Département Léman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Léman ist ein vormaliges französisches Département mit der Hauptstadt Genf.

Es wurde im Jahr 1798 errichtet aus folgenden Gebietsteilen:

Seit 1800 war das Département in drei Arrondissements gegliedert:

  • Genf
  • Bonneville,
  • Thonon.

Genf erlangte 1813 seine Unabhängigkeit (vergrößert um sechs Gemeinden der Landschaft Pays de Gex) wieder, seit 1814 als Mitglied der Eidgenossenschaft.