Cummins B-Serie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cummins Engine
5,9-Liter-Motor, Ventildeckel entfernt (Motor mit Ladeluftkühler)

5,9-Liter-Motor, Ventildeckel entfernt
(Motor mit Ladeluftkühler)

Cummins B-Serie, Typ 6BT
Produktionszeitraum: seit 1984
Hersteller: Cummins Engine
Funktionsprinzip: Diesel
Motorenbauform: Reihe-6
Ventilsteuerung: OHV
Hubraum: 5890 cm3
Gemischaufbereitung: Mechanische Direkteinspritzung
Motoraufladung: Turbolader
Leistung: 119 kW
Max. Drehmoment: 542 N·m
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Motor der Cummins B-Serie ist ein Reihensechszylinder-Dieselmotor von Cummins Engine, der seit 1984 gebaut wird. Seitdem wurde der Motor ständig weiterentwickelt, der Hubraum wurde von 5,9 auf 6,7 Liter angehoben. Als Industriemotor für die Anwendung in Nutzfahrzeugen konzipiert, erlangte die B-Serie Bekanntheit durch die Verwendung in Ram-Pickup-Trucks ab 1989. Gefertigt wurde die B-Serie von Consolidated Diesel Company in North Carolina. Mit einer durchschnittlichen Laufleistung von 483.000 km bis zur ersten Motorüberholung gilt die B-Serie in Ram-Trucks als langlebig. Im Nachfolgenden wird auf den ersten Motor der B-Serie, den Typ 6BT eingegangen.

Technik, Typ 6BT (1984–1991)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche, bis 1991 gebaute Motor des Typs 6BT ist ein wassergekühlter langhubiger 5,9-Liter-Reihensechszylinder-Dieselmotor mit einem Graugussmotorblock. Die Zylinderbohrung beträgt 102,11 mm (4,02 Zoll), der Hub 119,89 mm (4,72 Zoll). Von den Kolben wird die Kraft über Pleuel mit einem I-förmigen Schaft auf eine Kurbelwelle aus Schmiedestahl übertragen. Die Kurbelwelle treibt über Stirnräder eine untenliegende Nockenwelle an, die über Stößel, Stoßstangen und Kipphebel zwei hängende Ventile je Zylinder betätigt. Die Zylinderköpfe aus Gusseisen sind als Einzelzylinderköpfe ausgeführt, die Ventildeckel sind einzeln abnehmbar. Von der Kurbelwelle des Motors aus werden alle Nebenaggregate des Motors über einen Riemen angetrieben. Für die Gemischaufbereitung hat der Motor eine mechanisch gesteuerte Verteilereinspritzpumpe von Bosch, der Kraftstoff wird direkt eingespritzt. Der Ansaugkrümmer des Motors ist aus Aluminium hergestellt, die für die Verbrennung notwendige Luft wird von einem Turbolader in die Brennräume gepresst.

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kenngrößen 6BT
Motorenbauform Sechszylinderreihenmotor
Funktionsprinzip Dieselmotor
Gemischaufbereitung Mechanische Direkteinspritzung
Aufladung 1 × Turbolader
Ventilsteuerung OHV-Ventilsteuerung,
1 × Einlass-, 1 × Auslassventil
Bohrung × Hub 102,108 × 119,888 mm
Hubraum 5890 cm³
Nennleistung SAE (brutto)[A 1] 160 bhp (119,31 kW) bei 2500 min−1
Drehmoment SAE (brutto)[A 1] 400 lb-ft (542,33 N·m) bei 1700 min−1
Verdichtungsverhältnis 17 : 1

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Leistung ist in Brutto-Pferdestärke (bhp) und das Drehmoment in Pfundfuß angegeben und nach SAE-Standard gemessen worden; Lichtmaschine, Wasserpumpe, Servolenkungshydraulikpumpe und Auspuffanlage sind für die Messung demontiert worden. Bei einer in Deutschland üblichen Messung nach DIN würden die Werte geringer ausfallen.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]