Croisilles (Calvados)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Croisilles
Croisilles (Frankreich)
Croisilles
Region Normandie
Département Calvados
Arrondissement Caen
Kanton Thury-Harcourt
Gemeindeverband Cingal-Suisse Normande
Koordinaten 49° 0′ N, 0° 27′ WKoordinaten: 49° 0′ N, 0° 27′ W
Höhe 16–182 m
Fläche 10,23 km2
Einwohner 641 (1. Januar 2014)
Bevölkerungsdichte 63 Einw./km2
Postleitzahl 14220
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Croisilles

Croisilles ist eine französische Gemeinde mit 641 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2014) im Département Calvados in der Region Normandie; sie gehört zum Arrondissement Caen und zum Kanton Thury-Harcourt. Die Einwohner werden Croisillais genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Croisilles liegt etwa 20 Kilometer südsüdwestlich von Caen im Hügelland der Normannischen Schweiz. Der Fluss Orne bildet die westliche Gemeindegrenze. Umgeben wird Croisilles von den Nachbargemeinden Les Moutiers-en-Cinglais im Norden, Espins im Osten, Placy im Südosten, Esson im Süden, Thury-Harcourt im Südwesten, Curcy-sur-Harcourt im Westen sowie Ouffières im Nordwesten.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 162 (heutige D562).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 303 279 318 324 393 404 462 583
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique
  • Herrenhaus von Le Breuil aus dem 15./16. Jahrhundert
  • Herrenhaus La Moissonière aus dem 17. Jahrhundert
  • Lavoir von La Pillière

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Croisilles (Calvados) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien