Cyril Miranda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cyril Miranda Skilanglauf
Cyril Miranda bei Olympia 2014

Cyril Miranda bei Olympia 2014

Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 25. März 1985
Geburtsort Le Chenit, FrankreichFrankreich Frankreich
Karriere
Verein Bois d'Amont
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
0Silber0 2008 Mals Sprint
Platzierungen im Skilanglauf-Weltcup
 Debüt im Weltcup 16. Dezember 2006
 Gesamtweltcup 62. (2007/08)
 Sprintweltcup 26. (2007/08)
letzte Änderung: 6. Mai 2014

Cyril Miranda (* 25. März 1985 in Le Chenit) ist ein französischer Skilangläufer. Er tritt vorwiegend in der Disziplin Sprint an.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miranda lief sein erstes Weltcuprennen im Dezember 2006 in La Clusaz, welches er aber nicht beendete. Seine ersten Weltcuppunkte holte er im Januar 2007 in Otepää mit dem 17. Platz im Sprint. Bei den U23 Weltmeisterschaften 2008 in Mals gewann er Silber im Sprint. In der Saison 2007/08 erreichte er zwei Top Zehn Platzierungen bei Weltcuprennen, dabei einmal den fünften Platz im Sprint in Stockholm und beendete die Saison auf dem 62. Platz im Gesamtweltcup und den 26. Rang in der Sprintwertung. Dies sind seine bisher besten Weltcupgesamtergebnisse. Die Tour de Ski 2008/09 beendete er auf dem 45. Rang. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2009 in Liberec erreichte er den zehnten Platz im Sprint und den fünften Platz im Teamsprint. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver belegte er den 16. Rang im Sprint und den siebten Platz im Teamsprint. Den 42. Rang im Sprint und den achten Platz im Teamsprint errang er bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2011 in Oslo. Bei den nordischen Skiweltmeisterschaften 2013 im Val di Fiemme erreichte er den 18. Platz im Sprint. Seine besten Platzierungen bei den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi waren der 16. Platz im Sprint und der zehnte Rang im Teamsprint.

Teilnahmen an Weltmeisterschaften und Olympischen Winterspielen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olympische Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010 Vancouver: 7. Platz Teamsprint Freistil, 16. Platz Sprint klassisch, 38. Platz 50 km klassisch Massenstart
  • 2014 Sotschi: 10. Platz Teamsprint klassisch, 16. Platz Sprint Freistil, 56. Platz 15 km klassisch

Nordische Skiweltmeisterschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 Sapporo: 11. Platz Teamsprint Freistil, 12. Platz Sprint klassisch
  • 2009 Liberec: 5. Platz Teamsprint klassisch, 10. Platz Sprint Freistil
  • 2011 Oslo: 8. Platz Teamsprint klassisch, 42. Platz Sprint Freistil
  • 2013 Val di Fiemme: 18. Platz Sprint klassisch

Platzierungen im Weltcup[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltcup-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt die erreichten Platzierungen im Einzelnen.

  • Platz 1.–3.: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Hinweis: Bei den Distanzrennen erfolgt die Einordnung gemäß FIS.
Platzierung Distanzrennena Skiathlon
Verfolgung
Sprint Etappen-
rennen
b
Gesamt Team c
≤ 5 km ≤ 10 km ≤ 15 km ≤ 30 km > 30 km Sprint Staffel
1. Platz  
2. Platz  
3. Platz  
Top 10 5 5 4 1
Punkteränge 2 18 20 10 3
Starts 1 5 1 1 43 5 56 10 3
Stand: Saisonende 2014/15
a inkl. Individualstarts und Massenstarts gemäß FIS-Einordnung
b Gesamtes Rennen, nicht Einzeletappen, z. B. Tour de Ski, Nordic Opening, Saison-Finale
c Mangels geeigneter Quellen vor 2001 eventuell unvollständig

Weltcup-Gesamtplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Gesamt Distanz Sprint
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2006/07 28 95. 9 88. 19 53.
2007/08 99 62. - - 99 26.
2008/09 94 64. - - 94 28.
2009/10 85 72. 1 123. 84 30.
2010/11 59 81. 19 72. 40 50.
2011/12 37 96. 24 74. 13 81.
2012/13 9 147. - - 9 89.
2013/14 48 91. 5 99. 43 46.
2014/15 2 152. - - 2 94.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]