Cube Berlin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
cube berlin April 2020

Der cube berlin (Eigenschreibweise) ist ein Bürogebäude auf dem Washingtonplatz in unmittelbarer Nachbarschaft zum Berliner Hauptbahnhof, das im Februar 2020 eingeweiht wurde. Das Gebäude ist Teil des 40 Hektar großen Stadtquartiers Europacity und schließt dessen südlichen Teil ab.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das auffällige zehngeschossige Gebäude mit einer Breite, Höhe und Länge von jeweils 42,5 Metern ist gekennzeichnet durch eine nach innen gefaltete Glasfassade.[1] Die vollflächig mit Falten und Knicken gestaltete Fassade spiegelt die Umgebung wie ein Kaleidoskop. Neben dem individuellen Aussehen erfüllen die Faltungen mehrere praktische Aufgaben: hinter ihnen verbergen sich auf jedem Obergeschoss kleine Terrassen, die aber nur den Mietern zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss ziehen auf rund 1000 Quadratmeter gastronomische Einrichtungen ein und werden einen Teil eines öffentlichen Marktplatzes bilden. Die voll vermietete Fläche des Geschäftshauses beträgt 17.000 Quadratmeter, genutzt unter anderem von einer Anwaltskanzlei und von der Deutschen Bahn.

Das Innere des Cube ist mit modernster Technik ausgestattet, dazu gehören eine Mobile App-Steuerung zur Öffnung der Tiefgaragenschranke, danach zur Öffnung des Foyers. Über die gleiche Technik können auch Personen im Haus gefunden werden und der Fahrstuhl hält automatisch in der Etage, auf der der Nutzer sein Büro hat. – Insgesamt sind 3800 Sensoren für die intelligente Steuerung verbaut.[2]

Darüber hinaus wird die bei der Sonneneinstrahlung entstehende Energie zur Kühlung der zugeführten Frischluft eingesetzt. Beschichtete Fensterscheiben verringern das Aufheizen des Inneren. Die Architekten 3XN Architects aus Kopenhagen und der Bauherr betonen, dass das Cube Berlin ressourcenschonend und energieeffizient ausgelegt ist.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauträger des zu Beginn des 21. Jahrhunderts geplanten Geschäftshauses war die Firma CA Immo. Entworfen hat das auffällige Bauwerk das dänische Architekturbüro 3XN. Die Baukosten betrugen rund 100 Millionen Euro. Die Fertigstellung verzögerte sich infolge der Finanzkrise des Jahres 2008 um viele Jahre, der Baubeginn erfolgte erst im Jahr 2017.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cube berlin (Europacity) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Homepage der Architekten mit einer detaillierten Beschreibung des Projekts Cube (englisch), abgerufen am 21. April 2020.
  2. a b Ulrich Paul: Glaswürfel mit Knick in der Fassade. In: Berliner Zeitung, 19. Februar 2020, S. 12 (Printausgabe). Cube am Hauptbahnhof ist fertig (Online-Ausgabe), 18. Februar 2020.
  3. Uwe Aulich: Cube in Berlin: Dieser Glaswürfel wird am Hauptbahnhof gebaut. In: Berliner Zeitung. (berliner-zeitung.de [abgerufen am 4. September 2018]).
  4. Lernendes Bürogebäude Cube Berlin von 3XN Architects. In: bba. 21. August 2018 (bba-online.de [abgerufen am 4. September 2018]).

Koordinaten: 52° 31′ 24,9″ N, 13° 22′ 9″ O