Crissiumal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crissiumal
Koordinaten: 27° 30′ S, 54° 6′ W
Karte: Brasilien
marker
Crissiumal
Crissiumal auf der Karte von Brasilien
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Rio Grande do Sul
Stadtgründung 18. Dezember 1954
Einwohner 13.448 (2019 (Schätzung))
Stadtinsignien
Brasao crissiumal.jpg
Bandeira Crissiumal.jpg
Detaildaten
Fläche 363,597
Bevölkerungsdichte 38,89 Ew./km2
Höhe 410 m
Zeitzone UTC−3
Website www.crissiumal-rs.com.br
Lage von Crissiumal in Rio Grande do Sul
Lage von Crissiumal in Rio Grande do Sul
Blick auf die Innenstadt von Crissiumal
Blick auf die Innenstadt von Crissiumal
Crissiumal im Jahre 1935.
Crissiumal im Jahre 1935.

Crissiumal, amtlich portugiesisch Município de Crissiumal, ist eine brasilianische Gemeinde im Bundesstaat Rio Grande do Sul. Zum 1. Juli 2019 wurde die Bevölkerungszahl auf 13.448 Einwohner geschätzt, die auf einer Gemeindefläche von rund 363,6 km² leben und Crissiumalenser (crissiumalenses) genannt werden. Die Gemeinde steht an 127. Stelle der 497 Munizips des Bundesstaates.[1]

Die Gemeinde ist bekannt als „das Land der Torwarte“, da sie die Heimat vieler Torwarte ist.

Crissiumal ist eine der größten Milchproduzenten-Regionen in Brasilien. Täglich werden hier etwa 70.000 Liter Milch produziert.

Minderheitensprache[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Crissiumal – Panorama. In: cidades.ibge.gov.br. IBGE, abgerufen am 17. Oktober 2019 (brasilianisches Portugiesisch).