Dänische Superliga 2007/08

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die dänische Superliga 2007/08 war die 18. Saison der Superliga, der höchsten dänischen Fußballliga. Das erste Spiel fand am 18. Juli 2007 statt und das letzte am 24. Mai 2008.

Jede Mannschaft spielte dreimal gegen jede andere Mannschaft, so dass jedes Team am Ende der Saison 33 Spiele absolviert hat. Für einen Sieg erhielt man drei Punkte, für ein Remis einen Punkt. Aalborg BK gewann die meisten Punkte in der Saison und wurde damit dänischer Meister. Die zwei schlechtesten Mannschaften, Viborg FF und Lyngby BK, mussten in die Viasat Sport Division absteigen und wurden für die Saison 2008/09 durch Vejle BK und Sønderjysk Elitesport ersetzt.

Tabelle[Bearbeiten]

Mannschaft Spiele S U N T GT Diff. Punkte
01 Aalborg BK 33 22 5 6 60 38 +22 71 2. Qualifikationsrunde UEFA Champions League 2008/09
02 FC Midtjylland 33 18 8 7 53 36 +17 62 1. Qualifikationsrunde UEFA-Pokal 2008/09
03 FC Kopenhagen 33 17 9 7 51 29 +22 53
04 Odense BK 33 12 16 5 46 27 +19 52 2. Runde UEFA Intertoto Cup 2008
05 AC Horsens 33 14 10 9 47 43 0+4 52
06 Randers FC 33 13 8 12 41 33 0+8 47
07 Esbjerg fB 33 13 6 14 59 54 0+5 45
08 Brøndby IF 33 11 10 12 44 44 000 43 1. Qualifikationsrunde UEFA-Pokal 2008/09 1
09 FC Nordsjælland 33 11 10 12 47 51 0-4 43
10 Aarhus GF 33 7 8 18 33 51 -18 29
11 Viborg FF 33 5 5 23 29 68 -39 20 Abstieg in die Viasat Sport Division
12 Lyngby BK 33 3 9 21 33 69 -36 18

1 Brøndby IF gewann den dänischen Pokalwettbewerb und FC Nordsjælland qualifizierte sich durch die Fair-Play-Wertung.

Die Meistermannschaft von Aalborg BK[Bearbeiten]

1. Aalborg BK
Aalborg BK

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Mannschaft Tore
1 DanemarkDänemark Jeppe Curth Aalborg BK 17
2 DanemarkDänemark Martin Bernburg FC Nordsjælland 14
3 DanemarkDänemark Peter Graulund Aarhus GF 13
DanemarkDänemark Henrik Hansen AC Horsens
5 DanemarkDänemark Frank Kristensen FC Midtjylland 12