Criminal Minds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel Criminal Minds
Originaltitel Criminal Minds
Criminal-Minds.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2005
Produktions-
unternehmen
The Mark Gordon Company (seit 2005)
Touchstone Television (2005–2007)
ABC Studios (seit 2007)
Paramount Television (2005–2006)
CBS Paramount Television (2006–2009)
CBS Television Studios (seit 2009)
Länge 42 Minuten
Episoden 255 in 11+ Staffeln (Liste)
Genre Krimi, Drama, Thriller
Idee Jeff Davis
Musik Steffan Fantini
Marc Fantini
Scott Gordon
Mark Mancina (Staffel 1–4)
Erstausstrahlung 22. September 2005 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
10. August 2006 auf ATV
Besetzung
Synchronisation

Criminal Minds ist eine US-amerikanische Fernsehserie, die erstmals am 22. September 2005 vom Sender CBS ausgestrahlt wurde. In der Serie wird die Arbeit des FBI im Bereich der operativen Fallanalyse („Profiling“) durch die Behavioral Analysis Unit (kurz BAU; engl. für „Verhaltensanalyseeinheit“) aus Quantico (Virginia) dargestellt. Criminal Minds unterscheidet sich von anderen Serien durch die Fokussierung auf den jeweiligen Kriminellen und weniger auf das Verbrechen im Allgemeinen.

Die elfte Staffel wurde in den USA von September 2015 bis Mai 2016 ausgestrahlt. Im Mai 2016 gab CBS die Produktion einer zwölften Staffel bekannt.[1] 2016 gab Shemar Moore seinen Ausstieg als Derek Morgan bekannt, damit sind Thomas Gibson als Aaron Hotchner, Matthew Gray Gubler als Dr. Spencer Reid, A. J. Cook als Jennifer Jareau und Kirsten Vangsness als Penelope Garcia die verbleibenden Mitglieder der Originalbesetzung.[2]

Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aaron „Hotch“ Hotchner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senior Supervisory Special Agent/Unit Chief. Er war vor seiner Versetzung zur BAU in der FBI-Außenstelle in Seattle eingesetzt, davor war er Staatsanwalt. Zu Beginn der Serie leitet er das Team zusammen mit Gideon. Er ist in der ersten Staffel gerade Vater geworden und sein Versuch, Beruf und Familie im Gleichgewicht zu halten, wird in der Serie mehrfach thematisiert. In der dritten Staffel kommt es zu mehrfachem Streit mit seiner Frau Haley, die ihm vorwirft, zu wenig an seine Familie zu denken. Sie trennen sich und wenige Folgen später reicht Haley die Scheidung ein.
Während der „Reaper“ seine Familie bedroht, gibt er seinen Posten als Leiter des Teams an Morgan ab. Nachdem der „Reaper“ getötet wurde, erhält er in der Mitte der fünften Staffel seine Position zurück. Nach Haleys Ermordung und seiner Rückkehr zur BAU, unterstützt ihn seine Schwägerin Jessica bei der Erziehung seines Sohnes Jack. Hotch hat einen jüngeren Bruder Sean, zu dem das Verhältnis etwas angespannt ist. Ihr Vater war ebenfalls Staatsanwalt und Sean sollte auch diese Karrierelaufbahn verfolgen, wird stattdessen aber Koch. Der Vater starb im Alter von 47 Jahren an einem Herzinfarkt.

Dr. Spencer Reid[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Supervisory Special Agent. Zu Beginn der Serie ist er 24 Jahre alt und besitzt drei Doktorgrade (Mathematik, Chemie und Ingenieurwissenschaften), außerdem hat er den Bachelor in Psychologie und Soziologie. In der vierten Staffel arbeitet er an seinem Bachelor in Philosophie. Er beendete die Highschool mit zwölf Jahren. Reid ist ein Statistikexperte. Er selbst sagt, dass man Intelligenz nicht messen könne, gibt aber zu, dass er ein eidetisches Gedächtnis besäße, einen IQ von 187 habe und 20.000 Wörter pro Minute lesen könne. Er bezeichnet sich selbst als Genie. Zu Gideon hatte er ein ganz besonderes Verhältnis. Dieser behandelte ihn fast wie einen Sohn. Reid ist der Pate von JJs Sohn Henry. Mitte der zweiten Staffel wird er von einem Psychokiller gefangen genommen, gefoltert und von Drogen abhängig gemacht. Die Sucht wird in weiteren Folgen nicht thematisiert, es gibt jedoch Andeutungen, dass er weiterhin abhängig sei. Erst Mitte der dritten Staffel sieht man ihn bei einer Drogenberatung. Dort erwähnt er, dass er seit zehn Monaten keine Drogen mehr nehme.
In der sechsten Staffel gibt es Hinweise dafür, dass er wie seine Mutter an Schizophrenie erkranken könnte. In der achten Staffel hat er Kontakt mit einer Frau namens Maeve Donovan, die von einem Stalker verfolgt wird. Die zwei verlieben sich, obwohl sie sich noch nie gesehen haben. Kurz vor ihrem ersten Treffen in einem Restaurant vermutet Reid ihren Stalker entdeckt zu haben, warnt Maeve, woraufhin diese den Ort wieder verlässt. Kurz danach wird Maeve von ihrem Stalker entführt. Es stellt sich heraus, dass der Stalker eine Frau ist. Als das Team den Ort, wo Maeve festgehalten wird, findet, geht Reid zuerst allein hinein und versucht, die Stalkerin, Diane Turner, auszutricksen, damit sie Maeve gehen lässt. Dies gelingt ihm aber nicht und Diane erschießt Maeve und sich vor Reids Augen. In den folgenden Episoden sieht man, dass ihn dieser Verlust sehr mitnimmt.

Jennifer „JJ“ Jareau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Supervisory Special Agent. Sie ist die Verbindungsfrau der BAU zur Presse und zu den örtlichen Polizeibehörden. Nach dem Ausscheiden von Elle Greenaway wird ihr von Hotch ein Job als Profilerin angeboten, was sie aber aus Freude an ihrer Tätigkeit als Verbindungsfrau ablehnt. Sie ist einmal mit Reid zu einem Spiel der Washington Redskins gegangen, aus diesem Date hat sich aber nichts weiter entwickelt. In der dritten Staffel kommt sie mit Detective William LaMontagne, Jr. zusammen. In der vierten Staffel bekommen sie ihren Sohn Henry, dessen Paten Reid und Garcia werden. Während ihres Mutterschaftsurlaubs wird sie von Jordan Todd vertreten. In der fünften Staffel kommt heraus, dass sich ihre ältere Schwester umbrachte, als JJ elf Jahre alt war. Anfang der sechsten Staffel muss sie das Team unfreiwillig verlassen und wird ins Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten versetzt, kehrt aber zu Beginn der siebten Staffel als Profilerin ins Team zurück. Zum Ende der siebten Staffel heiratet sie Will. Während ihrer Zeit im Verteidigungsministerium erlitt sie bei einem Einsatz in Afghanistan eine Fehlgeburt. Am Ende der zehnten Staffel wird bekannt, dass sie erneut schwanger ist. Ihr zweiter Sohn trägt den Namen Michael.

Penelope Garcia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Technical Analyst. Sie ist etwas exzentrisch und die technische Expertin der BAU im Hauptquartier in Quantico. Sie hat mit Hilfe ihrer besonderen Fähigkeiten im Umgang mit Computern das Netzwerk des FBI gehackt und kam so an die Stelle bei der BAU. In der dritten Staffel wird sie nach einem Date angeschossen. Sie überlebt diesen Mordversuch, da die Kugel das Herz knapp verfehlt hat. In der darauffolgenden Episode übernimmt Kevin Lynch ihre Arbeit und ist von ihrem Arbeitsplatz erstaunt. Im Laufe der Staffel entwickelt sich dann eine Beziehung zwischen den beiden.

