Crozant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Crozant
Crozant (Frankreich)
Crozant
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Creuse
Arrondissement Guéret
Kanton Dun-le-Palestel
Gemeindeverband Monts et Vallées Ouest Creuse
Koordinaten 46° 24′ N, 1° 37′ OKoordinaten: 46° 24′ N, 1° 37′ O
Höhe 197–367 m
Fläche 30,52 km2
Einwohner 453 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 23160
INSEE-Code

Crozant ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Nouvelle-Aquitaine, zum Département Creuse, zum Arrondissement Guéret und zum Kanton Dun-le-Palestel.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Sedelle fließt in der Gemeindegemarkung von Crozant als linker Nebenfluss in die Creuse.

Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an Éguzon-Chantôme, im Nordosten an Saint-Plantaire, im Osten an Fresselines, im Südosten an Maison-Feyne, im Süden an Lafat, im Südwesten an La Chapelle-Baloue und im Westen an Saint-Sébastien.

Über Crozant führt auch die Via Lemovicensis.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2012
Einwohner 949 929 862 732 636 581 511 487

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss von Crozant, heute eine Burgruine, seit dem 3. Oktober 1997 ein Monument historique
  • Château des Places, seit 1992 ein Monument historique
  • Kirche Saint-Étienne
  • Arboretum an der Sedelle

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Crozant war die Wahlheimat zahlreicher Künstler, unter anderem:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crozant – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien