Cricket World Cup 1979

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cricket World Cup 1979
Allgemeine Informationen
Saison 1979
Zeitraum 9. – 23. Juni
Austragungsort England
Modus Vorrunde/Play-Offs
Format ODI
Spiele 15
Teilnehmer 8
Ergebnis
Gewinner West Indies Cricket Team West Indies
Kapitän Clive Lloyd
Meiste Runs West Indies Cricket Team Gordon Greenidge (253)
Meiste Wickets England Mike Hendrick (10)
< 1975 1983 >
Turnier auf Cricinfo

Der ICC Cricket World Cup 1979, der vom 9. bis 23. Juni 1979 in England ausgetragen wurde, war der zweite Cricket World Cup. Dieser World Cup wurde im One-Day International-Format ausgetragen, wobei jedes Team jeweils ein Innings über maximal 60 Over bestritten hat. Im Finale besiegte West Indies das gastgebende englische Team und konnte so den Titel aus dem Jahre 1975 verteidigen.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmende Länder des Cricket World Cups 1979:
  • Mitglieder der International Cricket Conference (ICC)
  • Qualifiziert mit der ICC Trophy 1979
  • In der Qualifikation gescheitert
  • Keine Teilnahme
  • Als Teilnehmer waren, neben den sechs Nationen mit Teststatus, Sri Lanka und Kanada, die sich bei der ICC Trophy im gleichen Jahr durchsetzen konnten, qualifiziert:

    Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Cricket World Cup 1979 (England)
    Lord’s
    The Oval
    Headingley
    Edgbaston
    Old Trafford
    Trent Bridge
    Austragungsorte des Cricket World Cups 1979

    Als Austragungsorte wurden die sechs traditionellen Test-Cricket-Stadien in England ausgewählt.

    Stadt Land Stadion Kapazität
    Birmingham England Edgbaston Cricket Ground
    Leeds England Headingley Stadium
    London England Lord’s Cricket Ground
    London England The Oval
    Manchester England Old Trafford Cricket Ground
    Nottingham England Trent Bridge

    Format[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    In zwei Vorrundengruppen mit je vier Teams spielte jeder gegen jeden, wobei ein Sieg vier Punkte, ein Unentschieden oder No Result zwei Punkte einbrachte. Es qualifizierten sich jeweils die ersten beiden dieser Gruppe für das Halbfinals, deren Sieger das Finale ausspielten. Insgesamt kam es so zu 15 Begegnungen.

    Spielplan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Anzahl täglicher Spiele während des Turnieres
    Vorrunde
    Juni
    Do
    9.
    Fr.
    10.
    Sa.
    11.
    So.
    12.
    Mo.
    13.
    Di.
    14.
    Mi.
    15.
    Do.
    16.
    Fr.
    17.
    Sa.
    18.
    Gruppe A 2 2 2
    Gruppe B 2 2 1 1
    Finalrunde
    Juni
    So.
    19.
    Mo.
    20.
    Di.
    21.
    Mi.
    22.
    Do.
    23.
    Finalrunde 2 1
    Farblegende
  • Vorrunde
  • Finalrunde
  • Finale
  • Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams ausgetragen, wobei sich jeweils die ersten beiden einer Gruppe für das Halbfinale qualifizierten. In den Tabellen finden folgende Bezeichnungen Verwendung:

    • Spiele
    • Siege
    • Niederlagen
    • NR No Result
    • Punkte
    • RR Run Rate

    Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle
    Gruppe A[1] Sp. S N NR P RR
    England England 3 3 0 0 12 3.066
    Pakistan Pakistan 3 2 1 0 8 3.602
    Australien Australien 3 1 2 0 4 3.164
    Kanada Kanada 3 0 3 0 0 1.606
    Spiele
    9. Juni
    Scorecard
    Lord’s Australien Australien
    159-9 (60)
    England England
    160-4 (47.1)
    England gewinnt mit 6 Wickets
    9. Juni
    Scorecard
    Headingley Kanada Kanada
    139-9 (60)
    Pakistan Pakistan
    140-2 (40.1)
    Pakistan gewinnt mit 8 Wickets
    13./14. Juni
    Scorecard
    Trent Bridge Pakistan Pakistan
    286-7 (60)
    Australien Australien
    197 (57.1)
    Pakistan gewinnt mit 89 Runs
    13./14. Juni
    Scorecard
    Old Trafford Kanada Kanada
    45 (40.3)
    England England
    46-2 (13.5)
    England gewinnt mit 8 Wickets
    16. Juni
    Scorecard
    Edgbaston Kanada Kanada
    105 (33.2)
    Australien Australien
    106-3 (26)
    Australien gewinnt mit 7 Wickets
    16. Juni
    Scorecard
    Headingley England England
    165-9 (60)
    Pakistan Pakistan
    151 (56)
    England gewinnt mit 14 Runs

    Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tabelle
    Gruppe B[1] Sp. S N NR P RR
    West Indies Cricket Team West Indies 3 2 0 1 10 3.928
    Neuseeland Neuseeland 3 2 1 0 8 3.553
    Sri Lanka Sri Lanka 3 1 1 1 6 3.558
    Indien Indien 3 0 3 0 0 3.128
    Spiele
    9. Juni
    Scorecard
    Edgbaston Indien Indien
    190 (53.1)
    West Indies Cricket Team West Indies
    194-1 (53.1)
    West Indies gewinnt mit 9 Wickets
    9. Juni
    Scorecard
    Trent Bridge Sri Lanka Sri Lanka
    189 (56.5)
    Neuseeland Neuseeland
    190-1 (47.4)
    Neuseeland gewinnt mit 9 Wickets
    13.–15. Juni
    Scorecard
    The Oval Sri Lanka Sri Lanka
    West Indies Cricket Team West Indies
    Nicht ausgetragen (aufgrund starker Regenfälle)
    13. Juni
    Scorecard
    Headingley Indien Indien
    182 (55.5)
    Neuseeland Neuseeland
    183-2 (57)
    Neuseeland gewinnt mit 8 Wickets
    16./18. Juni
    Scorecard
    Old Trafford Sri Lanka Sri Lanka
    238-5 (60)
    Indien Indien
    191 (54.1)
    Sri Lanka gewinnt mit 47 Runs
    16. Juni
    Scorecard
    Trent Bridge West Indies Cricket Team West Indies
    244-7 (60)
    Neuseeland Neuseeland
    212-9 (60)
    West Indies gewinnt mit 32 Runs

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    20. Juni
    Scorecard
    Old Trafford England England
    221-8 (60)
    Neuseeland Neuseeland
    212-9 (60)
    England gewinnt mit 9 Runs
    20. Juni
    Scorecard
    The Oval West Indies Cricket Team West Indies
    293-6 (60)
    Pakistan Pakistan
    250 (56.2)
    West Indies gewinnt mit 43 Runs

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    23. Juni
    Scorecard
    Lord’s West Indies Cricket Team West Indies
    286-9 (60)
    England England
    194 (51)
    West Indies gewinnt mit 92 Runs

    Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ergebnis des Cricket World Cups 1979:
  • Sieger
  • Finalist
  • Halbfinalteilnahme
  • In der Gruppenphase ausgeschieden
  • Keine Teilnahme
  • Die folgenden Cricketstatistiken wurden bei dieser Tour erzielt.

    ODIs
    Batting[2]
    Spieler Mannschaft Spiele Innings Runs Average HS 100s 50s
    Gordon Greenidge West Indies Cricket Team West Indies 4 4 253 84,33 106* 1 2
    Viv Richards West Indies Cricket Team West Indies 4 4 217 108,50 138* 1 0
    Graham Gooch England England 5 5 210 52,50 71 0 2
    Glenn Turner Neuseeland Neuseeland 4 4 176 88,00 83* 0 1
    John Wright Neuseeland Neuseeland 4 4 166 41,50 69 0 1
    Bowling[3]
    Spieler Mannschaft Spiele Overs Wickets Average BBI 5W 10W
    Mike Hendrick England England 5 56.0 10 14,90 4/15 0 0
    Brian McKechnie Neuseeland Neuseeland 4 45.5 9 15,66 3/24 0 0
    Asif Iqbal Pakistan Pakistan 4 47.0 9 17,44 4/56 0 0
    Chris Old England England 5 58.0 9 17,44 4/8 0 0
    Michael Holding West Indies Cricket Team West Indies 4 41.0 8 13,25 4/33 0 0
    Colin Croft West Indies Cricket Team West Indies 4 43.0 8 17,50 3/29 0 0
    Joel Garner West Indies Cricket Team West Indies 4 47.0 8 21,50 5/38 1 0

    Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Commons: Cricket World Cup 1979 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. a b Prudential World Cup, 1979 / Points table (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 21. Februar 2015.
    2. Records / Prudential World Cup, 1979 / Most Runs (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 12. März 2021.
    3. Records / Prudential World Cup, 1979 / Most Wickets (englisch) Cricinfo. Abgerufen am 1. November 2020.