David Rossi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senior Supervisory Special Agent. Er gründete mit Jason Gideon die BAU. Bis zu seinem Vorruhestand war er mit Gideon Leiter der BAU. In der dritten Staffel kehrt er aufgrund des Ausscheidens von Gideon zur BAU zurück. Rossi ging in den Ruhestand, um auf Vorlesetour für seine Bücher zu gehen. Seine Berühmtheit macht es ihm anfänglich schwer, mit Hotch auszukommen. Außerdem ist er es noch von damals gewöhnt, als einer der ersten beiden Profiler, vieles im Alleingang zu erledigen. Als ein ungelöster Fall aus seiner Vergangenheit, der ihn immer noch sehr beschäftigte, jedoch mithilfe des Teams gelöst werden kann, lernt er, mit dem Team zusammenzuarbeiten. Er hat den Charakter einer Vaterfigur für das Team. Als seine erste Ehefrau Carolyn zu ihm zurückkehrt, weil sie die Diagnose einer schweren Krankheit bekommen hat, bittet sie Rossi, ihr zu helfen, sich das Leben zu nehmen. Sie nimmt schließlich Schlaftabletten und stirbt in Rossis Armen. Es wird außerdem bekannt, dass Rossi mit ihr einen Sohn hatte, der kurz nach seiner Geburt verstorben ist. Mit seiner zweiten Ehefrau Hayden, einer Afroamerikanerin, hat er eine Tochter namens Joy Struthers, diese lernt er jedoch erst als Erwachsene in der zehnten Staffel kennen. Seine Frau hatte es ihm verheimlicht, weil er seine Karriere beim FBI vorantreiben wollte. Joy hat einen Sohn namens Kai, Rossis Enkel. Über seine dritte Ehefrau ist bisher nur bekannt, dass er sie betrunken in Las Vegas heiratete.

Nebenfiguren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joy Rossi
Sie ist Rossis Tochter aus seiner zweiten Ehe mit der afroamerikanischen Diplomatin Hayden Montgomery. Joy hat von ihrem verstorbenen Stiefvater erfahren, dass Rossi ihr leiblicher Vater ist. Ihre Mutter wollte Rossis Karriereplänen nicht im Weg stehen und hat ihm nie was von der Schwangerschaft erzählt. Joy ist mit einem Italiener verheiratet und hat einen Sohn namens Kai. Sie arbeitet als Kriminalreporterin und hat einen Roman über den Zodiac-Killer geschrieben. Bevor sie in der elfen Staffel den Nachnamen ihres leiblichen Vaters angenommen hat, hieß sie Joy Struthers.
Dr. Tara Lewis
Sie ist Psychologin. Tara stammt ursprünglich aus San Francisco, Kalifornien und arbeitete bereits für die dortige FBI-Dienststelle, bevor sie zur BAU kam. Ihre Aufgabe war es u.a. durch Befragen von Verbrechern, diese besser verstehen zu können. Dies ist auch der Grund, weshalb sie neben ihrer Arbeit bei der BAU ein großangelegtes Verbrecherbefragungsprogramm leitet. Sie verlobte sich mit einem Mann namens Douglas, trennte sich jedoch zu Beginn der elften Staffel von ihm. Über ihre Familie ist nur bekannt, dass ihr Vater ein Alkoholproblem hat.

Ehemalige Figuren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Derek Morgan
Supervisory Special Agent/stellv. Unit Chief. Bevor er zur BAU ging, war er Polizist in Chicago. Er ist Spezialist für zwanghafte Verbrechen und war schon einmal 18 Monate lang als verdeckter Ermittler tätig. In der zweiten Staffel stellt sich heraus, dass er bei der Ermordung seines Vaters anwesend war und als Kind unter sexuellem Missbrauch litt. Seine Scherze gehen häufig auf Kosten seines Kollegen Reid, welche jedoch nicht boshafter Natur, sondern nur witzig gemeint sind. Eine besondere Beziehung hat er zu Garcia, da sie „sein Mädchen“ ist – sie stehen sich sehr nahe. In der fünften Staffel wird er, durch den Rücktritt von Hotch, Leiter des Teams. Er tritt die Position nach der Tötung des „Reapers“ jedoch wieder an Hotch ab. Morgan ist Träger des schwarzen Gürtels in der Kampfsportart Judo,[3] und hat Sprengsatzentschärfungserfahrung. In der 16. Folge der elften Staffel wird er entführt und gefoltert, kann jedoch rechtzeitig befreit werden. In der 18. Folge der elften Staffel wird seine Ehefrau Savannah vor einem Krankenhaus angeschossen und muss per Kaiserschnitt das von ihm erwartete Baby zur Welt bringen. Aufgrund der aktuellsten Erlebnisse und zum Schutz seines neu geborenen Sohns kehrt er noch in derselben Folge dem Team den Rücken zu.
Jason Gideon
Senior Supervisory Special Agent. Er galt als der beste Profiler in der Geschichte der BAU. Bis er einen Zusammenbruch erlitt, nachdem sechs FBI-Agenten unter seinem Kommando getötet wurden, war er Leiter der BAU, die er zusammen mit David Rossi gründete. Gideon stieß erst wieder mit dem Beginn der Serie zur BAU zurück. Gideon hatte ein besonders gutes Verhältnis zu Dr. Spencer Reid, er behandelte ihn fast wie einen Sohn. Er las gerne philosophische Texte, spielte leidenschaftlich Schach und sammelte Vogelgemälde. Außerdem riet er seinen Mitarbeitern dazu, „außerhalb von Schemata zu denken“. Er arbeitete mit seiner Intuition und wirkte gefühlsmäßig sehr unterkühlt, war aber tatsächlich ein Philanthrop und setzt sogar sein Leben aufs Spiel, um andere zu retten. Nachdem Sarah, eine langjährige Freundin von Gideon, Ende der zweiten Staffel Opfer des Serienkillers Frank Breitkopf wird und ihr Verlust sein Urteilsvermögen trübt und ihn den Glauben an glückliche Enden verlieren lässt, kehrt Gideon Anfang der dritten Staffel der BAU unerwartet wieder den Rücken. Mitte der zehnten Staffel wird er von einem Serienmörder umgebracht. Der Täter wird von der BAU überführt und letztlich von Rossi „in Notwehr“ getötet, eigentlich forderte Rossi ihn jedoch durch einen Trick auf, die Waffe gegen ihn zu richten, da dieser als Mörder von Jason Gideon im Gefängnis wahrscheinlich als Held gefeiert worden wäre.[4] Gideon hatte einen Sohn, zu dem er zeitlebens nur wenig Kontakt hatte.[5]
Elle Greenaway
Supervisory Special Agent. Sie war wie Hotch in der FBI-Außenstelle Seattle eingesetzt, bevor sie zur BAU kam. Sie ist Spezialistin für Sexualstraftaten. Greenaway ist Halbkubanerin und spricht fließend Spanisch. Ihr Vater war beim NYPD und wurde während eines Einsatzes getötet, als sie acht Jahre alt war. Sie wurde am Ende der ersten Staffel angeschossen, weshalb sie seitdem an Verfolgungswahn leidet. Bei einem Undercovereinsatz erlebt sie ein Déjà-vu und erschießt wenig später einen Serienvergewaltiger. Sie behauptete, diesen aus Notwehr erschossen zu haben, was aber nicht zutrifft. Die Ermittlungen wurden eingestellt. Gegen Anfang der zweiten Staffel kündigt sie ihren Job beim FBI aufgrund dieser Erlebnisse.
Emily Prentiss
Supervisory Special Agent. Sie stößt Mitte der zweiten Staffel zum Team dazu. Eigentlich hatte Hotch die Versetzung abgelehnt, was ihr aber nicht gemeldet wurde. Er hatte das Personal ihrer Mutter, welche Botschafterin ist, auf Unbedenklichkeit hin überprüft, und nimmt an, dass sie aufgrund ihrer Beziehungen die Stelle bei der BAU bekommen hat. Am Ende der Folge kann sie ihn jedoch überzeugen, sie ins Team aufzunehmen. Ursprünglich wurde sie von der Vorgesetzten Erin Strauss in das Team geholt, um Beweise gegen Hotch zu sammeln, was sie aber letztlich ablehnt.
Prentiss spricht fließend Arabisch, da sie ihre Kindheit im Nahen Osten verbracht hat. Außerdem spricht sie Italienisch, Französisch, Spanisch und teilweise Russisch. Mitte bis Ende der sechsten Staffel erfährt das Team, dass sie vor acht Jahren undercover gegen Ian Doyle ermittelt hat. Von diesem wird sie später scheinbar umgebracht, hat jedoch, wie sich später herausstellt, überlebt und den Tod mit Hilfe von JJ nur vorgetäuscht, um sich vor Doyle zu schützen. Anfang der siebten Staffel kehrt sie zum Team zurück. Am Ende der siebten Staffel verlässt sie das Team aber endgültig.
Ashley Seaver
FBI-Kadett und Special Agent. Eine junge Frau, die ihre Ausbildung beim FBI macht und in der sechsten Staffel als Ersatz für Jennifer Jareau ins Team der BAU kommt. Ihr Vater ist ein Serienmörder, der 25 Frauen umgebracht hat. Er sitzt im Gefängnis und schreibt Ashley Briefe, welche sie aber nicht liest. Sie wechselt zum Ende der sechsten Staffel zur FBI-Einheit von Andi Swann, dies wird am Anfang von Staffel 7 bekannt.
Dr. Alex Blake
Supervisory Special Agent. Sie stößt zu Beginn der achten Staffel als Nachfolgerin von Emily Prentiss zum Team. Sie ist seit ihrem 24. Lebensjahr beim FBI in verschiedenen Positionen tätig und hat mehrere Universitäts-Abschlüsse. Ebenso lehrt sie selbst an einer Universität und besitzt einen Doktorgrad. Sie ist mit einem Arzt namens James verheiratet. James tritt aber kaum in Erscheinung, da er die meiste Zeit für „Ärzte ohne Grenzen“ im Ausland arbeitet. Sie hatten einen gemeinsamen Sohn, welcher jedoch im Alter von neun Jahren an unbekannter Ursache starb. Blake war zuvor in Seattle im Einsatz und begegnete dort bei einem Fall bereits Erin Strauss. Am Ende der neunten Staffel verlässt sie das Team wieder.
Kate Callahan
Supervisory Special Agent. Sie stößt zu Beginn der zehnten Staffel nach dem Weggang von Alex Blake zum Team. Sie war zuvor einige Jahre als Undercover-Agentin tätig und gehörte zu Andi Swanns Einheit. Kate ist verheiratet und kümmert sich mit ihrem Mann, Chris, um ihre Nichte Meg. Kates Schwester und ihr Mann – Megs Eltern – kamen bei den Terroranschlägen am 11. September 2001 im Pentagon ums Leben als Meg noch ein Baby war. Gegen Mitte der zehnten Staffel wird Kate schwanger, was zu Spannungen mit Meg führt. Nachdem Meg im Finale der zehnten Staffel entführt wurde, kündigt Kate ihre Stelle wieder, da sie sich auf ihre Familie konzentrieren und sich mehr um Meg und ihr Baby kümmern möchte.
Haley Hotchner
Sie war die Ehefrau von Hotch, mit dem sie ihren Sohn Jack hatte. Weil Hotch sich zu sehr um den Beruf und zu wenig um die Familie kümmerte, zog sie Anfang der dritten Staffel bei ihm aus und ließ sich von ihm scheiden. Sie tauchte bis zu ihrer grausamen Ermordung in der fünften Staffel durch den „Reaper“ in unregelmäßigen Abständen in der Serie auf.
Diana Reid
Sie ist die psychisch kranke, hochintelligente Mutter von Reid. Sie wurde bei dem Mord an einem Pädophilen mitschuldig, der ihren damals vierjährigen Sohn Spencer beinahe missbraucht hätte. Sie und ihr Mann William trennten sich, weil sie dieses Erlebnis nicht gemeinsam verarbeiten konnten. Dieses Geschehen wurde gegen Mitte der vierten Staffel dargestellt. Diana lebt gegenwärtig in einer psychiatrischen Klinik in der Nähe von Las Vegas, nachdem ihr Sohn Spencer sie, als er 18 Jahre alt war, einweisen ließ. Sie war Professorin für Literatur des 15. Jahrhunderts.
William „Will“ LaMontagne, Jr.
Er war Detective im New Orleans Police Department und trat zum ersten Mal gegen Ende der zweiten Staffel auf, wo er bereits mit JJ anbandelte. Ihre Beziehung wird jedoch erst in Staffel 3 bekannt. Sie haben einen gemeinsamen Sohn Henry, der in der vierten Staffel zur Welt kommt. Am Ende der siebten Staffel heiraten Will und JJ schließlich. Er ist von New Orleans nach Virginia gezogen, um näher bei seiner Familie zu sein, und arbeitet inzwischen für das MPD als Detective.
Erin Strauss
Section Chief der BAU. Sie beobachtete die Arbeit des Teams und vor allem die von Hotch sehr genau. Ihre Anweisungen wurden von Hotch oft nur widerwillig umgesetzt. Im Laufe der siebten Staffel fällt auf, dass Strauss ein beträchtliches Alkoholproblem hat und Hotch setzt ihr ein Ultimatum, selbst beim Direktor um Freistellung für einen Entzug zu bitten. Nach überstandenem Entzug kehrt sie später auf ihren Posten zurück. Im Finale der achten Staffel verabreicht der „Nachahmer“ ihr eine Überdosis Drogen. Als Folge derer stirbt sie in Hotchs Armen.
Kevin Lynch
Technical Analyst. Ein technischer Experte des FBI, welcher Garcia nach ihrer Schussverletzung in der dritten Staffel vertritt und kurz darauf mit ihr zusammenkommt. Sie trennen sich zwar wieder, jedoch unterstützt Kevin Garcia bei manchen Fällen oder vertritt sie.
Jordan Todd
Supervisory Special Agent. Sie war die Vertretung von JJ, während deren Mutterschaftsurlaubs. Sie hat anfänglich Differenzen mit Hotch, kann diese jedoch schnell beilegen. Gegen Mitte der vierten Staffel ist Jordan dankbar, die Aufgabe wieder an JJ abzugeben und in die Antiterroreinheit zurückzukehren.
Dr. Savannah Hayes
Sie ist seit der neunten Staffel Morgans feste Freundin. Savannah ist Ärztin am Bethesda General Hospital in Virginia. Anfang der zehnten Staffel zieht sie mit Morgan zusammen. In der 16. Folge der elften Staffel verloben sich die beiden, kurz nachdem Derek erfahren hat, dass sie schwanger ist. In der 18. Folge der elften Staffel wird sie vor einem Krankenhaus angeschossen und muss das Baby per Kaiserschnitt zur Welt bringen.
Mateo „Matt“ Cruz
Section Chief der BAU. Nach Erin Strauss’ Tod übernimmt er zu Beginn der neunten Staffel die Stelle als Section Chief der BAU und wird somit der neue Vorgesetzte von Hotch und seinem Team.

Episodenaufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Folgen beginnen meist in einer US-amerikanischen Stadt, in der ein Mensch ermordet wird. Häufig ist dabei der Täter bereits zu sehen, zumindest wird gezeigt, wie der Mord geschah. Dann folgt ein Szenenwechsel zum Hauptquartier nach Quantico, oder zu einer Szene aus dem Leben der Ermittler, die einen Nebenhandlungsstrang eröffnet, welcher im Verlauf der Folge zumeist abgeschlossen wird. Nach einer kurzen Einweisung in den Fall und ersten Vermutungen macht sich das Team bereit, mit dem Jet zu fliegen. Dann folgt der Vorspann und das erste Zitat einer berühmten Persönlichkeit wird vorgetragen.

Im Flugzeug geht es um das Aufstellen erster Theorien, während die technische Analystin Garcia Informationen zu den Opfern liefert. Teamchef Hotch teilt das Team dann meist in Zweiergruppen auf. Die einen gehen zur örtlichen Polizeidienststelle, während die anderen den Tatort besichtigen, bzw. die Gerichtsmedizin besuchen. Auf der Dienststelle werden häufig Angehörige der Opfer befragt. Sobald ein weiteres Opfer auftaucht, wird deutlich, dass der Täter entweder seine Vorgehensweise geändert hat oder aber ein deutliches Muster erkennbar wird. Daraufhin stellt das Team der Dienststelle das Profil vor, um die Tatperson eingrenzen zu können. Häufig kann dann mit Garcias Hilfe die gesuchte Person ausfindig gemacht werden. Sie liefert außerdem zusätzliche Informationen aus Zeitungsartikeln o.ä., die die Beweggründe des Täters erklären sollen, bzw., was der Auslöser für die Morde war.

Das Team benutzt je nach Situation unterschiedliche Methoden um den Täter zur Aufgabe zu zwingen, der meistens dabei ist, einen weiteren Menschen zu töten. Meist gibt er auf oder wird erschossen, da er einen Suizid durch Polizistenhand wählt. Dann ist der Fall gelöst, nur in seltensten Fällen kann der Täter nicht gefasst werden. Am Ende wird häufig der Nebenhandlungsstrang beendet und die Folge endet mit dem Vortragen des zweiten Zitates (siehe: Besonderheiten). Es wird nur selten von diesem Muster abgewichen. Manchmal wird auch die Form des Cliffhanger gewählt, um eine Folge zu beenden.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Hauptrolle
(Episode)
Nebenrolle
(Episode)
Synchronsprecher
Supervisory Special Agent Aaron „Hotch“ Hotchner Thomas Gibson 1.01– Thomas Nero Wolff (Staffel 1–6)
Frank Röth (ab Staffel 7)
Supervisory Special Agent Dr. Spencer Reid Matthew Gray Gubler 1.01– Nicola Devico Mamone
Supervisory Special Agent Jennifer „JJ“ Jareau A. J. Cook 1.02–6.02
7.01–
6.18, 6.24 Tanja Geke
Technical Analyst Penelope Garcia Kirsten Vangsness 2.01– 1.01–1.22 Almut Zydra
Supervisory Special Agent David Rossi Joe Mantegna 3.06– Jan Spitzer
Jack Hotchner Cade Owens 3.02– Julian Kohler
Joy Rossi, ehem. Struthers Amber Stevens West 10.09– Julia Meynen
Dr. Tara Lewis Aisha Tyler 11.01– Arianne Borbach
Supervisory Special Agent Derek Morgan Shemar Moore 1.01–11.18 Michael Deffert
Supervisory Special Agent Jason Gideon Mandy Patinkin 1.01–3.02 Erich Räuker
Supervisory Special Agent Elle Greenaway Lola Glaudini 1.01–2.06 Sabine Arnhold
Supervisory Special Agent Emily Prentiss Paget Brewster 2.09–6.18
7.01–7.24
9.14, 11.19 Ulrike Stürzbecher
Special Agent Ashley Seaver Rachel Nichols 6.15–6.24 6.10–6.12 Debora Weigert
Supervisory Special Agent Dr. Alex Blake Jeanne Tripplehorn 8.01–9.24 Anke Reitzenstein
Supervisory Special Agent Kate Callahan Jennifer Love Hewitt 10.01–10.23 Melanie Hinze
Haley Hotchner, geb. Brooks Meredith Monroe 1.01–3.05, 5.01, 5.09–5.10, 9.05 Schaukje Könning
Dr. Diana Reid Jane Lynch 1.22–2.01, 2.15, 4.06–4.07 Marina Krogull
Detective William „Will“ LaMontagne, Jr. Josh Stewart 2.18–5.10, 7.07–9.14, 11.22 Sven Hasper
Section Chief Erin Strauss Jayne Atkinson 2.23–3.06, 5.05–8.24, 9.14 Barbara Schnitzler
Technical Analyst Kevin Lynch Nicholas Brendon 3.09–10.02 Stefan Krause
Supervisory Special Agent Jordan Todd Meta Golding 4.05–4.13 Claudia Urbschat-Mingues
Beth Clemmons Bellamy Young 7.10–7.24, 8.03, 8.23 Giuliana Jakobeit
Dr. Savannah Hayes Rochelle Aytes 9.08–11.18 Antje von der Ahe
Section Chief Mateo „Matt“ Cruz Esai Morales 9.04–10.19 Marcus Off

Personalentscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lola Glaudini

Am Anfang der zweiten Staffel verließ Lola Glaudini die Serie. In einem Statement heißt es, dass Glaudini sich mit dem Drehort Los Angeles nicht anfreunden konnte und aus persönlichen Gründen wieder zurück an die East Coast der USA zurückziehen werde.[6]

Mandy Patinkin

Kurz vor Beginn der Dreharbeiten zur dritten Staffel verließ Mandy Patinkin 2007 überraschend die Serie. Fünf Jahre später äußerte er sich in einem Statement wie folgt: „Der größte öffentliche Fehler, den ich je begangen habe, war es, dass ich (den Job) 'Criminal Minds' überhaupt angenommen habe. Ich dachte, dass es etwas anderes werden würde. Ich hätte nie gedacht, dass sie alle diese Frauen jeden Tag, jede Nacht, jeder Woche und das Jahr für Jahr töten und vergewaltigen würden. Es hat meiner Seele und meiner Persönlichkeit nicht gut getan.“[7] Damit zusammenhängend tätigte er auch noch die Aussage, dass er den Geschmack der Zuschauer nicht verurteile, jedoch über den Effekt besorgt sei, da überall auf der Welt die Serie als Gute-Nacht-Geschichte benutzt werde.[8]

A. J. Cook

Zu Beginn der sechsten Staffel wurde der Vertrag von A. J. Cook aufgrund von Sparmaßnahmen des Senders CBS nicht verlängert, da eine weibliche Hauptdarstellerin ausscheiden sollte. Offiziell wurden jedoch kreative Gründe angegeben. Nach einer Vielzahl von Fanprotesten legte CBS Cook jedoch für die siebte Staffel wieder einen Vertrag vor, den sie unterzeichnete. Seitdem gehört sie wieder zur Stammbesetzung der Serie.[9]

Paget Brewster

Zusammen mit Cooks Auflösung wurde bekannt, dass Brewster auch nicht in allen Folgen der sechsten Staffel zu sehen sein werde. Durch Verhandlungen konnte sie erreichen, sich einer Pilotfolge des Senders NBC anschließen zu dürfen. Da der Pilot allerdings nicht in Serie ging, konnte CBS Brewster wegen einer Vertragsklausel wieder, von ihrer Seite unfreiwillig, zur Serie zurück holen, sodass sie in der siebten Staffel wieder ein vollwertiges Mitglied des Hauptcasts war. Im Februar 2012 ließ sie jedoch verlauten, dass sie „Nach sechs wundervollen Jahren als Emily Prentiss“ sich dazu entschlossen habe, „eine neue Herausforderung zu suchen“. Sie wollte sich überdies noch während der Dreharbeiten für andere Projekte freistellen lassen, jedoch erlaubten Sender und Produktionsstudio dies nicht.[10][11] Bisher war sie nach ihrem Ausstieg noch zwei Mal in Gastauftritten in der Serie zu sehen.

