Crosslauf-Weltmeisterschaften 1985

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 13. Crosslauf-Weltmeisterschaften der IAAF fanden am 24. März 1985 im Centro Desportivo Nacional do Jamor von Lissabon (Portugal) statt.

Die Männer starteten über eine Strecke von 12,19 km, die Frauen über 4,99 km und die Junioren über 8,19 km.

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Carlos Lopes PortugalPortugal POR 33:33
2 Paul Kipkoech KeniaKenia KEN 33:37
3 Wodajo Bulti Athiopien 1975Äthiopien ETH 33:38
4 Bekele Debele Athiopien 1975Äthiopien ETH 33:45
5 John Treacy IrlandIrland IRL 33:48
6 Kassa Balcha Athiopien 1975Äthiopien ETH 33:51
7 Christoph Herle Deutschland BRBR Deutschland FRG 33:53
8 Abdelrazzak Bounour AlgerienAlgerien ALG 33:54

Von 298 gestarteten Athleten erreichten 294 das Ziel, von denen einer disqualifiziert wurde.

Weitere Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Athiopien 1975Äthiopien Äthiopien
Wodajo Bulti
Bekele Debele
Kassa Balcha
Girma Berhanu
Chala Urgessa
Hailu Wolde Tsadik
129
003
004
006
028
033
055
2 KeniaKenia Kenia
Paul Kipkoech
Andrew Masai
Boniface Merande
Joshua Kipkemboi
Jackson Ruto
James Kipngetich
141
002
014
017
022
041
045
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Bruce Bickford
Pat Porter
Ed Eyestone
Craig Virgin
Mark Curp
Jeff Drenth
153
010
012
016
019
040
056

Insgesamt wurden 33 Teams gewertet. Die bundesdeutsche Mannschaft belegte mit 441 Punkten den elften und die Schweizer Mannschaft mit 1099 Punkten den 26. Platz.

Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Zola Budd EnglandEngland ENG 15:01
2 Cathy Branta Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 15:24
3 Ingrid Kristiansen NorwegenNorwegen NOR 15:27
4 Fița Lovin Rumänien 1965Rumänien ROU 15:35
5 Cornelia Bürki SchweizSchweiz SUI 15:38
6 Angela Tooby WalesWales WAL 15:40
7 Olga Bondarenko SowjetunionSowjetunion URS 15:40
8 Sue Bruce NeuseelandNeuseeland NZL 15:42

Alle 131 gestarteten Athletinnen erreichten das Ziel.

Weitere Teilnehmerinnen aus deutschsprachigen Ländern:

Teamwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land und Athletinnen Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Cathy Branta
Betty Springs
Shelly Steely
Kathryn Hayes
42
02
09
15
16
2 SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Olga Bondarenko
Tetjana Posdnjakowa
Marina Rodtschenkowa
Irina Bondartschuk
77
07
19
20
31
3 Rumänien 1965Rumänien Rumänien
Fița Lovin
Elena Fidatof
Paula Ilie
Mariana Stanescu
96
04
10
34
48

Insgesamt wurden 23 Teams gewertet. Die Schweizer Mannschaft belegte mit 303 Punkten den 18. Platz, die bundesdeutsche Mannschaft mit 347 Punkten den 20. Platz.

Junioren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Kipkemboi Kimeli KeniaKenia KEN 22:18
2 Habte Negash Athiopien 1975Äthiopien ETH 22:37
3 Wolde Silasse Melkessa Athiopien 1975Äthiopien ETH 22:37

Von 141 gestarteten Athleten erreichten 139 das Ziel.

Teilnehmer aus deutschsprachigen Ländern:

  • 37: Heinz-Bernd Bürger (FRG), 23:59
  • 42: Axel Hardy (FRG), 24:04
  • 52: Daniel Hacksteiner (SUI), 24:16
  • 80: Karsten Müller (FRG), 24:45
  • 83: Dieter Ranftl (FRG), 24:47

Teamwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land und Athleten Gesamtpunktzahl
und Einzelplatzierung
1 Athiopien 1975Äthiopien Äthiopien
Habte Negash
Wolde Silasse Melkessa
Rafera Workench
Tilahun Ebba
16
02
03
04
07
2 KeniaKenia Kenia
Kipkemboi Kimeli
Ngotho Musyoki
Lawrence Gatogo
Samuel Okemwa
26
01
05
06
14
3 SpanienSpanien Spanien
José Manuel García
Alejandro Gómez
Antonio Pérez
Antonio Peula
64
09
16
17
22

Insgesamt wurden 22 Teams gewertet. Die bundesdeutsche Mannschaft belegte mit 242 Punkten den zwölften Platz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]