Curling-Weltmeisterschaft der Damen 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Titlis Glacier Mountain Curling-Weltmeisterschaft der Damen 2013 wurde im Volvo Sports Centre in Riga, Lettland, zwischen dem 16. und dem 24. März 2013 ausgetragen. Es war das erste Mal, dass Lettland Austragungsort einer Curling-Weltmeisterschaft der Damen war. Dieser Wettkampf war außerdem ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Winterspiele 2014.

Qualifikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgenden Nationen haben sich für eine Teilnahme an den Curling-Weltmeisterschaften der Damen 2013 qualifiziert:

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KanadaKanada Kanada China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China DanemarkDänemark Dänemark
Ottawa CC, Ottawa

Skip: Rachel Homan
Third: Emma Miskew
Second: Alison Kreviazuk
Lead: Lisa Weagle
Alternate: Stephanie LeDrew

Harbin CC, Harbin

Skip: Wang Bingyu
Third: Liu Yin
Second: Yue Qingshuang
Lead: Zhou Yan
Alternate: Liu Jinli

Hvidovre CC, Hvidovre

Skip: Lene Nielsen
Third: Helle Simonsen
Second: Jeanne Ellegaard
Lead: Maria Poulsen
Alternate: Mette de Neergaard

DeutschlandDeutschland Deutschland ItalienItalien Italien JapanJapan Japan
SC Riessersee, Garmisch-Partenkirchen

Skip: Andrea Schöpp
Third: Imogen Oona Lehmann
Second: Corinna Scholz
Lead: Stella Heiß
Alternate: Nicole Muskatewitz

CC Dolomiti, Cortina d’Ampezzo

Skip: Diana Gaspari
Third: Giorgia Apollonio
Second: Chiara Olivieri
Lead: Claudia Alverá
Alternate: Maria Gaspari

Karuizawa CC, Karuizawa

Skip: Satsuki Fujisawa
Third: Miyo Ichikawa
Second: Emi Shimizu
Lead: Chiaki Matsumura
Alternate: Miyuki Satoh

LettlandLettland Lettland RusslandRussland Russland SchottlandSchottland Schottland
Jelgavas KK, Jelgava

Skip: Iveta Staša-Šaršūne
Third: Ieva Krusta
Second: Zanda Bikše
Lead: Dace Munča
Alternate: Una Ģērmane

Moskvitch CC, Moskau

Skip: Anna Sidorowa
Third: Ljudmila Priwiwkowa
Second: Margarita Fomina
Lead: Jekaterina Galkina
Alternate: Nkeiruka Jesech

Dunkeld CC, Dunkeld

Skip: Eve Muirhead
Third: Anna Sloan
Second: Vicki Adams
Lead: Claire Hamilton
Alternate: Lauren Gray

SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Skellefteå CC, Skellefteå

Fourth: Maria Prytz
Third: Christina Bertrup
Second: Maria Wennerström
Skip: Margaretha Sigfridsson
Alternate: Agnes Knochenhauer

CC Aarau, Aarau

Skip: Silvana Tirinzoni
Third: Marlene Albrecht
Second: Esther Neuenschwander
Lead: Sandra Gantenbein
Alternate: Manuela Siegrist

Madison CC, Madison

Skip: Erika Brown
Third: Debbie McCormick
Second: Jessica Schultz
Lead: Ann Swisshelm
Alternate: Sarah Anderson

Round Robin Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlüssel
Qualifiziert für die Playoffs
Qualifiziert zum Tiebreaker
Team Skip W L PF PA Ends
Gewonnen
Ends
Verloren
Punktlose
Ends
Gestohlene
Ends
Treffer %
SchwedenSchweden Schweden Margaretha Sigfridsson 10 1 90 45 46 33 16 17 85 %
SchottlandSchottland Schottland Eve Muirhead 10 1 86 50 48 36 8 14 85 %
KanadaKanada Kanada Rachel Homan 8 3 69 53 45 41 18 12 83 %
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Erika Brown 6 5 75 62 48 41 14 11 80 %
SchweizSchweiz Schweiz Silvana Tirinzoni 6 5 65 71 44 44 14 12 76 %
RusslandRussland Russland Anna Sidorowa 6 5 70 67 46 43 11 12 83 %
JapanJapan Japan Satsuki Fujisawa 5 6 62 78 42 47 12 9 77 %
DanemarkDänemark Dänemark Lene Nielsen 4 7 65 68 42 47 19 9 79 %
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China Wang Bingyu 4 7 63 74 43 46 16 9 80 %
ItalienItalien Italien Diana Gaspari 3 8 56 85 34 46 24 4 75 %
DeutschlandDeutschland Deutschland Andrea Schöpp 3 8 59 75 41 49 16 6 78 %
LettlandLettland Lettland Iveta Staša-Šaršūne 1 10 55 84 41 48 12 8 70 %

Tiebreaker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

5. vs. 6.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 22. März, 9:00

Team
1234567891011Gesamt
RusslandRussland RusslandRecht des letzten Steins010110200106
SchweizSchweiz Schweiz
001003011017

Gewinner vs. 4.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 22. März, 14:00

Team
12345678910Gesamt
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
10100211017
SchweizSchweiz SchweizRecht des letzten Steins01001000204

Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Page-Playoffs Halbfinale Finale
                           
1  SchwedenSchweden Schweden 7  
2  SchottlandSchottland Schottland 5       1  SchwedenSchweden Schweden 5
  2  SchottlandSchottland Schottland 8
    2  SchottlandSchottland Schottland 6
  3  KanadaKanada Kanada 7  
3  KanadaKanada Kanada 7
4  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6  

1 vs. 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 22. März, 19:00

Team
12345678910Gesamt
SchwedenSchweden SchwedenRecht des letzten Steins02010100037
SchottlandSchottland Schottland
00101012005

3 vs. 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 23. März, 14:00

Team
12345678910Gesamt
KanadaKanada KanadaRecht des letzten Steins20200201007
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
01011010116

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 23. März, 19:00

Team
12345678910Gesamt
SchottlandSchottland SchottlandRecht des letzten Steins20201010118
KanadaKanada Kanada
02020102007

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 24. März, 9:00

Team
12345678910Gesamt
KanadaKanada KanadaRecht des letzten Steins10301020108
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
02010101016

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 24. März, 14:00

Team
12345678910Gesamt
SchwedenSchweden SchwedenRecht des letzten Steins02001010105
SchottlandSchottland Schottland
00120101016

Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Top 5 nach Position[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nur Round robin

Leads  %
DanemarkDänemark Maria Poulsen 86
China VolksrepublikVolksrepublik China Zhou Yan 86
RusslandRussland Jekaterina Galkina 85
DeutschlandDeutschland Corinna Scholz 83
SchottlandSchottland Claire Hamilton 83
Seconds  %
KanadaKanada Alison Kreviazuk 87
SchwedenSchweden Maria Wennerström 86
SchottlandSchottland Vicki Adams 86
RusslandRussland Margarita Fomina 85
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jessica Schultz 80
Thirds  %
SchwedenSchweden Christina Bertrup 86
SchottlandSchottland Anna Sloan 84
KanadaKanada Emma Miskew 82
RusslandRussland Ljudmila Priwiwkowa 81
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Debbie McCormick 80
Skips  %
SchottlandSchottland Eve Muirhead 87
SchwedenSchweden Maria Prytz 86
KanadaKanada Rachel Homan 82
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erika Brown 81
RusslandRussland Anna Sidorowa 81

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]