Rachel Nichols

Rachel Nichols war als Ersatz für Cook und Brewster während der sechsten Staffel zur Serie gestoßen. Nach Ende dieser Staffel wurde ihre Rolle einfach aus der Serie geschrieben, Nichols selber erfuhr die nicht persönlich, sondern lediglich über eine öffentliche Bekanntgabe des Senders.[12]

Jeanne Tripplehorn

Jeanne Tripplehorn stieß als Nachfolgerin von Paget Brewster in der achten Staffel zur Serie. Mit dem Finale der neunten Staffel verließ sie ohne vorherige Ankündigung die Serie jedoch wieder, da sie ihren Vertrag nicht verlängerte. Zuvor hatten sie und Produzentin Erica Messer sich auf ein Ende ihrer Story geeinigt.[13] Tripplehorn äußerte sich jedoch positiv zu ihrer Rolle und sagte, dass die Rolle für sie genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen sei, da sie eine etwas „dunklere“ Rolle habe verkörpern wollen.[14]

Jennifer Lowe Hewitt

Als Ersatz für Tripplehorn stieß Jennifer Love Hewitt zur Serie. Die Schauspielerin wurde jedoch während der Dreharbeiten zur zehnten Staffel schwanger, was auch auf ihre Rolle übertragen wurde. Die Schauspielerin verließ von sich aus die Serie, da sie „ihrem zweiten Baby die gleiche Aufmerksamkeit schenken [wolle], wie dem ersten und das bedeutet sich eine Auszeit zu nehmen und eine Vollzeitmutter zu sein.“ Eine Rückkehr zur Serie stünde ihr jedoch jederzeit offen.[15]

Shemar Moore

Gegen Ende der elften Staffel äußerte Shemar Moore für die Produzenten überraschend den Wunsch, die Serie zu verlassen, da er sich vermehrt seinem Privatleben und neuen Projekten widmen will. Der Wunsch des Darstellers wurde, genauso wie bei Hewitt, auf seine Rolle übertragen.[16]

Adam Rodriguez

Als Ersatz für den ausgestiegenen Shemar Moore wurde der aus CSI: Miami bekannte Adam Rodriguez verpflichtet.[17]

Gast- und Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigsten Gast- und Nebendarsteller mit Auftritten in mehr als einer Episode (zugehörige Staffeln sind in Klammern angegeben):

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mandy Patinkin und Thomas Gibson haben schon in der Serie Chicago Hope – Endstation Hoffnung zusammengearbeitet.
  • Mandy Patinkin, der in der Serie Gideon darstellt, hat selbst einen Sohn namens Gideon.
  • Die zweite Staffel strahlte Sat.1 mit einem anderen Ausstrahlungsmuster als die Sender CBS, Premiere und ATV aus. Die zwei Folgen „Das Zeichen“ und „Gottesurteil“ zeigte der Sender erst am 23. Dezember 2007. Sat.1 wollte damit das Handlungsgeschehen um Dr. Spencer Reid nicht „auseinanderreißen“.[18] Einen weiteren Wechsel erlebte die Serie am 3. Februar 2008, als sie durch Numbers – Die Logik des Verbrechens ersetzt wurde, obwohl Sat.1 drei Folgen noch nicht ausgestrahlt hatte. Diese wurden ab dem 14. Februar 2008 donnerstags um 22.15 Uhr ausgestrahlt, da die Folgen aufgrund der FSK-16-Einstufung erst nach 22:00 Uhr gesendet werden durften.[19]
  • Die 13. Folge der vierten Staffel wurde bei Sat.1 noch nicht ausgestrahlt, damit betrug die Folgenanzahl der vierten Staffel nur 25 statt der produzierten 26 Folgen. Diese Folge wurde dann aber in der Wiederholung der vierten Staffel am 11. September 2010 gezeigt.[20]
  • Auch in der fünften Staffel, welche 2010 und 2011 auf Sat.1 lief, waren aufgrund der FSK-16-Einstufung einige Episoden erst ab 22:15 Uhr zu sehen. Aufgrund dieser Einschränkung hat sich Sat.1 dazu entschieden, alle Folgen als Doppelfolgen zu senden.[21]
  • Matthew Gray Gubler, Thomas Gibson und Joe Mantegna führten bereits bei mehreren Folgen Regie.
  • Kirsten Vangsness war bisher bei zwei Folgen als Drehbuchautorin beteiligt.
  • Obwohl nie im Abspann erwähnt, hat der originär als technischer Berater agierende Jon Barton als SWAT-Leader in über 60 Folgen mitgespielt.
  • Fast alle Folgen beginnen und enden mit einem Zitat einer berühmten Persönlichkeit, gesprochen von einem Mitglied des Teams.
  • Eine große Besonderheit stellt der Realitätsbezug innerhalb der Serie dar. So basieren alle Fälle auf realen Verbrechen, die allerdings verfremdet wurden, damit kein Beteiligter eines Verbrechens sich in der Serie selbst erkennen kann. Auch seien die Fälle, laut damaligem Showrunner Edward Allen Bernero, deutlich abgeschwächt. Der Kern der Handlung ist somit real, alles andere allerdings ausschließlich Fiktion. Für Criminal Minds ist extra ein Rechercheur beschäftigt, dessen einzige Aufgabe es ist, nach realen Fällen zu suchen.[22]
  • In der Serie ist A. J. Cook alias JJ Mutter eines Sohnes, Henry. Dieser wird vom Kinderdarsteller Mekhai Andersen (* 2008) verkörpert. Andersen ist auch im realen Leben ihr Sohn. Diese Konstellation wird auch mit ihrem zweiten Kind Phoenix (* 2015) fortgesetzt.
  • In der Serie spielten sich mehrere Personen selbst, darunter der Neurologe James H. Fallon, die Krimischriftstellerin Patricia Cornwell, die ehemaligen American-Football-Spieler Michael Irvin und Willie Williams, sowie der Rockgitarrist Joe Walsh und diverse amerikanische Fernsehreporter.
  • Matthew Gray Gubler war eigentlich die zweite Wahl für die Rolle des Spencer Reid. Dies geht aus dem Audiokommentar der DVD zur ersten Staffel hervor. Ursprünglich hätte Lukas Haas die Rolle übernehmen sollen. Doch da Haas sich zu diesem Zeitpunkt seines Lebens nicht als Hauptdarsteller an eine länger laufende Fernsehserie binden wollte, verzichtete er. Im Pilotfilm verkörperte Haas darum den so genannten „Wanderweg-Killer“.
  • Jim Clemente, der der Serie als Berater und Autor zur Seite steht, war im echten Leben ein Profiler für das FBI. In den von ihm geschriebenen Episoden werden häufig Verbrechen gegen Kinder gezeigt, welche er im wahren Leben aufklärte. Die Folge „Freudentränen“ (9.16) basiert auf einem seiner letzten Fälle. Als Kind litt er an sexuellem Missbrauch, was die Grundlage für die Figur des Derek Morgan bildete.[23] Für den Beraterposten erklärte er sich nur bereit, da ihm die Produzenten versprachen, die ortsansässigen Polizisten nicht als Versager darzustellen oder sie zu beleidigen. Anderenfalls könne der falsche Eindruck entstehen, dass das FBI sich über die Polizisten hinwegsetzen und dies dazu führen könnte, dass sie nicht mehr angefordert würden.
  • Die 200. Folge der Serie, in der Paget Brewster einen Gastauftritt hatte, lief innerhalb der neunten Staffel am 5. Februar 2014 in den USA.[24]
  • In der zehnten Staffel, die im März 2014 bestellt wurde, stieß Jennifer Love Hewitt als neue Hauptdarstellerin hinzu, verließ die Serie jedoch zum Ende der Staffel wieder.[25][26]

Ausstrahlung und Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinigte Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der Serie läuft auf dem US-Sender CBS, sie wird seit dem 22. September 2005 ausgestrahlt.

Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ausstrahlungsinfos und Einschaltquoten der Serie auf dem Originalsender CBS
Staffel Episoden Sendezeitraum Einschaltquoten Sendeplatz Quelle
Zuschauer Rang
1 22 22. September 2005 – 10. Mai 2006 12,63 Mio. #28 Mittwoch 21:00 Uhr [27]
2 23 20. September 2006 – 16. Mai 2007 14,05 Mio. #24 [28]
3 20 26. September 2007 – 21. Mai 2008 12,78 Mio. #24 [29]
4 26 24. September 2008 – 20. Mai 2009 14,95 Mio. #11 [30]
5 23 23. September 2009 – 26. Mai 2010 13,70 Mio. #16 [31]
6 24 22. September 2010 – 18. Mai 2011 14,11 Mio. #10 [32]
7 24 21. September 2011 – 16. Mai 2012 13,20 Mio. #15 [33]
8 24 26. September 2012 – 22. Mai 2013 12,15 Mio. #18 [34]
9 24 25. September 2013 – 14. Mai 2014 12,67 Mio. #12 [35]
10 23 1. Oktober 2014 – 6. Mai 2015 14,11 Mio. #11 [36]
11 22 30. September 2015 – 4. Mai 2016

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im deutschen Fernsehen läuft die Serie seit dem 13. August 2006 auf dem Free-TV-Privatsender Sat.1. Seit dem 1. März 2007 ist die Serie auch im deutschen Pay-TV zu sehen. Premiere Serie strahlte die ersten beiden Staffeln aus, seit der dritten Staffel wird Criminal Minds von dem Sender 13th Street Universal ausgestrahlt. Dieser strahlte zuerst die fünfte Staffel aus, bevor der Sender mit den restlichen Staffeln, bis einschließlich Staffel 9, fortfuhr.

Die höchste Zuschauerzahl wurde mit 4,03 Mio. Zuschauer am 30. September 2007 gemessen.[37] Es lief die dritte Episode der zweiten Staffel.

DeutschlandDeutschland Ausstrahlungsinfos und Einschaltquoten der Serie auf dem Free-TV-Privatsender Sat.1
Staffel Episoden Sendezeitraum Einschaltquoten Sendeplatz Quelle
Reichweite
(ab 3 J.)
Marktanteil
(ab 3 J.)
Reichweite
(14–49 J.)
Marktanteil
(14–49 J.)
1 22 13. August 2006 – 18. März 2007 ø 3,14 Mio. ø 9,3 % ø 2,20 Mio. ø 14,7 % Sonntag 21:15 Uhr [38]
2 21 16. September 2007 – 20. Januar 2008 ø 2,88 Mio. ø 8,9 % k. A. ø 13,2 % Sonntag 21:15 Uhr [39]
2 21. Februar 2008 – 28. Februar 2008 Donnerstag 22:15 Uhr
3 20 31. August 2008 – 11. Januar 2009 ø 2,73 Mio. ø 8,2 % ø 1,81 Mio. ø 12,3 % Sonntag 21:15 Uhr [40]
4 25 30. August 2009 – 21. Februar 2010 ø 2,73 Mio. ø 8,2 % ø 1,81 Mio. ø 12,3 % Sonntag 21:15 Uhr [41]
1 11. September 2010 ø 2,41 Mio. ø 10,2 % ø 1,40 Mio. ø 14,0 % Samstag 22:15 Uhr [42]
5 19 25. September 2010 – 5. Februar 2011 ø 2,29 Mio. ø 8,0 % ø 1,28 Mio. ø 10,8 % Samstag 21:15 Uhr / 22:15 Uhr (Sep. / 30. Okt. 2010)
Samstag 21:15 Uhr
[43]
4 28. August 2011 – 19. September 2011 Sonntag 22:15 Uhr
6 13 25. September 2011 – 18. Dezember 2011 ø 2,82 Mio. ø 10,3 % ø 1,61 Mio. ø 13,7 % Sonntag 22:15 Uhr [44]
11 16. Februar 2012 – 22. März 2012 Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr
Donnerstag 20:15 Uhr (22. März 2012)
7 24 30. August – 29. November 2012 ø 2,76 Mio. ø 9,3 % ø 1,46 Mio. ø 12,5 % Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr / 22:15 Uhr (Aug. 2012)
Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr
[45]
8 13 10. Januar – 28. März 2013 ø 2,97 Mio. ø 9,7 % k. A. ø 14,0 % Donnerstag 20:15 Uhr [46]
11 22. August – 17. Oktober 2013 Donnerstag 20:15 Uhr
Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr (10. / 17. Okt. 2013)
9 12 6. Februar – 3. April 2014 ø 2,68 Mio. ø 9,1 % ø 1,38 Mio. ø 12,5 % Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr / 22:15 Uhr (6. Feb. 2014)
Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr (13. Feb. 2014)
Donnerstag 20:15 Uhr
[46]
12 4. September – 6. November 2014 Donnerstag 20:15 Uhr
Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr / 22:15 Uhr (9. Okt. 2014)
10 12 5. Februar – 16. April 2015 ø 2,75 Mio. ø 8,6 % ø 1,44 Mio. ø 12,5 % Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr (5. Feb. 2015)
Donnerstag 20:15 Uhr
[47]
11 20. August – 22. Oktober 2015 k. A. k. A. k. A. k. A. Donnerstag 20:15 Uhr
Donnerstag 22:15 Uhr (3. Sep. 2015)
Donnerstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr (22. Okt. 2015)
11 12 7. Januar 2016 – 24. März 2016 Donnerstag 20:15 Uhr
Donnerstag 22:10 Uhr (24. Mär. 2016)
10

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im österreichischen Fernsehen läuft die Serie auf dem Privatsender ATV seit dem 10. August 2006.[48] Seit dem 1. Februar 2012 strahlt der Sender Puls 4 alte Folgen, angefangen mit der ersten Staffel, aus. Der Sender ATV2 strahlt seit dem 22. Januar 2013 ebenfalls alte Folgen, beginnend mit der sechsten Staffel, aus.

