Curling-Weltmeisterschaft der Herren 1984

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spielort: Duluth, Minnesota, Vereinigte Staaten

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren 1984 (offiziell: Air Canada Silver Broom 1984) war die 26. Austragung (inklusive Scotch Cup) der Welttitelkämpfe im Curling der Herren. Sie wurde vom 2. bis 8. April des Jahres in der US-amerikanischen Stadt Duluth, Minnesota, im Memorial Auditorium veranstaltet.

Die Curling-Weltmeisterschaft der Herren wurde in einem Rundenturnier (Round Robin) zwischen den Mannschaften aus Schottland, Kanada, den Vereinigten Staaten, der Bundesrepublik Deutschland, Schweden, Norwegen, der Schweiz, Dänemark, Italien und Österreich ausgespielt.

Die Spiele wurden auf zehn Ends angesetzt.

Im Endspiel standen sich Norweger und die Schweizer gegenüber. Die Skandinavier setzten sich gegen die Schweizer Eidgenossen durch und feierten ihren zweiten Triumph bei einer Herren-WM.

Teilnehmende Nationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland DanemarkDänemark Dänemark ItalienItalien Italien KanadaKanada Kanada NorwegenNorwegen Norwegen
CC Schwenningen, Schwenningen

Skip: Keith Wendorf
Third: Hans Dieter Kiesel
Second: Sven Salle
Lead: Heiner Martin

Gentofte CC, Kopenhagen

Skip: Christian Thune
Third: Niels Siggaard
Second: Jens Maller
Lead: Torsten Søndergaard

Tofane CC, Cortina d’Ampezzo

Fourth: Andrea Pavani
Third: Franco Sovilla
Skip: Giancarlo Valt
Lead: Stefano Morona

Pembina CC, Winnipeg, MB

Skip: Mike Riley
Third: Brian Toews
Second: John Helston
Lead: Russ Wookey

Snarøen CC, Oslo

Skip: Eigil Ramsfjell
Third: Sjur Loen
Second: Gunnar Meland
Lead: Bo Bakke

OsterreichÖsterreich Österreich SchottlandSchottland Schottland SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Kitzbühel CC, Kitzbühel

Skip: Günther Märker
Third: Ronald Koudelka
Second: Günther Mochny
Lead: Ernst Egger
Ersatz: Günther Hummelt

Dunning CC, Dunning

Skip: Mike Hay
Third: David Hay
Second: David Smith
Lead: Russel Keiller
Ersatz: Gordon Sneddon

Karlstads CK, Karlstad

Skip: Connie Östlund
Third: Per Lindeman
Second: Carl von Wendt
Lead: Bo Andersson

Dübendorf CC, Dübendorf

Skip: Peter Attinger, Jr.
Third: Bernhard Attinger
Second: Werner Attinger
Lead: Kurt Attinger

Hibbing CC, Hibbing, MN

Fourth: Joe Roberts
Skip: Bruce Roberts
Second: Gary Kieffman
Lead: Jerry Scott

Tabelle der Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schlüssel
Qualifiziert für die Play-offs
Tie-Breaker
Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. SchwedenSchweden Schweden 9 7 2
2. SchweizSchweiz Schweiz 9 7 2
3. KanadaKanada Kanada 9 6 3
4. NorwegenNorwegen Norwegen 9 6 3
5. Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 9 6 3
6. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 9 5 4
7. SchottlandSchottland Schottland 9 5 4
8. ItalienItalien Italien 9 2 7
9. DanemarkDänemark Dänemark 9 1 8
10. OsterreichÖsterreich Österreich 9 0 9

Ergebnisse der Round Robin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Runde 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
KanadaKanada KanadaDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 9:5
Begegnung Resultat
NorwegenNorwegen NorwegenSchwedenSchweden Schweden 4:7
Begegnung Resultat
SchottlandSchottland SchottlandVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:11
Begegnung Resultat
DanemarkDänemark DänemarkSchweizSchweiz Schweiz 2:16
Begegnung Resultat
OsterreichÖsterreich ÖsterreichItalienItalien Italien 6:9

Runde 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
OsterreichÖsterreich ÖsterreichNorwegenNorwegen Norwegen 5:12
Begegnung Resultat
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenItalienItalien Italien 6:3
Begegnung Resultat
KanadaKanada KanadaDanemarkDänemark Dänemark 7:3
Begegnung Resultat
SchottlandSchottland SchottlandDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 6:4
Begegnung Resultat
SchwedenSchweden SchwedenSchweizSchweiz Schweiz 8:2

Runde 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
SchweizSchweiz SchweizItalienItalien Italien 11:5
Begegnung Resultat
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandDanemarkDänemark Dänemark 8:3
Begegnung Resultat
SchwedenSchweden SchwedenOsterreichÖsterreich Österreich 6:0
Begegnung Resultat
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenKanadaKanada Kanada 6:2
Begegnung Resultat
SchottlandSchottland SchottlandNorwegenNorwegen Norwegen 5:8

Runde 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandSchwedenSchweden Schweden 8:5
Begegnung Resultat
SchottlandSchottland SchottlandKanadaKanada Kanada 4:9
Begegnung Resultat
NorwegenNorwegen NorwegenItalienItalien Italien 8:4
Begegnung Resultat
SchweizSchweiz SchweizOsterreichÖsterreich Österreich 7:4
Begegnung Resultat
DanemarkDänemark DänemarkVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 3:6

Runde 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
SchottlandSchottland SchottlandOsterreichÖsterreich Österreich 5:1
Begegnung Resultat
SchwedenSchweden SchwedenVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 6:4
Begegnung Resultat
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandSchweizSchweiz Schweiz 5:7
Begegnung Resultat
NorwegenNorwegen NorwegenDanemarkDänemark Dänemark 7:1
Begegnung Resultat
ItalienItalien ItalienKanadaKanada Kanada 2:6

Runde 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
ItalienItalien ItalienDanemarkDänemark Dänemark 7:5
Begegnung Resultat
KanadaKanada KanadaSchweizSchweiz Schweiz 4:6
Begegnung Resultat
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenNorwegenNorwegen Norwegen 5:6
Begegnung Resultat
SchwedenSchweden SchwedenSchottlandSchottland Schottland 4:6
Begegnung Resultat
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandOsterreichÖsterreich Österreich 7:2

Runde 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
NorwegenNorwegen NorwegenKanadaKanada Kanada 5:6
Begegnung Resultat
ItalienItalien ItalienDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 1:6
Begegnung Resultat
DanemarkDänemark DänemarkSchwedenSchweden Schweden 4:7
Begegnung Resultat
OsterreichÖsterreich ÖsterreichVereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 5:11
Begegnung Resultat
SchweizSchweiz SchweizSchottlandSchottland Schottland 5:3

Runde 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenSchweizSchweiz Schweiz 5:6
Begegnung Resultat
DanemarkDänemark DänemarkOsterreichÖsterreich Österreich 7:3
Begegnung Resultat
ItalienItalien ItalienSchottlandSchottland Schottland 2:3
Begegnung Resultat
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandNorwegenNorwegen Norwegen 8:3
Begegnung Resultat
KanadaKanada KanadaSchwedenSchweden Schweden 4:5

Runde 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
DanemarkDänemark DänemarkSchottlandSchottland Schottland 4:7
Begegnung Resultat
SchweizSchweiz SchweizNorwegenNorwegen Norwegen 3:9
Begegnung Resultat
OsterreichÖsterreich ÖsterreichKanadaKanada Kanada 2:9
Begegnung Resultat
ItalienItalien ItalienSchwedenSchweden Schweden 3:9
Begegnung Resultat
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte StaatenDeutschland BRBR Deutschland BR Deutschland 5:6

Tie-Breaker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die punktgleichen Mannschaften aus der Bundesrepublik Deutschland und Norwegen spielten den letzten offenen Platz für das Halbfinale aus.

Begegnung Resultat
Deutschland BRBR Deutschland BR DeutschlandNorwegenNorwegen Norwegen 5:6

Play-off[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turnierbaum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Halbfinale Finale
                 
1 SchwedenSchweden Schweden 3  
4 NorwegenNorwegen Norwegen 5  
  4 NorwegenNorwegen Norwegen 8
  2 SchweizSchweiz Schweiz 5
2 SchweizSchweiz Schweiz 9
3 KanadaKanada Kanada 8  

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
SchwedenSchweden SchwedenNorwegenNorwegen Norwegen 3:5
Begegnung Resultat
KanadaKanada KanadaSchweizSchweiz Schweiz 8:9

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Begegnung Resultat
NorwegenNorwegen NorwegenSchweizSchweiz Schweiz 8:5

Endstand[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Land
1 NorwegenNorwegen Norwegen
2 SchweizSchweiz Schweiz
3 SchwedenSchweden Schweden
4 KanadaKanada Kanada
5 Deutschland BRBR Deutschland BR Deutschland
6 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
7 SchottlandSchottland Schottland
8 ItalienItalien Italien
9 DanemarkDänemark Dänemark
10 OsterreichÖsterreich Österreich

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]