Creuse (Somme)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Creuse
Creuse (Frankreich)
Creuse
Region Picardie
Département Somme
Arrondissement Amiens
Kanton Molliens-Dreuil
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Amiens Métropole.
Koordinaten 49° 50′ N, 2° 10′ O49.8402777777782.1652777777778Koordinaten: 49° 50′ N, 2° 10′ O
Höhe 53–124 m
Fläche 5,02 km²
Einwohner 190 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 38 Einw./km²
Postleitzahl 80480
INSEE-Code

Kirche Saint-Martin
.

Creuse ist eine nordfranzösische Gemeinde mit 190 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Somme in der Region Picardie. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Amiens, ist Teil der Communauté d’agglomération Amiens Métropole und gehört zum Kanton Molliens-Dreuil.

Geographie[Bearbeiten]

Die in den 1980er Jahren stark gewachsene Gemeinde liegt rund vierzehn Kilometer westsüdwestlich von Amiens und dreizehn Kilometer ostsüdöstlich von Molliens-Dreuil. Das Gemeindegebiet erstreckt sich im Norden bis an die frühere Route nationale 29. Die Bahnstrecke von Amiens nach Rouen und die Autoroute A29 verlaufen knapp außerhalb des großenteils bewaldeten Gemeindegebiets.

Einwohner[Bearbeiten]

Entwicklung der Einwohnerzahl
1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
56 51 61 132 210 193 207 186

Verwaltung[Bearbeiten]

Bürgermeister (maire) ist seit 2001 Alain Basset.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
  • Das Schloss mit der Ferme d’Antan.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Creuse (Somme) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien