Cyrille Florent Bella

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyrille Bella
Spielerinformationen
Name Cyrille Florent Bella
Geburtstag 11. Juni 1975
Größe 191 cm
Position Mittelstürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
bis 1998 Cerro Porteño
1998–2000 SC Paderborn 07 55 (11)
2000–2005 LR Ahlen 131 (37)
2005–2006 Rot-Weiß Oberhausen 6 0(1)
2006–2007 SV Wilhelmshaven 18 0(0)
2007–1/08 vereinslos
1/08–2008 Hammer SpVg 13 0(7)
2008–12/08 Kitchee SC
1/09–2009 FC Gütersloh 2000 13 0(4)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1997–2003 Kamerun 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 30. Juni 2008

Cyrille Florent Bella (* 11. Juni 1975) ist ein kamerunischer Fußballspieler. Der Stürmer verbrachte den größten Teil seiner bisherigen Laufbahn in Deutschland.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cyrille Florent Bella wechselte 1998 vom paraguayischen Erstligisten Cerro Porteño nach Deutschland zum SC Paderborn 07. Mit diesem traf er in den folgenden beiden Jahren in der drittklassigen Regionalliga West/Südwest an.

2000 wechselte Bella zum damaligen Aufsteiger in die 2. Bundesliga LR Ahlen. Bei diesem bestritt er in den folgenden Jahren 131 Zweitligaspiele, in denen er 37 Tore erzielte.
Anfang 2005 wurde er unter Trainer František Straka aufgrund von Übergewicht zur zweiten Mannschaft des Vereins abgeschoben[1].

Es folgte je ein Jahr bei den Nord-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen und SV Wilhelmshaven. Bei keinem der beiden Vereine konnte Bella den Abstieg in die damals viertklassige Oberliga verhindern. Nach einem halben Jahr Vereinslosigkeit spielte er von Januar 2008 bis Juli 2008 beim Oberligisten Hammer SpVg. Anschließend ging er für eine halbe Spielzeit nach Hongkong zum chinesischen Erstligisten Kitchee SC. Im Februar 2009 schloss er sich dem NRW-Oberligisten FC Gütersloh 2000 für den Rest der laufenden Saison an.

In der kamerunischen Nationalmannschaft bestritt Bella in den Jahren 1997 und 2003 je ein Spiel. Zudem stand er beim Konföderationen-Pokal 2003 im kamerunischen Kader, jedoch ohne eingesetzt zu werden [2][3][4].

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/artikel/312943
  2. http://www.rsssf.com/tablesk/kam-intres-detwcq.html
  3. http://www.rsssf.com/intldetails/2003af.html
  4. http://www.kicker.de/news/fussball/2bundesliga/startseite/artikel/285024