Dänische Superliga 2001/02

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 2001/02 war die 12. Saison der dänischen Superliga, welche vom dänischen Fußballverband (Dansk Boldspil-Union) ausgetragen wurde. Die Saison begann am 21. Juli 2001 mit der Partie FC København gegen Viborg FF und endete am 16. Mai 2002.

Als Aufsteiger aus der Viasat Sport Division kamen Esbjerg fB und Vejle BK hinzu.

Nach Saisonende[Bearbeiten]

Brøndby IF konnte sich als dänischer Meister für die 2. Qualifikationsrunde der UEFA Champions League 2002/03 qualifizieren. FC København und FC Midtjylland schafften die Teilnahme an der 1. Qualifikationsrunde des UEFA-Pokals 2002/03. AB København qualifizierte sich für die 1. Runde des UEFA Intertoto Cups 2002

Der Vejle BK und Lyngby BK steigen in die Viasat Sport Division ab.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N T GT Diff. Punkte
1. Brøndby IF 33 20 9 4 74 28 +46 69
2. FC København 33 20 9 4 62 25 +37 69
3. FC Midtjylland 33 16 9 8 47 27 +20 57
4. Aalborg BK 33 16 6 11 52 45 +7 54
5. AB København 33 13 11 9 48 38 +10 50
6. Odense BK 33 13 10 10 56 51 +5 49
7. Esbjerg fB 33 13 6 14 42 44 -2 45
8. Viborg FF 33 10 11 12 46 45 +1 41
9. Silkeborg IF 33 8 8 17 41 50 -9 32
10. Aarhus GF 33 7 10 16 42 56 -14 31
11. Vejle BK 33 6 10 17 38 72 -34 28
12. Lyngby BK 33 2 9 22 25 92 -67 15

Torschützenliste[Bearbeiten]

Position Player Club Goals
1 Peter Madsen Brøndby IF 22
Kaspar Dalgas Odense BK 22
3 Morten Skoubo FC Midtjylland 19
4 Bo Nielsen Silkeborg IF 15
5 Ruben Bagger Brøndby IF 13
Søren Frederiksen Viborg FF 13
Indrek Zelinski Aalborg BK 13
8 Abdul Sule AB København 11
Thomas Frandsen Viborg FF 11
Saso Petrovski Viborg FF 11