CryptoNote

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

CryptoNote beschreibt ein Anwendungsprotokoll basierend auf einem White Paper, welches von Nicolas van Saberhagen[1] mit dem Datum 13. Oktober 2013 unter die Domain cryptonode.org gestellt wurde. Die Abhandlung behandelt Schwachstellen des Bitcoinsystems, soll den Dialog über Verbesserungen und eine Weiterentwicklung des Protokolls ermöglichen. Über Saberhagen ist nichts bekannt. Ob es sich um eine Person, eine Gruppe und somit ein Pseudonym handelt, bleibt unklar. Ähnlich wie bei dem als Initiator des Programmcodes für die Blockchain des Bitcoins geltenden Satoshi Nakamoto[2]. Eine ursprünglich nach dem White Paper auf CryptoNote aufbauende Kryptowährung ist Monero[3], mit einem Fokus auf Privatsphäre. CryptoNight ist einer der zu CryptoNote verwendeten Proof-of-Work-Algorithmen[4].

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nicolas van Saberhagen: CryptoNote v2.0. In: PDF. 13. Oktober 2013, abgerufen am 9. Februar 2019.
  2. Claire Downs: What Is Monero and and It Is safe? Here's What Need to Know. In: dailydot.com. Abgerufen am 9. Februar 2019.
  3. Monero - secure, private, untraceable. In: Webseiten. Abgerufen am 9. Februar 2019.
  4. Egalitarian proof of work. In: cryptonote.org. Abgerufen am 10. Februar 2019.