OsterreichÖsterreich Ausstrahlungsinfos der Serie auf dem Privatsender ATV
Staffel Episoden Sendezeitraum Sendeplatz
1 3 10. August 2006 – 24. August 2006 Donnerstag 21:15 Uhr
19 28. August 2006 – 15. Januar 2007 Montag 21:50 Uhr
2 23 13. September 2007 – 14. Februar 2008 Donnerstag 20:15 Uhr / 21:10 Uhr (13. Sep. 2007)
Donnerstag 20:15 Uhr
3 20 21. August 2008 – 15. Januar 2009 Donnerstag 20:15 Uhr
4 26 27. August 2009 – 18. Februar 2010 Donnerstags 20:15 Uhr
5 23 16. September 2010 – 17. Februar 2011 Donnerstag 20:15 Uhr / 21:05 Uhr (16. Sep. 2010)
Donnerstag 20:15 Uhr
6 24 8. September 2011 – 23. Februar 2012 Donnerstag 20:15 Uhr
7 24 25. August – 24. November 2012 Samstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr / 22:15 Uhr (Aug. 2012)
Samstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr
Samstag 20:15 Uhr (27. Okt. / Nov. 2012)
8 24 5. Januar – 12. Oktober 2013 Samstag 20:15 Uhr
Samstag 20:15 Uhr / 21:15 Uhr (9. März / 12. Okt. 2013)
9 24 11. Januar – 1. November 2014 Samstag 20:15 Uhr
10 23 31. Januar – 17. Oktober 2015 Samstag 20:15 Uhr / 21:05 Uhr (31. Jan. / 17. Okt. 2015)
Samstag 20:15 Uhr
11 22 seit dem 2. Januar 2016 Samstag 20:15 Uhr

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im schweizerischen Fernsehen lief die Serie zunächst ab dem 4. April 2007 auf dem Privatsender 3+. Am 22. September 2014 wurde die Ausstrahlung mit Folge 17 der neunten Staffel beendet. Seit dem 27. September 2014 lief die Serie auf dem Privatsender 4+, der zuvor Wiederholungen der Serie zeigte. Nach dem Beenden der Erstausstrahlung der neunten Staffel zeigte der Sender 4+ wieder nur Wiederholungen der Serie. Zudem sendet der Privatsender 5+ seit dem 13. April 2015 ebenfalls Wiederholungen. Seit dem 28. Dezember 2015 sendet wieder 3+ die Erstausstrahlungen in der Schweiz; wobei nicht die zehnte Staffel ausgestrahlt wurde, sondern die elfte Staffel.

SchweizSchweiz Ausstrahlungsinfos der Serie auf dem Privatsender 3+ bzw. 4+
Staffel Episoden Sendezeitraum Sendeplatz
1 18 4. April 2007 – 1. August 2007 Mittwoch 21:45 Uhr
4 8. August 2007 – 5. September 2007 Mittwoch 21:00 Uhr
2 23 5. September 2007 – 6. Februar 2008 Mittwoch 21:05 Uhr
3 20 27. August 2008 – 21. Januar 2009 Mittwoch 21:05 Uhr
4 26 26. August 2009 – 3. Februar 2010 Mittwoch 20:15 Uhr / 21:05 Uhr (26. Aug. / 7. Okt 2009)
Mittwoch 20:15 Uhr
5 5 20. September 2010 – 11. Oktober 2010 Montag 20:15 Uhr / 21:10 Uhr (20. Sep. 2010)
Montag 21:10 Uhr
9 15. Oktober 2010 – 10. Dezember 2010 Freitag 21:10 Uhr
9 15. Dezember 2010 – 16. Februar 2011 Mittwoch 20:15 Uhr
6 24 7. September 2011 – 15. Februar 2012 Mittwoch 21:05 Uhr (7. Sep. 2011)
Mittwoch 20:15 Uhr
7 24 29. August – 14. November 2012 Mittwoch 20:15 Uhr / 21:10 Uhr / 22:05 Uhr (Aug. 2012)
Mittwoch 20:15 Uhr / 21:10 Uhr
Mittwoch 20:15 Uhr (14. Nov. 2012)
8 24 9. Januar – 16. Oktober 2013 Mittwoch 20:15 Uhr
Montag 20:15 Uhr (26. Aug. 2013)
Mittwoch 20:15 Uhr / 21:15 Uhr (28. Aug. 2013)
9 17 20. Januar – 22. September 2014 Montag 20:15 Uhr / 21:10 Uhr (20. Jan. 2014)
Montag 20:15 Uhr
7 27. September – 8. November 2014 Samstag 20:15 Uhr
11 22 seit dem 28. Dezember 2015 Montag 22:30 Uhr (28. Dez. 2015 – 18. Jan. 2016)
Mittwoch 22:05 Uhr

DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den USA sind die ersten beiden Staffeln am 28. November 2006 und am 2. Oktober 2007 erschienen. Die dritte und vierte Staffel wurde am 16. September 2008 und 8. September 2009 veröffentlicht. Staffel 5, 6 und 7 folgten am 7. September 2010, 6. September 2011 und am 4. September 2012. Die Veröffentlichung der achten Staffel erfolgte am 10. September 2013, die der neunten Staffel am 26. August 2014.

In Deutschland ist die erste Staffel komplett auf sechs DVDs mit der deutschen, englischen und italienischen Tonspur erschienen. Freigegeben ist das Set nach der FSK ab 16. Die Spieldauer beträgt 911 Minuten, außerdem sind Making-ofs wie ein Interview mit Matthew Gray Gubler, entfallene Szenen und Easter Eggs vorhanden. Die zweite Staffel erschien dort am 6. März 2008.[49] Die Spieldauer von 911 Minuten ist mit Ton und Untertiteln in Deutsch, Englisch und Italienisch versehen. Die FSK hat die sechs DVDs erneut mit der Altersfreigabe ab 16 versehen.[50] Die dritte Staffel erschien am 2. April 2009 mit einer Gesamtspieldauer von 825 Minuten. Neben der deutschen Tonspur ist auch eine italienische und englische vorhanden. Die FSK hat auch die dritte Staffel ab 16 Jahren freigegeben.[51]

Die vierte Staffel wurde am 1. April 2010 auf sieben DVDs veröffentlicht. Am 15. April 2011 erschien die fünfte Staffel in Deutschland auf DVD. Die sechste Staffel ist am 24. Mai 2012 in Deutschland auf DVD veröffentlicht worden. Die FSK hat zum ersten mal in dieser Serie eine Staffel ab 18 Jahren freigegeben,[52] da die Serie mehr und mehr exzessiv Gewalt darstelle. Die siebte Staffel auf fünf DVDs wurde am 7. März 2013 veröffentlicht, erneut mit einer Altersfreigabe ab 16 Jahren. Die achte Staffel erschien am 20. Februar 2014, die FSK vergab bei dieser Staffel erneut eine Freigabe ab 16 Jahren. Seit dem 19. Februar 2015 ist in Deutschland die neunte Staffel der Serie erhältlich, wieder mit einer FSK-Freigabe ab 16 Jahren. Die zehnte Staffel erschien am 25. Februar 2016, ebenfalls mit einer FSK-Freigabe ab 16 Jahren.

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spin-offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Criminal Minds: Team Red

Durch den großen Erfolg von Criminal Minds wollten die Produzenten schon 2008 ein Spin-off drehen, aber Navy CIS: L.A. erhielt den Zuschlag. Ende 2009 gab CBS bekannt, dass ein Spin-off in Produktion sei.[53] Der Cast des Spin-offs wurde in einem Backdoor-Pilot in der Folge 5.18 von Criminal Minds vorgestellt. Diese Folge, die den Titel „Kampf ums Überleben“ (Originaltitel: The Fight) trägt, wurde in den USA am 7. April 2010 ausgestrahlt und in Deutschland am 18. Juli 2010. Der Ableger trägt den Titel „Criminal Minds: Team Red“ (Criminal Minds: Suspect Behavior) und wurde von Februar bis Mai 2011 nach Criminal Minds ausgestrahlt.[54] Die Serie wurde nach nur 13 Folgen eingestellt.[55]

Im Dezember 2014 wurde die Planung eines weiteren Spin-offs bekannt, welches in der 19. Folge der zehnten Staffel eingeführt wurde. Im Mittelpunkt des Ablegers steht ein weltweit agierendes Team, das US-amerikanischen Staatsbürgern außerhalb der Vereinigten Staaten hilft. Die beiden zentralen Rollen wurden im Januar 2015 mit Gary Sinise als Jack Garrett und mit Anna Gunn als Ally Lambert besetzt.[56][57][58] Nachdem Gunn das Projekt verlassen hatte, übernahm Alana de la Garza die weibliche Hauptrolle.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewonnen:

  • 2006 – ASCAP Award – Top Fernsehserie (Marc Fantini, Steffan Fantini, Scott Gordon)

Nominiert:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Criminal Minds – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  Wikiquote: Criminal Minds – Zitate (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nellie Andreeva: ‘Criminal Minds’ Renewed For Season 12 By CBS. In: Deadline.com. 6. Mai 2016. Abgerufen am 6. Mai 2016.
  2. http://www.filmstarts.de/nachrichten/18502258.html
  3. Criminal Minds: Staffel 1, Episode 7
  4. Criminal Minds: Staffel 10, Episode 13
  5. Criminal Minds: Staffel 1, Episode 14
  6. Jason: Why did Lola Glaudini leave the show Criminal Minds? And More of Your TV Show Questions. In: tvaholic.com. 1. November 2006. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  7. Willa Paskin: http://nymag.com/arts/tv/fall-2012/mandy-patinkin-2012-9/. In: New York TV. 9. September 2012. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  8. Adam Arndt: Homeland: Mandy Patinkin bereut Criminal-Minds-Ausstieg nicht. In: Serienjunkies.de. 14. September 2012. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  9. Ralf Döbele: A.J. Cook bald wieder bei "Criminal Minds" (Update). In: wunchliste.de. 16. April 2011. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  10. Michael Brandes: "Criminal Minds": Paget Brewster steigt aus. In: wunchliste.de. 16. Februar 2012. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  11. Bernd Michael Krannich: Paget Brewster kehrt Criminal Minds den Rücken. In: Serienjunkies.de. 15. Februar 2012. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  12. Rachel Nichols Got Criminal Minds Axe Word Via Net. In: boomtron.com. 31. Mai 2011. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  13. Bernd Michael Krannich: Criminal Minds: Hauptdarsteller hat die Serie verlassen. In: Serienjunkies.de. 16. Mai 2014. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  14. Jeanne Tripplehorn slams Mandy Patinkin for calling 'Criminal Minds' 'horrible, misogynistic, violent'. In: foxnews.com. 19. August 2014. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  15. Adam Arndt: Criminal Minds: Jennifer Love-Hewitt steigt nach Staffel 10 aus. In: Serienjunkies.de. 7. Mai 2015. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  16. Loryn Pörschke: Criminal Minds: Überraschender und emotionaler Ausstieg. In: Serienjunkies.de. 24. März 2016. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  17. Nellie Andreeva: Adam Rodriguez Joins ‘Criminal Minds’ As New Regular. In: Deadline.com. 8. Juni 2016. Abgerufen am 8. Juni 2016.
  18. Quotenmeter.de: «Criminal Minds»: Für die Nebenhandlung werden Folgen ausgelassen
  19. Quotenmeter.de: Sat.1 zeigt «Numb3rs» fortan sonntags
  20. http://www.wunschliste.de/news/9101
  21. Criminal Minds ab September im Doppelpack
  22. Der Experte: 9. Januar 2012
  23. [1]
  24. Billy Nilles: 'Criminal Minds' 200th episode: JJ's missing years revealed in intense, torture-heavy episode. In: zap2it.com. 5. Februar 2014. Abgerufen am 6. Februar 2014.
  25. Nellie Andreeva: Jennifer Love Hewitt Back On CBS, Joining ‘Criminal Minds’. In: Deadline.com. 1. Juli 2014. Abgerufen am 2. Juli 2014.
  26. Adam Arndt: Criminal Minds: Jennifer Love-Hewitt steigt nach Staffel 10 aus. In: serienjunkies.com. 7. Mai 2015. Abgerufen am 7. Mai 2015.
  27. "ABC Television Network 2005–2006 Primetime Ranking Report". (May 31, 2006). ABC Medianet. Retrieved November 6, 2007.
  28. "ABC Television Network 2006–2007 Primetime Ranking Report". (May 30, 2007). ABC Medianet. Retrieved May 31, 2011.
  29. "ABC Television Network 2007–2008 Primetime Ranking Report". (May 28, 2008). ABC Medianet. Retrieved July 3, 2009.
  30. "ABC Television Network 2008–2009 Primetime Ranking Report". (June 2, 2009). ABC Medianet. Retrieved May 31, 2011.
  31. Final 2009-10 Broadcast Primetime Show Average Viewership. TV by the Numbers. 16. Juni 2010. Abgerufen am 29. Juli 2010.
  32. 2010-11 Season Broadcast Primetime Show Viewership Averages. TV by the Numbers. 1. Juni 2011. Abgerufen am 1. Juni 2011.
  33. Bill Gormam: Complete List Of 2011-12 Season TV Show Viewership: 'Sunday Night Football' Tops, Followed By 'American Idol,' 'NCIS' & 'Dancing With The Stars'. In: TV by the Numbers. 25. Mai 2012. Abgerufen am 25. Mai 2012.
  34. Dominic Patten: Full 2012-2013 TV Season Series Rankings. In: deadline, 23. Mai 2013. Abgerufen am 25. Mai 2013. 
  35. The Deadline Team: Full 2013-2014 TV Season Series Rankings. In: deadline, 22. Mai 2014. Abgerufen am 17. Juli 2014. 
  36. Lisa de Moraes: Full 2014-15 TV Season Series Rankings: Football & ‘Empire’ Ruled. In: deadline, 21. Mai 2015. Abgerufen am 31. Mai 2015. 
  37. Reihenweise Rekorde für Sat.1-Krimis am Sonntag
  38. Quotenmeter.de – Quotencheck 1. Staffel
  39. Quotenmeter.de – Quotencheck 2. Staffel
  40. Quotenmeter.de – Quotencheck 3. Staffel
  41. Quotenmeter.de – Quotencheck 4. Staffel
  42. Sat.1-Serien nähern sich dem Senderschnitt
  43. Quotenmeter.de – Quotencheck 5. Staffel
  44. Quotenmeter.de – Quotencheck 6. Staffel
  45. Quotenmeter.de – Quotencheck 7. Staffel
  46. a b Quotenmeter.de – Quotencheck 9. Staffel
  47. Quotenmeter.de – Quotencheck 10. Staffel, zwölf Episoden
  48. "Criminal Minds": ATV überholt Sat.1
  49. Amazon.de: Season 2
  50. Amazon.de: Die komplette zweite Staffel (6 DVDs)
  51. cinefacts.de: Season 3
  52. Amazon.de: Season 6
  53. Spin-off von Criminal Minds ist in Produktion. 24. Februar 2010. Abgerufen am 1. März 2010.
  54. Bernd Michael Krannich: CBS Midseasonprogramm: Neue Serien und Programmexperimente. Serienjunkies. 22. Dezember 2010. Abgerufen am 22. Dezember 2010.
  55. Stefan Tewes: «Criminal Minds» - Kurzer Einsatz für «Team Red». Quotenmeter. 27. August 2011. Abgerufen am 14. September 2014.
  56. Tim Krüger: Criminal Minds: Gary Sinise übernimmt Hauptrolle im Spin-Off. In: Serienjunkies.de. 17. Januar 2015. Abgerufen am 8. Februar 2015.
  57. Adam Arndt: Criminal Minds: Anna Gunn für das Spin-Off verpflichtet. In: Serienjunkies.de. 30. Januar 2015. Abgerufen am 8. Februar 2015.
  58. Nellie Andreeva: Anna Gunn Joins ‘Criminal Minds’ Spinoff. In: deadline.com. 29. Januar 2015. Abgerufen am 8. Februar 2015.