Cyril Northcote Parkinson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyril Northcote Parkinson, 1961

Cyril Northcote Parkinson (* 30. Juli 1909 in Barnard Castle im County Durham; † 9. März 1993 in Canterbury) war ein britischer Historiker, Soziologe und Publizist.

Parkinson lebte mehr als zehn Jahre in Singapur und lehrte an der der Universität Malaya Geschichte. Später war er Präsident des Parkinson Institut N. V. Amsterdam und lebte auf der Isle of Man. Seine Hobbys waren Malen, Segeln, Fechten und Architektur. Er ist der Entdecker der nach ihm benannten Parkinsons Gesetze, zum Beispiel über die Beobachtung, dass Arbeit genau in dem Maße ausgedehnt wird, wie Zeit zu ihrer Erledigung zur Verfügung steht (Bürokratiewachstum). Vor einem solchen Hintergrund konnte er auch anhand von konkreten Beispielen nachweisen, dass Verwaltungen einen stetigen jährlichen Zuwachs an Personal verzeichnen, der unabhängig vom Umfang der Aufgaben der Verwaltungen ist.

Er wurde durch über 60 Bücher weltweit bekannt. An seinem Geburtshaus in der Galgate in Barnard Castle erinnert heute eine Gedenkplakette an ihn.

Theoreme von Parkinson (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Das erste Gesetz von Parkinson: "Work expands so as to fill the time available for its completion."
  • Die Parkinsonsche Proportionalregel: "Bei Budgetdebatten ist die für die Diskussion eines Ausgabenpostens aufgebrachte Zeit umgekehrt proportional zu dessen Höhe."

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

Belletristik[Bearbeiten]

Richard Delancey Reihe
Anderes
  • Die listigen Ponies von Ditchbury. Ein zeitgemässes Märchen für Erwachsene („Ponies Plot“). Fischer, Frankfurt/M. 1976, ISBN 3-436-02370-1 (Nachdr. d. Ausg. Düsseldorf 1966).
  • Horatio Hornblower. Sein Leben und seine Zeit; eine fiktive Biographie („The Life and Times of Horatio Hornblower“). Ullstein, Frankfurt/M. 1970, ISBN 3-548-22207-2.
  • Manhunt. A novel. Manx Publ., Douglas 1990, ISBN 1-873120-00-1.

Sachbücher[Bearbeiten]

als Autor
  • Edward Pellew, Viscount Exmouth. Admiral of the Red. Methuen, London 1934.
  • Trade in the Eastern Seas. Cass Books, London 1966.
  • Asien und Europa in den Gezeiten der Geschichte („East and West“). Econ Verlag, Düsseldorf 1963.
  • Britannia Rules. The classical age of naval history 1793-1815. Sutton Books, Gloucester 1987, ISBN 0-86299-468-3.
  • Gunpowder, Treason and Plot. Weidenfeld & Nicolson, London 1978, ISBN 0-297-77224-4.
  • Portsmouth Point. The Navy in Fiction, 1793-1815. University Press, Liverpool 2005, ISBN 0-85323-139-7 (Nachdr. d. Ausg. Liverpool 1948).
  • A short history of Malaga. Moore Press, Singapur 1956.
  • Parkinsons Gesetz und andere Studien über die Verwaltung („Parkinson's Law“). Ullstein Taschenbuchverlag, München 2001, ISBN 3-548-75072-9.
  • The Evolution of Political Thought. 4. Aufl. Viking Press, New York 1966.
  • ... alles von unserem Geld. Eine Studie über die Steuern („The Law and the Profits“). Rowohlt, Reinbek 1972, ISBN 3-499-16729-8.
  • Favoriten und Außenseiter. Eine Studie über den Erfolg in Wirtschaft und Gesellschaft („In-Laws and Outlaws“). Rowohlt, Reinbek 1971, ISBN 3-499-16710-7.
  • Parkinsons Blick in die Wirtschaft („Parkinsanities“). Rowohlt, Reinbek 1971, ISBN 3-499-16701-8.
  • Good-bye, Karl Marx („Left Luggage from Marx to Wilson“). Rowohlt, Reinbek 1973, ISBN 3-499-16808-1.
  • Mrs. Parkinsons Gesetz und andere Untersuchungen auf dem Gebiet der Hauswissenschaft („Mrs. Parkinson's Law“). Droemer Knaur, München 1974, ISBN 3-426-00250-7.
  • Big Business. Wie die Großen der Wirtschaft ihr Geld erwarben und was sie damit machen Econ Verlag, Düsseldorf / Wien 1975 ISBN 3-430-17358-2.
  • Das Mañana-Gesetz. Die Kunst, Entscheidungen auf die lange Bank zu schieben („The Law of Delay“). Rowohlt, Reinbek 1978, ISBN 3-499-16824-3.
  • Die nerzgefütterte Mausefalle („The fur-lined mousetrap“). Droemer Knaur, München 1975, ISBN 3-426-00380-5.
  • Parkinsons neues Gesetz („The law“). Rowohlt, Reinbek 1994, ISBN 3-499-17848-6.
  • Perfektes Management („Management for everyone“). Verlag der Wirtschaft, Berlin 1993, ISBN 3-349-00944-1.
  • Unternehmer-Dschungel. Ihr Wegweiser durch den Unternehmer-Alltag („The management jungle“). Rentrop, Bonn 1990, ISBN 3-8125-0132-5 (zusammen mit Minoo K. Rustomji).
als Herausgeber
  • The Trade Winds. A study of British overseas trade during the French wars 1793-1795. Allen & Unwin, London 1948.
  • Samuel Waters: Samuel Waters, lieutenant R.N.; his memoirs. University Press, Liverpool 2005, ISBN 0-85323-149-4 (Nachdr. d. Ausg. Liverpool 1949).

Hörbücher[Bearbeiten]

  • Discusses Political Science with Julian H. Franklin. 1959 (10 LPs).

Weblinks[Bearbeiten]