Cures (Sarthe)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cures
Cures (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Sarthe (72)
Arrondissement Mamers
Kanton Loué
Gemeindeverband Champagne Conlinoise et Pays de Sillé
Koordinaten 48° 6′ N, 0° 0′ OKoordinaten: 48° 6′ N, 0° 0′ O
Höhe 77–176 m
Fläche 11,57 km²
Einwohner 471 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 41 Einw./km²
Postleitzahl 72240
INSEE-Code

Cures ist eine französische Gemeinde mit 471 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Sarthe in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Mamers und zum Kanton Loué (bis 2015: Kanton Conlie). Die Einwohner werden Curois genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cures liegt etwa 18 Kilometer nordwestlich von Le Mans. Umgeben wird Cures von den Nachbargemeinden Conlie im Norden und Nordwesten, Domfront-en-Champagne im Norden, Lavardin im Osten, Degré im Südosten, La Quinte im Süden und Südosten sowie Bernay-Neuvy-en-Champagne im Süden und Süden.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 426 451 413 340 400 473 528 521
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin
Kirche Saint-Martin

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Sarthe. Flohic Editions, Band 1, Paris 2000, ISBN 2-84234-106-6, S. 409–410.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cures – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien