Crescent Motor Car Company (Missouri)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crescent Motor Car Company
Rechtsform Company
Gründung 1914
Auflösung 1914
Sitz St. Louis, Missouri, USA
Branche Automobile

Crescent Motor Car Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen aus Missouri.[1][2][3] Eine andere Quelle verwendet die Firmierung Crescent Motor Company.[4]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edward L. Beebe, William H. Foster, Albert G. Nelson und George A. Root gründeten das Unternehmen im April 1914. Der Sitz war in St. Louis. Im Mai 1914 entstand das erste Fahrzeug. Als Markenname war Crescent geplant. Im Juli folgten zwei weitere Wagen. In dem Monat erhielten sie rückwirkend den Markennamen Superior. Im gleichen Jahr endete die Produktion. Eine Quelle meint, dass nach Juli 1914 nicht mehr viele Fahrzeuge gefertigt wurden.[4]

Es gab keine Verbindungen zur Superior Automobile Company und zu Briggs & Stratton, die ein paar Jahre vorher den gleichen Markennamen verwendeten. Ein paar Jahre vorher gab es in Michigan eine namensgleiche Crescent Motor Car Company.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot stand nur ein Modell. Es hatte einen Vierzylindermotor.[1] Als Hubraum sind 201,4 Kubikzoll (3300 cm³) angegeben.[3] Das Fahrgestell hatte 295 cm Radstand.[1] Erhältlich waren entweder Roadster und Tourenwagen[1] oder nur ein Tourenwagen mit fünf Sitzen[3]. Der Neupreis lag im Bereich um 1000 US-Dollar.[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1451 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1550 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 1451 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 277 (englisch).
  3. a b c Lou Phillips: Cars (englisch, abgerufen am 16. März 2019)
  4. a b George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 3: P–Z. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 1550 (englisch).