Crystal Dunn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crystal Dunn
Crystal Dunn USWNTvsMEX (cropped).JPG
Dunn im Nationaltrikot (2014)
Informationen über die Spielerin
Name Crystal Alyssia Dunn
Geburtstag 3. Juli 1992
Geburtsort New Hyde Park, New YorkUSA
Größe 155 cm
Position Abwehrspielerin
Stürmerin
Juniorinnen
Jahre Station
2010–2013 North Carolina Tar Heels
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011
2014–2016
2017–
Long Island Rough Riders
Washington Spirit
Chelsea LFC
2 0(1)
54 (17)
0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008–2009
2009–2010
2008–2012
2013–
USA U17
USA U18
USA U20
USA


38 0(0)
30 (12)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 3. Januar 2017

2 Stand: 10. April 2016

Crystal Alyssia Dunn (* 3. Juli 1992 in New Hyde Park, New York) ist eine US-amerikanische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dunn spielte während ihres Studiums an der University of North Carolina at Chapel Hill für das dortige Hochschulteam der North Carolina Tar Heels und parallel dazu im Jahr 2011 sporadisch für die W-League-Franchise der Long Island Rough Riders.[1] Beim College-Draft zur NWSL-Saison 2014 wurde sie als erste Spielerin überhaupt von der Franchise der Washington Spirit gedraftet[2] und debütierte für diese am 13. April im Heimspiel gegen Western New York Flash. In der Saison 2015 wurde Dunn mit 15 Saisontreffern erfolgreichste Torschützin der NWSL und als MVP der regulären Saison ausgezeichnet, im Play-off-Halbfinale unterlag man jedoch wie bereits im Vorjahr dem Seattle Reign FC. Im Januar 2017 wechselte sie nach England zum Chelsea LFC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dunn spielte für die U-17-, U-18- und U-20-Mannschaften der USA und nahm unter anderem an der U-17-WM 2008, der U-20-WM 2010 und der U-20-WM 2012 teil.

Am 13. Februar 2013 kam sie bei einem Freundschaftsspiel gegen Schottland erstmals in der A-Nationalmannschaft der USA zum Einsatz und nahm mit dieser wenige Wochen später siegreich am Algarve-Cup 2013 teil. Auch für den Algarve-Cup 2015 wurde sie nominiert, kam aber zu keinem Einsatz. Nachdem sie für die WM 2015 nicht nominiert worden war, stand sie im September 2015 wieder im Kader für zwei Spiele gegen Haiti. Im ersten Spiel am 17. September erzielte sie in der Nachspielzeit mit dem 5:0-Endstand ihr erstes Länderspieltor.[3]

Am 15. Februar 2016 erzielte sie im Rahmen der Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele 2016 beim ersten Länderspiel der USA gegen Puerto Rico, das mit 10:0 gewonnen wurde, erstmals fünf Tore in einem Länderspiel, was zuvor erst sechs US-Spielerinnen gelang.[4] Sie kam in allen Spielen zum Einsatz und wurde mit insgesamt sechs Toren mit dem „Goldenen Schuh“ als beste Torschützin ausgezeichnet.[5]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Crystal Dunn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Long Island Rough Riders - 2011 Statistics, uslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 21. Januar 2014.
  2. SPIRIT SELECT CRYSTAL DUNN WITH FIRST OVERALL PICK, nwslsoccer.com (englisch). Abgerufen am 17. Januar 2014.
  3. ussoccer.com: „WNT Defeats Haiti 5-0 at Ford Field in Detroit“
  4. ussoccer.com: „WNT Tops Olympic Qualifying Group After 10-0 Shutout Against Puerto Rico“
  5. concacaf.com: „TSG announces CWOQ Best XI, Awards“