit 1925 Monument historique
  • Kapelle Saint-André in Lomarec Sarg mit Inschrift
  • Kapelle Notre-Dame in Plessis-Kaër
  • Dolmen von Parc-Guèren, seit 1926 Monument historique
  • Dolmen Kervin-Brigitte
  • Dolmen von Kerourang, Mané-Rohenezel, la Mare, jeweils seit 1938 Monument historique
  • Galeriegrab von Luffang Tal er Roch, seit 1938 Monument historique
  • Reste des gallorömischen Aquädukts, seit 2002 Monument historique
  • Schloss Plessis-Kaër, seit 1934 Monument historique

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Morbihan. Flohic Editions, Band 1, Paris 1996, ISBN 2-84234-009-4, S. 76–79.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Crach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien